Forum: Politik
Russische Soldaten in der Ukraine: Westliche Politiker drängen auf schärfere Sanktion
AP

Mehr als tausend russische Soldaten sollen bereits in der Ukraine sein. Das aggressive Vorgehen Moskaus alarmiert den Westen. Angesichts der zugespitzten Lage verlangen auch deutsche Außenpolitiker schärfere Sanktionen.

Seite 9 von 86
satter 28.08.2014, 17:14
80. Sanktionen reichen nicht

Es müssen Waffen geliefert werden, damit sich die Ukraine wehren kann. Alles andere ist Mord an einem Land bei dem man zuschaut.

Und unsere Gutmensch-Politiker falten die Hände und warten ab bis die Ukraine verloren ist, um dann sagen zu können, "wir hätten ja geholfen, aber jetzt isses zu spät...." Absicht Frau Merkel????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerd@Bundestag.de 28.08.2014, 17:14
81. Keine neuen Sanktionen, aber

sicherlich keine Hermeskredite mehr für zukünftige Investitionen in Russland.
Installation von NATO Basen im Baltikum
und zügige Implementation des Raketenabwehrschirms.

Wozu mit Russland über dessen Befindlichkeiten reden, wenn doch keine Zusage länger als drei Wochen einhält, und sich nach gewohnter OK Mentalität dreist immer knapp im legitimen Bereich bewegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 28.08.2014, 17:15
82.

Zitat von spon_2873649
Wann hilft die Welt der Ukraine endlich militärisch? Vorallem die ehemaligen Ostblockstaaten sollten doch ein Interesse daran haben, Russland jetzt aufzuhalten, bevor sie die Nächsten sind.
Sie haben wohl heute früh ihre Pillen vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verinet 28.08.2014, 17:15
83. der Unterschied ist

Zitat von GeoffBTate
wieviele Soldaten sind in Afghanistan, im Irak, in Mali etc.?
...die Soldaten in Afghanistan, Irak, Mali sind auf Wunsch der dortigen Regierungen da

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hossain 28.08.2014, 17:16
84. Militärisch Siegen?

Proschenko und sein Berater von EU wollten militärisch gegen Separatisten (gegen Russen!) gewinnen. Die Menschen in Ostukraine sind nun mal Russen mit ukrainischer Pass. Sie füllen sich als Russen. Das ist wichtig. Deswegen kann die Russen und Russland sie nicht fallen lassen. Genauso wie damals die Ost- Deutsche mit DDR Pass. Aber sie füllten immer als Deutsche. Deutschland hat Sie auch nie fallen lassen. Russland werde auch die Russen in Ostukraine nicht fallen lassen können. Das muss die Poilitiker akzeptieren. Nur dann gibt es eine Lösung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschautsen 28.08.2014, 17:16
85. Liebe USA

bitte zeigt uns endlich, meinetwegen auch pixelige, Panzerchen der Russen, die sich auf ukrainischem Gebiet befinden. Keine kurz vor der Grenze, auf dem Weg zur Grenze, wieder weg von der Grenze. Einfach auf ukrainischem Gebiet. Das kann doch nicht so schwer sein. Dafür müsst Ihr technisch nicht einmal vollends die Hosen runterlassen.

Wenn es schon nen Krieg geben soll, dann bitte nicht einen, der sich auf Konjunktiven, Mutmaßungen und angeblichen Eroberungen gründet. Ich will jetzt stichhaltige, nachvollziehbare Fakten.

Wenns grad passt, dann bitte gleich Eure Bilder von MH17, die Tower-logs usw. Habt Ihr ja sicher auch. Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phaenologos 28.08.2014, 17:16
86. Bitte, was ist schon passiert?

Zitat von UnitedEurope
Also bitte, was muss denn noch passieren??? Sanktionen, wegen mir auch Unterstüzung der ukranischen Armee. Dafür zahl ich auch mehr für Strom (muss ich halt mehr sparen) oder sonst was, aber das kann man doch nicht einfach hinnehmen! 70 Jahre nach Hitler und Stalin, 25 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion versucht wieder ein Staat mit militärischer Gewalt Einflusssphären zu verändern und Gebiete gegen den Willen der Bevölkerung zu kontrollieren. Denn wenn das Volk auf Seiten der Seperatisten wäre, bräuchten sie wohl kaum russische Soldaten ...
Sie sind offensichtlich nicht auf dem Laufenden.
Seit 70 Jahren, und ganz ohne die Hilfe von Hitler oder Stalin, ändert ein Staat beständig seine Einflusssphären mit militärischer Gewalt, ist Ihnen das entgangen?
Haben Sie schon mal von Vietnam und den anderen Staaten Indochinas gehört, von Chile und anderen südamerikanischen Staaten, von Somalia, Irak, Libyen, Afghanistan?
Fällt Ihnen vielleicht auf, dass die aktuelle Regierung in Kiew gerade wegen solcher Gewalt an der Regierung ist, oder glauben Sie diese Regierung, die gerade auf das Volk schießen lässt, das sie als ihr eigenes betrachtet, wäre in freier Wahl an die Macht gekommen?
Wenn Sie darüber nachgedacht haben, teilen Sie uns bitte mit, ob Sie für die Interessen dieses oben beschriebenen Staates, denn nur um dessen Interessen geht es, tatsächlich mehr Steuern bezahlen wollen. Ob Sie tatsächlich dafür in einen Krieg schlittern wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
euronote 28.08.2014, 17:17
87. Rußland sollte auch Alaska zurückfordern

Zitat von wassolls
Z.Zt. knallt es überall und noch immer ist kein Krieg um Europa herum. Wie wär's denn einmal mit Mexiko ? Die Mexikaner sollten auch einmal Ansprühe auf Arizona, Texas, Neu Mexiko, Kalifornia ,Nevada und Florida (alles spanische Namen) stellen. Wurde zum Großteil von den "Gringos" geraubt. Rußland sollte auch Alaska zurückfordern , was bekanntlich von einem geldsüchtigen Zaren für 50 Mio. Dollar verscherbelt wurde und eigentlich dem russischen Volk gehört. Die 50 Mio Dollar können die Russen aus der Portokasse zurückzahlen.
Sie haben noch den ganzen ehemaligen Ostblock vergessen samt Ostdeutschland mit Mauer,Putin ist ja schon dabei,sorry,Spinner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jewiberg 28.08.2014, 17:17
88. Ersr wenn russisische Panzer

die gesamte Ukraine überrolt haben wird Putin zufrieden sein und sich dann dem Baltikum widmen. So wird es kommen wenn jetzt nicht ganz schnell schärfste Sanktionen gegenüber Russland eingeleitet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 28.08.2014, 17:17
89.

Zitat von bjbehr
Manchmal kann Diplomatie ganz schön beschämend sein: Die Nato und der ganze Diplomatenrest tut nicht mehr als feststellen, warnen und drohen. ...
....und Krieg führen, nicht zu vergessen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krise-400-us-soeldner-von-academi-kaempfen-gegen-separatisten-a-968745.html


Aber vermutlich ist diese Meldung von SPON und BILD auch wieder nur Propaganda von RussiaToday, gell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 86