Forum: Politik
Russische Reaktion auf Hool-Krawalle: "Europa soll in der Hölle schmoren"
AFP

War doch Notwehr, oder? Russische Medien und Politiker verteidigen die Prügelorgien der Hooligans. Die Nachrichtenagentur Ria Nowosti findet es sogar toll, Nicht-Russen "den Kiefer zu zertrümmern".

Seite 25 von 35
symolan 16.06.2016, 18:31
240. gespannt,

wie die üppig vorhandenen pro-russischen Forentrolle dies rechtfertigen?! Sind halt da noch richtige Männer und nicht verweiblichte Waschlappen? Oder waren in diesem Bus lediglich Senioren auf Kaffeefahrt oder wurde gar alles von der CIA inszeniert?

Beitrag melden
Zündkerze 16.06.2016, 18:32
241. Sport war noch nie nur Sport

Neu ist für mich, das die politische Botschaft auch am Rande des Spielfeldes vehement verkündet wird. Was Russland betrifft, hat sich das für diese WM spätestens nächste Woche erledigt, die Frage wird sein, ob der Prügeltrupp auf Kremels Geheiß nochmal eine Abschiedsprügelei liefert. Vielleicht kommt der Chef ja selber mit nacktem Oberkörper auf einem Pferd daher

Beitrag melden
charlybird 16.06.2016, 18:33
242. Das ist wahr,

Zitat von oma_b
Die Entwicklung ist wirklich bedenklich - Allerdings das Verhalten der britischen Fans auch. Es ist eine Eskalation in Gang gesetzt, die Angst macht.
aber ich habe nicht gehört das irgendwelche Politiker, Funktionäre oder auch die englische Presse den `Kampfesmut´ der `hoolen´ Landsleute gerühmt hat.

Beitrag melden
ubiquitaer27 16.06.2016, 18:33
243.

Die antirussische Propaganda wird ja, wie man es sehen kann, mit Erfolg umgesetzt. Jeden Tag liest man nur das gleiche, was für n Bösewicht Russland ist, auch die Leserkommentare beweisen nur das eine- die antirussische Propaganda ist im vollen Gange. Es ist mittlerweile langweilig aber auch gleichzeitig widerlich diesen Hassprädiger - die Deutsche Presse zu lesen, die nach Pfeife der USA tanzt

Beitrag melden
derhey 16.06.2016, 18:35
244. derhey

Russland entfernt sich immer mehr von der zivilisierten Welt, schade.

Beitrag melden
Useless_User 16.06.2016, 18:35
245. Darum geht es schlußendlich

Zitat von rieberger
Die Verrohung der Taten, aber auch der Worte, lassen politisch das Schlimmste befürchten. Wenn diese Diktion Staatsräson ist, muß ich die Militärpräsenz der mir ungeliebten NATO nolens volens gutheißen. So stelle ich mir den Vorabend eines Krieges vor. Jeder fühlt sich vom anderen provoziert, angegriffen und schließlich zur Verteidigung genötigt. Ein historisch gesehen bewährter Mechanismus, um die Dämonen des Krieges loszulassen.
Putin weiß, daß er sich auf über Jahrzehnte enthemmte verrohte und mitleidlose Männermassen verlassen kann, denen der Westen nun wieder etwas entgegen setzen muß.

Mit Margot Käßmann ist hier nichts mehr zu bewegen.

Das Problem ist nur, das dieses mal ein Diktator an den Schalthebeln sitzt, der nicht wie Breschnew oder Andropow vor dem äußersten zurückschrecken wird. Putin wird in jedem Fall den Untergang wählen wollen, das alles-oder-nichts Spiel spielen, so wie ein bekannter deutscher Diktator es schon einmal vormachte.

Beitrag melden
Jasro 16.06.2016, 18:36
246. Russland - doch das 'absolut Böse'?

Haben westliche Politiker wie Zbigniew Brzezinski also doch recht, wenn sie Russland sinngemäß als "durch und durch unverbesserlich böse" ansehen und diejenigen im Westen, die das nicht wahrhaben wollen, als "naiv"?

So wie im Film "Halloween" von 1978 Michael Myers, Russland gewissermaßen als "Nation-gewordener" Michael Myers?

Ich kann und will das nicht glauben.

Beitrag melden
shmubu 16.06.2016, 18:36
247. Das wird lustig

Da freuen wir uns doch richtig auf die kommende WM, die Welt zu gast bei Freunden Teil 2.

Verbände, die immer wieder Grossveranstaltungen nach Russland schieben (als hätte man das vor den olympischen Spielen nicht auch schon gewusst) machen sich einfach nur noch zur Lachnummer...

Beitrag melden
C. Goldbeck 16.06.2016, 18:36
248.

Zitat von peterbond2
Der Westen heizt die Stimmung immer weiter auf. Das wird leider sehr böse enden. :(
Verstehe. Die russischen Medien, Politiker, Sportfunktionäre etc. tragen zur Deeskalation bei, indem sie die Gewalttaten ausdrücklich begrüßen.

Beitrag melden
teddybear1965 16.06.2016, 18:38
249. Ich würde mir gerne wie

Jeder andere auch eine WM am Austragungsort anschauen. Da ich aber Nichtrusse bin, weder einen Hang zu Suizid habe und nicht auf Schmerzen stehe, lassen wir das ganze besser. Die FIFA ist gut beraten, entweder die WM 2018 neu zu vergeben, oder den Gewinner bereits jetzt zu ermitteln. Soll heißen, Russland wird Weltmeister, weil es keine Gegner gibt. Russland driftet immer weiter darauf zu, was Deutschland in den Jahren 1935 bis 1945 erleben mußte. Russland muß nicht diplomatisch, wirtschaftlich und sportlich isoliert werden. Das schafft der russische Führer ganz alleine!

Beitrag melden
Seite 25 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!