Forum: Politik
Russischer Hilfskonvoi: Ukrainischer Geheimdienstchef wirft Moskau Invasion vor
AP

Der russische Hilfskonvoi hat die Grenze zur Ukraine überquert - ohne die Genehmigung Kiews. Der Chef des ukrainischen Geheimdiensts wirft Moskau deswegen eine "direkte Invasion" vor.

Seite 10 von 17
jws1 22.08.2014, 15:21
90. Kein Titel

Wenn an einem Teich steht: "Baden verboten", würden Sie auch nicht hineinspringen wenn gerade ein Kind dort ertrinkt? Verstehen Sie: den Menschen in Donetzk und Lugansk muss geholfen werden, und das schnell!

Beitrag melden
freestyler007_xxx 22.08.2014, 15:23
91. zum Kommentar N6.

ein herrliches Beispiel putinsche bezahlter Propaganda im Netz. Alle Floskeln, die russische imperialistische Propaganda benutzt auf einem Fleck zusammengebracht. Andere bezahlte putinsche Schreiblinge können sich eine Pause nehmen. (werden wohl kaum machen da pro Eintrag/ Reaktion bezahlt sind). Was ich amüsant finde, die ganzen Vorwürfe gegen Regierung in Kiew könnte man ruhig gegen 'lupenreinen' im Kreml erfolgreich anzuwenden.

Beitrag melden
colonium 22.08.2014, 15:24
92.

Zitat von MetalunaIV
Kann man den Konvoi nicht einfach auf freier Strecke zum Anhalten zwingen, z.B. Panzer quer auf alle Spuren stellen und mit dem Geschützrohr mal Richtung LKW schauen? Dann die Fahrer inhaftieren (illegaler Grenzübertritt) und die LKW samt Inhalt beschlagnahmen? Die ersten 100 LKW scheinen ja ein Testballon zu sein, ob man mit den weiteren Lastern folgen kann bzw. wie Kiew reagiert.
Ja, kann man machen. Zumindestens , wenn man einen Krieg provozieren will...

Beitrag melden
kuac 22.08.2014, 15:25
93.

Würde Russland einen Hilfskonvoi der Ukrainer nach Krim erlauben?

Beitrag melden
ralf_gabriel 22.08.2014, 15:25
94.

Zitat von marienkäfer
Wo ist eigentlich das Problem? Die Ukraine muss den Konvoi nicht ins Land lassen, egal wie "unmoralisch" Sie das finden. Die russisch stämmigen Terroristen in der Ukraine haben sich das alles selbst eingebrockt!
Sicher. Desn westlichen Staaten sind die OstUkrainer scheißegal. Aber Jesiden waren so wichtig, daß man da sonstwas veranstaltet hat.
Den Kurden werden selbst Waffen geliefert.
Wer hier hilfebedürftig ist, bestimmt der Westen und auf gar keinen Fall Russland.

Beitrag melden
andrews45 22.08.2014, 15:26
95.

Zitat von jamiro32
Die 5. Kolonne hier besteht meines Erachtens größten teils aus eingereisten Russen, die hier in Schland leben und Ihrem eigentlichen Heimatland beistehen wollen.
Wenn es für Ihr seelischen Wohlbefinden von Nöten ist, glauben Sie doch an Aliens, Geister, Feen und 5. Kolonnen Russlands. Das sagt höchstens etwas über Ihren Geisteszustand aus, mehr aber auch nicht.
Wie sehr ich dieses Gelaber über Putintrolle verabscheue, kann ich gar nicht in Worten ausdrücken.

Ich bin und war nie Russe und ich werde auch nicht für meine Meinung bezahlt. Ich bin nicht pro Putin, erlaube mir aber den Westen wegen seiner Politik zu kritisieren. Wenn mich das zur 5. Kolonne Putins macht, dann soll es halt so sein. Richtiger wird es deswegen aber trotzdem nicht.

