Forum: Politik
Russland in die Nato - eine gute Idee?

Wenn das Verteidigungsbündnis überleben will, muss es sich öffnen. Doch dafür müsste sich auch der Kreml bewegen: in Richtung politischer Pluralismus, Grundrechte, Pressefreiheit, freie Marktwirtschaft. Liegt die Zukunft der Nato in einer Allianz aus Nordamerika, Europa - und Russland?

Seite 56 von 83
semir 13.03.2010, 16:42
550.

Zitat von Panslawist
Von einer Natomitgliedschaft kann überhaupt keine Rede sein. Die Bevölkerung würde eine solche genauso beantworten, wie den Pakt mit Hitler.
Vorsicht!Der SpOn-Kollege hat mich schon wegen meiner Meinung als Träumer bezeichnet und sieht eine real existierende russisch-amerikanische Allianz:)Alles dies wird mit "die Amis haben nen Russen ihren Panzer gezeigt" begründet:)

Beitrag melden
semir 13.03.2010, 16:44
551.

Zitat von Strahlenflosser
Aber zum einen muss Russland die Taliban nicht fürchten...
Die Russen sagen etwas anderes.

Beitrag melden
Panslawist 13.03.2010, 16:57
552.

Die Ungarn in Rumänien haben heute die territoriale Autonomie gefordert und es ist nur eine Frage der Zeit, bis das gleiche in der Slowakei passiert. Währenddessen hat der unagrische Präsident gestern in Serbien erklärt, dass die serbische Minderheitenpolitik vorbildlich sei.

Die Nato wird bald durch die Realität reformiert und man wird mit sich selbst beschäftigt sein.

Beitrag melden
Panslawist 13.03.2010, 17:03
553.

Zitat von semir
Vorsicht!Der SpOn-Kollege hat mich schon wegen meiner Meinung als Träumer bezeichnet und sieht eine real existierende russisch-amerikanische Allianz:)Alles dies wird mit "die Amis haben nen Russen ihren Panzer gezeigt" begründet:)
Meiner Meinung nach hat der Forist Recht, wenn er von einer Zusammenarbeit der USA und Rußland auf dem Balkan spricht. Diese Zusammenarbeit wurde in der Kissinger-Primakov-Gruppe beschlossen - das gleiche gilt übrigens auch für den Georgien-Krieg. Es wird zu dramatischen Ereignissen im Kosovo kommen und die Deutschen werden es aubaden müssen. Ab Mai werden nur noch 840 US-Soldaten im Kosovo sein und die im Kosovo stattfindende Inthronisierung des neuen serbischen Patriarchen wurde, wohlwissentlich um die bevorstehenden Ereignisse, auf den Herbst verschoben.

Beitrag melden
redtokiller 13.03.2010, 17:14
554. Die sollen in die NATO?

Zitat von Panslawist
Die Ungarn in Rumänien haben heute die territoriale Autonomie gefordert und es ist nur eine Frage der Zeit, bis das gleiche in der Slowakei passiert. Währenddessen hat der unagrische Präsident gestern in Serbien erklärt, dass die serbische Minderheitenpolitik vorbildlich sei. Die Nato wird bald durch die Realität reformiert und man wird mit sich selbst beschäftigt sein.
Ist klar? Hier ein Artikel aus diesem Jahr

Zitat von Russland Aktuell
Ein Drittel der russischen Polizisten gemeingefährlich Moskau. In Russlands Polizei gibt es viele potenzielle Psychopathen. Ein Experte schätzt: Jeder dritte Polizist könnte ebenso Amok laufen wie der berüchtigte Major Denis Jewsjukow, der in einem Supermarkt um sich geschossen hatte. In den Sicherheitsorganen fehle es an psychiatrischer Kontrolle. Stattdessen sei ein protektionistisches System innerhalb der Polizei aufgebaut worden, klagte Michail Winogradow, Leiter des Zentrums für rechtliche und psychologische Hilfe in Extremsituationen. „Diese beiden Dinge erlauben es Alkoholikern, Menschen mit labiler Psyche und sogar Psychopathen in den Dienst aufgenommen zu werden“, sagte er. Etwa ein Drittel der Polizisten untauglich und gefährlich 1976 wurde in der Sowjetunion der psychologisch-psychiatrische Dienst in der Miliz eingeführt. Winogradow war damals der erste Leiter dieses Dienstes. Aufgrund der Dossiers, die dieser Dienst erstellte, wurden rund 30 Prozent der Polizisten als untauglich entlassen. Nach Angaben Winogradows sank daraufhin die Kriminalitätsrate innerhalb der Polizei deutlich. Die Dienststellen wurden in den 90er Jahren geschlossen. „Wenn wir jetzt eine Untersuchung machen würden, dann würden wir auch etwa 30 Prozent an Alkoholikern und Psychopathen herausfischen, die aussortiert werden müssten“, erklärte Winogradow in einem Interview mit der Tageszeitung „Nowyje Iswestija“. Aufgeblähter Polizeiapparat Nach Angaben Winogradows gibt es derzeit nicht zu wenig, sondern zu viele Polizisten. Der Polizeiapparat sei aufgebläht und intransparent. Dies fördere auch die Kriminalität innerhalb der Miliz. Aufstiegschancen gebe es nur bei entsprechenden Beziehungen Tatsächlich gilt die russische Polizei bei der Bevölkerung als korrupt, Polizeibeamte als bestechlich und mitunter gefährlich. Besonders großes Aufsehen erregte der Amoklauf des Majors Denis Jewsjukow im vergangenen Jahr. Polizisten immer wieder in Bluttaten verwickelt Der hatte zuerst einen Taxifahrer erschossen und dann in einem Supermarkt ein Blutbad mit zwei Toten und sieben Verletzten angerichtet. Jewsjukow galt als Zögling des Moskauer Polizeichefs Wladimir Pronin, der daraufhin zurücktreten musste. Der Prozess gegen Jewsjukow läuft derzeit vor einem Moskauer Gericht. Dass der Major auch unter hochgestellten Polizeibeamten kein Einzelfall ist, wurde erst kürzlich durch die Erschießung eines Moskauer Schneepflug-Fahrers deutlich. Wie sich kurz darauf herausstellte, war der Täter Oberstleutnant der Miliz, der den Schneepflug-Fahrer nach einem Bagatell-Unfall (abgerissener Seitenspiegel) quasi hinrichtete.

