Forum: Politik
Russland: Gericht verurteilt toten Kreml-Gegner Magnizki wegen Steuerbetrugs
AP

Der Fall Magnizki ist um eine spektakuläre Wendung reicher. Ein Moskauer Gericht hat den russischen Juristen der Steuerhinterziehung für schuldig befunden - dabei ist der Verurteilte seit vier Jahren tot. Er starb unter ungeklärten Umständen qualvoll in Haft.

Seite 9 von 9
geotie 12.07.2013, 04:50
80. yoooh

Erinnert mich an einen Fall der kirchlichen Geschichte, wo eines der Geistlichen nochmals ausgegraben wurde und vor Gericht für schuldig gesprochen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_informed 12.07.2013, 14:49
81. @hubertrudnik1

schon im 19. jahrhundert und bis zum untergang des reiches war russland justiztechnisch nicht schlimmer als jeder andere staat europas (auch demokratien wie frankreich), mit dem unterschied, dass die todesstrafe selbst bei landesverrat nur selten anwendung fand. im allgemeinen gab es das zuchthaus und die verbannung als strafmaßnahmen, lenin z.b. wurde trotz der gefahr die von ihm ausging und deren sich die ochranka durchaus bewusst war, lediglich mehrfach in die verbannung geschickt, bis er irgendwann das land verließ und eines schönen tages mit deutscher hilfe zurückkehrte, um der welt ein gerechteres system zu bringen. der rest ist, wie man so schön sagt geschichte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9