Forum: Politik
Russland: Gericht verurteilt toten Kreml-Gegner Magnizki wegen Steuerbetrugs
AP

Der Fall Magnizki ist um eine spektakuläre Wendung reicher. Ein Moskauer Gericht hat den russischen Juristen der Steuerhinterziehung für schuldig befunden - dabei ist der Verurteilte seit vier Jahren tot. Er starb unter ungeklärten Umständen qualvoll in Haft.

Seite 2 von 9
urdemokrat 11.07.2013, 12:04
10. Erbschaft für Putin

Bei dem Urteil ging es wohl um das Erbe, das für den Staat gesichert werden sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
southwestgirl 11.07.2013, 12:05
11.

Zitat von sysop
Der Fall Magnizki ist um eine spektakuläre Wendung reicher. Ein Moskauer Gericht hat den russischen Juristen der Steuerhinterziehung für schuldig befunden - dabei ist der Verurteilte seit vier Jahren tot. Er starb unter ungeklärten Umständen qualvoll in Haft.
Das passt doch zum Kirchenfreund Putin:

Leichensynode

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontifex 11.07.2013, 12:06
12. Gender Warfare, Generation Warfare

Zitat von sysop
Der Fall Magnizki ist um eine spektakuläre Wendung reicher. Ein Moskauer Gericht hat den russischen Juristen der Steuerhinterziehung für schuldig befunden - dabei ist der Verurteilte seit vier Jahren tot. Er starb unter ungeklärten Umständen qualvoll in Haft.
Sich gegenseitig 'Frauen und Kinder zu rauben, um sie aus Unterdrückung, Elend und Mißhandlung zu befreien', ist ein Klassiker unter den Methoden der Kriegführung.

Frauen und Kinder zuerst. Im globalen rat race ist es immer das Schiff der anderen, das sinkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
southwestgirl 11.07.2013, 12:07
13.

Zitat von lasorciere
...dass ausgerechnet die USA hier Fingerpointing betreiben. Wenn sie Snowden erwischen würden, dann würden sie wahrscheinlich nicht viel besser mit ihm umgehen.
Wenn Snowden ein auspackender russischer Ex-Geheimdienstler wäre, würde er sich schon die Radieschen von unten betrachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ulrich Berger 11.07.2013, 12:09
14. Ein Schuldspruch ist keine Verurteilung,

Zitat von sysop
Der Fall Magnizki ist um eine spektakuläre Wendung reicher. Ein Moskauer Gericht hat den russischen Juristen der Steuerhinterziehung für schuldig befunden - dabei ist der Verurteilte seit vier Jahren tot. Er starb unter ungeklärten Umständen qualvoll in Haft.
entsprechend ist Magnitzki auch kein "Verurteilter"!
Prozesse werden uebrigens auch in Deutschland nach dem Tode eines Prozessbeteiligten fortgefuehrt, oftmals ist zur Regulierung des Schadens eine Schuldzuweisung zwingend erforderlich.
Aber: mit solchen Kleinigkeiten halten wir uns nicht mehr auf!
Warum kommt eigentlich niemand auf die Idee, mal nach dem moralischen Recht der Betreiber von Guantanamo zur Forderung nach Humanitaet bei Anderen zu fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthkai 11.07.2013, 12:11
15. optional

Ein umtriebiger 90er Jahre Finanzjongleur und sein enger Vertrauter, für den sich die Amis erstaunlich stark interessieren... Sicher beides absolut ehrbare Bürger, und nur Opfer von Putins Rachsucht (wobei das eher eine Obama-Disziplin zu sein scheint...) ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stewie.119 11.07.2013, 12:12
16.

Zitat von lasorciere
...dass ausgerechnet die USA hier Fingerpointing betreiben. Wenn sie Snowden erwischen würden, dann würden sie wahrscheinlich nicht viel besser mit ihm umgehen.
Wieso solten sie es nicht? Keiner würde Snowden umbringen, immer diese dummen Kommentare. Bei den USA handelt es sich um einen Rechtsstaats: er bekommt einen Prozess und dann urteilt die Justiz darüber; ganz normal.
Er bekommt wohl, im Gegensatz zu den Personen in Russland einen normalen und keinen Schauprozess gemacht.
In Russland ist es wohl unschwer zu erkennen was dort abgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dalethewhale 11.07.2013, 12:12
17. Wie Altbundeskanzler schröder sagte:

Zitat von sysop
Der Fall Magnizki ist um eine spektakuläre Wendung reicher. Ein Moskauer Gericht hat den russischen Juristen der Steuerhinterziehung für schuldig befunden - dabei ist der Verurteilte seit vier Jahren tot. Er starb unter ungeklärten Umständen qualvoll in Haft.
Eine Lupenreine Demokratie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batmanmk 11.07.2013, 12:13
18. Die Rückschluss wäre

Zitat von afxtwin
regime-kritiker werden gerne wegen korruption, steuerhinterziehung, holzdiebstahl etc. ins gefängnis gesteckt - oder wie in diesem fall nachträglich als kriminelle verurteilt.

Na klar, jeder der "Kreml-Gegner" ist, muss erwiesenermaßen auch ein Engel sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 11.07.2013, 12:13
19.

Zitat von afxtwin
regime-kritiker werden gerne wegen korruption, steuerhinterziehung, holzdiebstahl etc. ins gefängnis gesteckt - oder wie in diesem fall nachträglich als kriminelle verurteilt. unter dem deckmäntelchen "rechtsstaat" ist es ein langsam aber sicher ausgelutschter gut. herr putin, das fällt auf. aber herrje, er ist doch in wirklichkeit ein verfechter der freien meinungsäußerung, schliesslich gewährt er ja vorübergehend edward snowden schutz!
Nunja, anderen Kritikern wird der Pass für ungültig erklärt, der Überflug verweigert, die Staatsbürgerschaft entzogen, man verurteilt sie zum Tode oder eben lebenslänglich, verschleppt Prozesse, tagt im geheimen.. alle sunter dem Deckmantel des Rechtsstaates. Langsam aber sicher ausgelutscht, Herr Obama.

Die beiden Staaten nehmen sich doch nix, gar nix. Es herrscht wieder kalter Krieg - es ist einfach nur noch zm kotzen. Dank Internet wird aber immer mehr Menschen bewusst, dass Sie nur Staffage sind und Ihre Führer Marionetten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9