Beitrag melden
Panslawist 13.03.2010, 17:29
555.

Zitat von redtokiller
Ist klar? Hier ein Artikel aus diesem Jahr
Wovon reden Sie? Niemand wird mehr in die Nato kommen, oder in das, was von ihr übrig bleiben wird.

Beitrag melden
Vegano 13.03.2010, 18:35
556.

Zitat von seine_unermesslichkeit
Sie sind es doch, der(die) polemisiert statt argumentiert. Nennen Sie mir doch einfach den Namen einer mehr oder weniger bedeutsamen Person, die in Erwartung einer höheren Lebensqualität nach Russland (oder Sowjetunion) ausgereist ist!
Wenn man eine crazy bitch ist, macht man sowas.

Wird Russland Naomi Campbells neue Heimat?
http://www.shortnews.de/id/761107/Wi...ls-neue-Heimat

Beitrag melden
Morotti 13.03.2010, 18:41
557.

Zitat von redtokiller
Ist klar? Hier ein Artikel aus diesem Jahr
Viel Spaß, beim "Killen" der Roten.

Sind Sie eingebürgerter aus dem Osten?

Das würde vieles erklären.

Beitrag melden
Vihaio 13.03.2010, 18:44
558.

Zitat von alfredoneuman
Dieser Beitrag sagt ziemlich viel über Sie aus.
Was sonst ? Ich habe ihn ja schließlich verfaßt. Ungeheuerlich, nicht wahr ?

Zitat von alfredoneuman
Man erfährt, dass ich mit meiner Vermutung richtig lag, Sie vergreifen sich tatsächlich gerne an Uncle Sam Puppen, Sie nennen es "Luft ablassen",
Ja, das tue ich - wie ich neulich anmerkte, "schreibe ich durchschnittlich 0,54 Beiträge pro Tag" und vergreife mich dabei in der Tat an gernegroßen, aufgeblasenen Uncle Sam Puppen.

Zitat von alfredoneuman
und ein beunruhigender Unterton schwingt bei Ihrem Eingeständnis auch noch mit.
Wenn es Sie beunruhigt, meine Beiträge zu lesen, sollten Sie davon Abstand nehmen. Offenbar führt die Lektüre bei Ihnen zu Atemnot, oder sollte ich sagen, Luftknappheit ?

Zitat von alfredoneuman
Ein extremer Langsamschreiber scheinen Sie außerdem auch noch zu sein.
(-;

Zitat von alfredoneuman
Wahrscheinlich schreiben Sie an einem Beitrag eine Stunde und schließen daraus, dass ich dann zehn Stunden brauche, gewissermaßen einen ganzen Tag, wenn ich das Zehnfache Ihres Outputs habe.
Es bringt doch nichts, sich in die Tasche zu lügen, alfredo. Ihre Postings verteilen sich laut Ihrem Profil meist über den ganzen Tag und das über sieben Tage die Woche. Demnach sind Sie tatsächlich zehn Stunden am Tag und oft noch länger zugange. So kann man seine Zeit natürlich auch verbringen - für mich wär das nichts.

Beitrag melden
semir 13.03.2010, 19:54
559.

Zitat von Panslawist
Meiner Meinung nach hat der Forist Recht, wenn er von einer Zusammenarbeit der USA und Rußland auf dem Balkan spricht.
Wir hatten in den 80er Jahren schin einmal ein identisches Spiel zwischen Nato und Slobo.Suchen Sie sich mal Interviews aus den Jahren 88 bis 91 von Milosevic raus und lesen Sie nach was dem alles von der Nato versprochen wurde.

Zitat von SNOF
..aber Russland für die Bürgerkriegsmisere der Dritten Welt verantwortlich zu machen, übersieht dann doch jegliche Kausalität.
Wo habe ich dies gemacht?Es ist nur auffällig das russische oder chinesische Waffenlieferungen kaum zur Sprache kommen.

Beitrag melden
Seite 56 von 83
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!