Forum: Politik
Russische Forderung: Westen soll "nationale Katastrophe" in Ukraine verhindern
DPA

Russland fordert vom Westen, die Regierung in Kiew zu bremsen. Der "Anti-Terror-Einsatz" in der Ostukraine müsse gestoppt werden, heißt es aus dem Moskauer Außenministerium.

Seite 1 von 45
micha-mille 29.05.2014, 17:49
1.

Zitat von sysop
Russland fordert vom Westen, die Regierung in Kiew zu bremsen. Der "Anti-Terror-Einsatz" in der Ostukraine müsse gestoppt werden, heißt es aus dem Moskauer Außenministerium.
Dann sollte Russland erstmal dafür sorgen, das keine weiteren Banditen ungebremst die Grenze Richtung Ukraine passieren können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hohoh 29.05.2014, 17:52
2. Schade

dass nicht nur Generäle in dem Hubschrauber saßen. Oder Politiker. Dann trifft es mal die Richtigen und nicht nur das Fußvolk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christy Mack 29.05.2014, 17:52
3. Verantwortung der Europäischen Union

Die EU sollte endlich handeln. Russland hat alles getan, z.B. noch mehr Truppen zurückgezogen, insgesamt von 40.000 Soldaten fast 100.000 Soldaten abgezogen, die Separatisten weitgehend entwaffnet und auch die Krim fast zurückgegeben. Nun ist die EU dran, ihre lupenrein demokratischen Versprechungen zu halten, z.B. endlich die jahrelang verschleppte Auflösung endlich abzuschließen und sich der SCO und auch der neuen EWU unterzuordnen. Putin hat hier das Sagen, sonst niemand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funnukem 29.05.2014, 17:57
4. Richtig

Zitat von sysop
Russland fordert vom Westen, die Regierung in Kiew zu bremsen. Der "Anti-Terror-Einsatz" in der Ostukraine müsse gestoppt werden, heißt es aus dem Moskauer Außenministerium.
Russland hat recht... die Offensive muss sofort gestoppt werden.

Ansonsten wird es enden wie in Jugoslawien oder Syrien!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
großvisionaer 29.05.2014, 17:58
5. Merkelwürdige ruhe

Komisch..als auf dem Maidan Polizisten sich schützen, war das hysterische geschreie hoch, jetzt wo Bomben und Jets im Einsatz gegen die Bevölkerung ist..herrscht eine unglaubliche Ruhe an der Medienfront.

Klaus Kleber übernehmen Sie....(so wie bei Jo Kaeser )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 29.05.2014, 17:59
6. Die Bundesregierung muss ...

sich unverzüglich für einen Stopp der Kampfhandlungen in der Ostukraine einsetzen***!!! Es kann nicht sein, dass Deutschland weiter zuschaut, wie dieses Gemetzel dort weiter geht und gleichzeitig als Mitinitiator der Ereignisse dort, seine Hände in Unschuld wäscht. Herr Steinmeier - der Pontius Pilatus - der Neuzeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marcus_XXL 29.05.2014, 17:59
7. Artillerie und Kampfjets gegen Zivilisten?

Als das zuletzt Assad machte, war der Westen kurz vor einem kollektivem "Schlaganfall"! Aber hey, der Präsident in Kiew ist ja "pro EU" und damit ist das alles schon ok! Mal ehrlich: Soll das jetzt in Zukunft immer so auf der Welt ablaufen? Alles ist erlaubt, wenn es nur den Interessen der EU dient? Na, da sieht man ja glücklich in die Zukunft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eutighofer 29.05.2014, 17:59
8. Militäroffensive kommt aus Russland

In mehreren Filmberichten (cnn, bbc, vice-news) geben prorussische Kämpfer an, aus Russland/Tschetschenien zu sein. Wann stoppt Moskau endlich den Zustrom dieser Kämpfer ? Gar nicht, weil diese Kämpfer auf Befehl Moskaus handeln. Wie Hohn klingt es da, wenn Moskau fordert, doie ukrainischen Sicherheitskräfte sollen abziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OlafKoeln 29.05.2014, 18:01
9.

Zitat von sysop
Russland fordert vom Westen, die Regierung in Kiew zu bremsen. Der "Anti-Terror-Einsatz" in der Ostukraine müsse gestoppt werden, heißt es aus dem Moskauer Außenministerium.
Russland soll endlich die Infiltration der Ost-Ukraine beenden. Ansosnten endlich ein entschlossenes Vorgehen gegen die Terroristen und endlich handfeste Sanktionen gegen den Kreml.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 45