Forum: Politik
Russischer Präsident in der Ukraine-Krise: Putins Lügen
DPA

Für Wladimir Putin ist der Fall klar: Die ukrainische Armee kesselt Städte im Osten des Landes ein, tötet gezielt Zivilisten und verwüstet die Infrastruktur. Das Problem: Russlands Präsident verdreht konsequent die Fakten.

Seite 25 von 82
bene_lava 02.09.2014, 10:43
240. Es gibt mehere Vorlagen!

Nicht nur der Tschetschenienfeldzug kann als Vorlage gesehen werden sondern auch der Berg-Karabach-Konflikt und der Georgienkonflikt.

Im Berg-Karabach-Konflikt eroberte angeblich eine kleine Minderheit von ein paar tausend Berg-Karabach-Armeniern die völkerrechtlich zu Aserbaidschan gehörige Region Berg-Karabach , nachdem ein von der Weltgemeinchaft nichtanerkanntes Referendum durchgeführt wurde. Auch damals hieß es seitens des russischen Vasallenstaates Armeniens immer, es seien die Aserbaidschaner die angriffen und die Armnier die sich verteidigen würden. Auch damals waren die angeblichen Vermittlungsversuche Moskaus nur ein Mittel zur Verdeckung der wahren Absichten. Die westliche Presse übernahm diese Sichtweise Eriwans und Moskaus bis man plötzlich erstaunt feststellte, dass nicht nur Berg-Karabach von den Separatisten eingenommen und ethnisch "gesäubet" wurde sondern ein riesiger Landkorridor zur Republik Armenien ebenfalls und das russische Truppen dabei halfen. Ingesamt wurden also so nebenbei mal fast 20 % Aserbaidschans besetzt. Die UNO verurteilte dies dann in vier Resolutionen aber Armenien ignoriert das einfach bis heute und wurde trotz der völkerrechtswidrigen Besetzung eines Nachbarstaates mit russischer Hilfe als Mitglied im Europarat aufgenommen. Verlogener geht es nicht!

In Georgien waren übrigens auch paramilitärische Einheiten ohne Abzeichen ein wesentlicher Mitauslöser des Krieges. Sie verbrannten Felder und töteten Vieh und schürten so gegenseitigen Hass. Die EU hat diese Umstände in seinen offiziellen Untersuchungsbericht zu den Ursachen bewusst nicht aufgenommen, da sonst die Rolle Russlands offensichtlich geworden wäre.

Beitrag melden
derweise 02.09.2014, 10:43
241. Neurußland geht auf Katharina zurück!

Neurußland wurde schon von Zarin Katharina der Großen gegründet:

https://de.wikipedia.org/wiki/Katharina_II._(Russland)#Au.C3.9Fenpolitik

Etwas mehr Kenntnis von Rußland tut not!

Beitrag melden
michi.spon 02.09.2014, 10:44
242. So, ich versuche jetzt zum 6x diesen Link zu Posten

Herr Neef, also wer lügt denn jetzt, die Bilder und Videos des Herrn Graham W. Phillips, oder Sie? Gut, Herr Phillips untermauert seine Aussagen mit Bildern und Videos, Ihnen soll man blind vertrauen. Wenn Sie vor Ort sind, dann zeigen Sie uns doch Videos und Bilder damit wir Ihnen glauben können!

https://twitter.com/GrahamWP_UK

Beitrag melden
postbote101 02.09.2014, 10:44
243. Interessant

Zitat von yokiee
Herr Neef sollte sich mal Lugansk oder Slawiansk anschauen. Die Städte wurden von Wasser- und Elektrizitätsversorgung komplett abgeschnitten, Infrastruktur zerstört, Wohnviertel systematisch bombardiert. Dass die ukr. Armee kaum Flugzeuge mehr einsetzt ist wohl verständlich. Der Luftraum über Ostukraine ist nicht mehr sicher.
Sind Sie vor Ort?

Beitrag melden
Krittler 02.09.2014, 10:44
244. Wieder dieser Neef!

Zitat von berlinchris
Falls es Ihnen noch nicht aufgefallen ist: Christian Neef ist schon sehr lange vor Ort, nicht "auf einmal"! Er berichtet übrigens sehr neutral, auch Beiträge, die die Ukraine kritisieren sind dabei.
Herr Neef fällt bei dem ohnehin schon sehr einseitigen Spon als besonders unverfrorener Propagandaschreiber auf. Nicht einer seiner Kommentare war auch nur annähernd objektiv oder mit Fakten untermauert. Neef meint, spekuliert, kombiniert wirr, deutet etwas aus seiner sehr subjektiven und dem Westen sehr genehmen Sicht. Er ist der schlechteste Propaganda-Journalist des Spon, weil er so durchschaubar und deshalb unglaubwürdig ist.