Beitrag melden
marchesa 22.08.2014, 15:27
96.

Zitat von nichtsalsverdrus
Es ist schon sehr verdächtig, dass 1. nicht der ursprünglich vereinbarte Grenzübergang angefahren wurde 2. ein defacto von ......
Sie sollten sich mal umfassender mit dem Begriff 5. Kolonne und seiner Herkunft, bzw. wer ihn geprägt hat, beschäftigen. Sie werden merken das er so ganz und gar nix mit Moskau zu tun hat sondern seinen Ursprung im spanischen Bürgerkrieg hatte und dort von den Faschisten Francos erfunden und benutzt wurde um Gegner in einer eingeschlossenen Stadt vorzugauckeln, die Feinde wären in Form einer 5. Kolonne schon in der Stadt und um den Wiederstand gegen die Franco Faschisten zu brechen.
Desweiteren darf ich Ihnen, entgegen Ihrer Wahrnehmung, versichern das es sehr wohl viele, viele kritische Bürger dieses Landes gibt die nicht von Moskau gesteuert sind, es aber satt haben den vorgekauten Müll russophober Klischeeanhänger geistig verdauen zu müssen. Wenn wir hier die Anwesenheit einer 5. Kolonne erwähnen, dann doch bitte mal genau hin schauen aus welchem Lager diese kommt.

Beitrag melden
andrews45 22.08.2014, 15:41
97.

Zitat von Realist111
Meinen Sie nicht, dass es am einfachsten wäre, wenn die russischen Söldner aus der Ostukraine abziehen.
Den selben Effekt hätte es, wenn Kiew die Truppen aus der Ostukraine abziehen und verhandeln würde.

Beitrag melden
rainer.schmidt 22.08.2014, 15:42
98. als ob man nur darauf wartet.....

Liebe Leut!
Was ist denn das für eine überzogene Reaktion „Moskauer Invasion“. Als ob man darauf gewartet hat! H. Rasmussen wird jetzt gleich wieder vorpreschen, „es ist endlich soweit, los geht’s!“. Wenn man einen Hilfstransport eine Woche lang zurückhält und die Menschen in den Städten vor die Hunde gehen lässt (das sind Landsleute!), dann ist das schon eine extreme Herzlosigkeit. Es ist doch Paranoid zu glauben, die Russen sind so dumm und schicken da Waffen mit!
Liebe Leute in Kiew, bei so einem Hass und Menschenverachtung könnt ihr diese Region abschreiben! Das geht nichts mehr zusammen! Und glaubt doch nicht, wenn ihr sie platt gemacht habt, dann ist Ruhe. Das dachte Bush im Irak auch. Jeder weitere Tote ist ein Toter zu viel! Sagt den Amerikaner Bescheid, wird nix mit den Bodenschätzen, aber die haben ja eh schon die Gasindustrie unter sich, Joe Biden’s Son Appointed Director of Ukraine’s Largest Gas Company (Link: http://www.wsws.org/en/articles/2014/05/15/bide-m15.html). Und wir Europäer zahlen die Zeche! Wann wachen wir endlich auf! Grüße von Rainer

Beitrag melden
marchesa 22.08.2014, 15:43
99.

Zitat von marienkäfer
Viel wichtiger ist doch das, was Sie daran offensichtlich nicht verstehen. Eine militärische Großmacht überquert ohne Erlaubnis die Grenzen eines anderen souveränen Staates. Das ist ein aggressiver und bösartiger Akt, den sich.........
Nun "Gehirn" einschalten scheint Ihre Stärke aber auch nicht zu sein - denn dann hätte Moskau der Ukraine nach dem deren Soldaten die Grenze überschritten haben ja zwangsläufig den Krieg erklären müssen- laut Ihrer Logik.
http://www.welt.de/politik/ausland/article130888633/Was-machen-438-ukrainische-Soldaten-in-Russland.html

Beitrag melden
Seite 10 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!