Bei seinem heutigen Pamphlet frage ich mich, warum am 27.05.2014 ARD und ZDF Korrespondenten aus Donezk vorerst abgezogen haben. Nach Neefs Darstellung ist doch in Donezk alles ganz friedlich (außer ein paar tote Zivilisten, übliche Kollateralschäden, mehr nicht).

Oder auch der Kommentar vom 08.08.2014 von Herrn Neef höchstselbst. Natürlich hat er auch dort seine Einseitigkeit demonstrativ zur Schau gestellt aber immerhin noch geschrieben:
"... Am Rande des Stadtzentrums hat es Artilleriebeschuss gegeben. Wen es diesmal getroffen hat, spricht sich schnell herum: die Städtische Klinik Nr. 1 und das angrenzende neue Wohngebiet an der Rosa-Luxemburg-Straße. Die Granaten haben Balkons in der 11., 17. und 18. Etage von Haus Nr. 78 zerfetzt und klaffende Löcher in die Nachbarhäuser gerissen. Auch die Notaufnahme der Zahnklinik nebenan hat Treffer eingesteckt, ein Toter ist zu beklagen.

Die Donezker stehen neben der herbeigeeilten Feuerwehr und rätseln, wem der Beschuss gegolten haben mag. Militärisch war er sinnlos. Zwar liegt an der Rosa-Luxemburg-Straße - auf Höhe von Hausnummer 61 - das schwer befestigte Hauptquartier der Separatisten. ..."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/krieg-in-der-ukraine-kampf-um-donezk-a-985106.html

Was Herr Neef betreibt, ist kein redlicher Journalismus. Seine Kommentare sind pure Propaganda.

Beitrag melden
grisch 02.09.2014, 10:44
245. Ihr Problem ist

Zitat von raman
Das Problem: Westliche Medien berichten nicht alles. Das Problem: Sobald man hier Fakten und Gegenbeispiele postet werden die Beiträge nicht durchgelassen. Das Problem: Es gibt keine Meinungsfreiheit und keine Demokratie in EU. Das Problem: Die Medien lügen und Leute die nur die Westl. Medien lesen, glauben den Scheiß noch. Und versuchen dann hier jemanden weiß zu machen dass Äpfel Blau und quadratisch sind.... Schade.. Das Problem: Ich denke nicht dass dieser Beitrag durchkommt. =) Viele Grüße an die Redaktion.
dass Sie sich dafür bezahlen lassen blanke Lügen zu posten, schamlos und offensichtlich.

Wie werden Sie eigentlich bezahlt, in Rubel oder in Silberlingen?

Beitrag melden
P. Kittsteiner 02.09.2014, 10:46
246.

Zitat von andmy_
Würde ich ja auch, wenn Sie zu Ende sprechen würden: vorher wurde aber die bisherige Regierung gewaltsam gestürzt. Außerdem tobte schon in der Ost-Ukraine der Krieg, so dass keine ordentlichen Wahlen aus meiner Sicht möglich waren.
Sie sagen es ja selbst: "aus Ihrer Sicht".

Gott sei Dank ist aber Ihre persönliche Sicht weder maßgeblich, noch spiegelt sie die Meinung der Mehrheit und internationalen Politik wieder.

Haben Sie denn schon vergessen, welche Seite es war, die gewaltsam verhindert hat, dass in einigen Gebieten die Bürger der Ostukraine nicht an den ordentlichen Wahlen teilnehmen konnten?

Beitrag melden
Effi Biest 02.09.2014, 10:47
247. Ab in die Produktion ....

Zitat von der.tommy
Und wo bleiben die Putin-versteher und -relativierer?
Deren Agentur/Zentrale in St. Petersburg meinte sicherlich, dass ihr massiver Dauereinsatz hier im Forum - arbeitsökonomisch gesehen - sich nicht mehr rechnet. Sie müssen daher jetzt in den Weiten Russlands (wegen der westlichen Sanktionen) Obst und Gemüse heranzüchten .... :-).

Beitrag melden
adam-lorek 02.09.2014, 10:47
248. Putins Lügen

Es wäre jetzt gerecht Kiews Lügen auf die Waagschale zu legen.

Beitrag melden
bammy 02.09.2014, 10:47
249.

Zitat von bubu123
Putin lügt und SPON schreibt die Wahrheit? So ohne Propaganda? So ohne Punktpunktpunktlutscherei bei der EU und den Amis? Ne is klar...
Nee... Ria Novosti schreibt die Wahrheit. Jedenfalls die des Kreml.
SPON veröffentlicht Berichte von Nachrichtenagenturen oder von Journalisten, die für SPON schreiben. Und da gibt es auch unterschiedliche Strömungen.
Und wenn es dann die Wahrheit sein sollte, sie aber den Putin-Jüngern nicht gefällt, werden Sie SPON trotzdem der Lüge bezichtigen oder andere Ausreden suchen.

Beitrag melden
Seite 25 von 82
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!