Forum: Politik
Russland-Kontakte der Union: Fragwürdige Freundschaft zur Putin-Jugend

Junge Union und Putin-Jugend - eine problematische Freundschaft:*Der russische Polit-Nachwuchs hatte gegen den regierungskritischen Journalisten Oleg Kaschin gehetzt und aufgerufen, ihn zu "bestrafen". Nun liegt der Reporter im Koma. Er wurde*in Moskau brutal zusammengeschlagen.

Seite 1 von 2
Medienkritiker 16.11.2010, 18:27
1. tja,

Die "Junge" Union, gleichermassen wie die "Alte", würden, wenn sie könnten, sicher gern auch hier in Deutschland so agieren wie die Putinisten... das verbietet nur die political-Correctness - aber sicher nicht das Gewissen dieser ach so bürgernahen Partei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr.Threepwood 16.11.2010, 18:40
2. lernen von russland,

die deutschen diktaturmodelle kennt der deutsche halt zu gut.

woher nehmen wenn nicht stehlen.

das chinesische modell ist nunmal zum leidwesen einiger noch nicht umsetzbar.

aber vielleicht könnten ja deutsche journalisten sich mal ein bsp an einigen ihrer russischen kollegen nehmen.

in punkto regimekritik und wenn der 1. drohbrief kommt aha
nerv getroffen, abtauchen sowie das ganze über 2.3.4...usw.
veröffentlichen zu lassen.

gibt es eigentlich in d schon mit dem tode bedrohte regimekritiker?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anders_denker 16.11.2010, 21:41
3. spekulation der übelsten art

Zitat von sysop
Junge Union und Putin-Jugend - eine problematische Freundschaft:*Der russische Polit-Nachwuchs hatte gegen den regierungskritischen Journalisten Oleg Kaschin gehetzt und aufgerufen, ihn zu "bestrafen". Nun liegt der Reporter im Koma. Er wurde*in Moskau brutal zusammengeschlagen.
und vor allem keinen deut besser als die der naschi unterstellten metoden. einfach nur noch peinlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwergnase777 16.11.2010, 22:24
4. Hi Kritiker

Zitat von Medienkritiker
Die "Junge" Union, gleichermassen wie die "Alte", würden, wenn sie könnten, sicher gern auch hier in Deutschland so agieren wie die Putinisten... das verbietet nur die political-Correctness - aber sicher nicht das Gewissen dieser ach so bürgernahen Partei!
Du solltest doch wohl mal auf dem Teppich bleiben...

Okay, vielleicht ist diese Sprichwort dir auch schon zu deutsch. Aber wer die Methoden in Russland mit dem Journalismus in Deutschland vergleicht - Denk mal drüber nach!!!

Und übrigens, wenn der Herr Schröder immer noch unser Kanzler wäre, dann würde es wahrscheinlich jetzt genau so aussehen in Deutschland wie unter der Putin-Knute!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mnborken 17.11.2010, 23:52
5. Sachlichkeit?

Ist das ganze nun ein Kommentar oder soll das ein recherchierter Artikel sein?
Allein die Bezeichnung "Putin-Jugend", erinnernd an "Hitler-Jugend", ist ein krasses Stilmittel für einen vermeintlich objektiven Artikel. Ich halte die Naschis tatsach für verblendete Propagandisten, aber mit der HJ, auch wenn Kritiker Paralellen ziehen, unvergleichbar. Weil eben auch Russland selbst, trotz der defekten Demokratie, beileibe nicht das 3. Reich ist.

Es ist allgemein bekannt, dass die "Naschis" kremltreuer sind als der Kreml selbst. Ein Phänomen, das auch bei den Parteien in Deutschland beobachtet werden kann, wenn auch bei den Naschis stärker ausgeprägt.
Der Vorfall mit dem Journalisten ist tragisch, aber es gibt viele, die ein Motiv hatten. Haben die Herren Autoren Beweise, dass das Ganze auf Naschi-Mist gewachsen ist? Neben den politischen gibt es noch wirtschaftliche "Vereine", die wesentlich mehr Interesse an solchen Aktionen haben. Bislang ist noch jede/r vorher allenfalls mäßig bekannte "Kreml-Kritiker/in" durch Gewalt/Mord zum großen Thema mutiert, vorher hat man es lediglich am Rande vernommen.

Lt. Wikipedia seit 2008:
http://de.wikipedia.org/wiki/Naschi#..._.28ab_2008.29

Ergo ist die Gruppierung auf dem sinkenden Ast und bei weitem nicht so "staatstragend" und bedeutend wie gerne dargestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oberallgaeuer 17.11.2010, 00:49
6. Freundschaft zur Putin-Jugend

Zitat von zwergnase777
Du solltest doch wohl mal auf dem Teppich bleiben... Okay, vielleicht ist diese Sprichwort dir auch schon zu.....!
Und - was wollen Sie damit sagen? Egal, wer Kanzler ist oder wäre - es bleibt ein Beigeschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linkslibero 17.11.2010, 05:10
7. Dorftrottel

Die CDU ist eine Dorftrottelpartei, die Junge Union der Dorftrottelnachwuchs. Da liegt es nahe, mit den kryptofaschistischen Jung-Putinisten gemeinsame Sache zu machen.
Es ist einfach nur noch peinlich und widerlich. Die CDU entblödet sich doch tatsächlich, Kontakte mit diesen gefährlichen russischen Demokratiefeinden zu pflegen. Die Junge Union wird damit zu einem Fall für den Verfassungsschutz. Naschi und Junge Garde sind kriminelle Vereinigungen. Wer mit denen gemeinsame Sache macht, hat nicht begriffen, worum es in der Demokratie geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.r.weiß 17.11.2010, 07:35
8. Zumindest....

Zitat von Medienkritiker
Die "Junge" Union, gleichermassen wie die "Alte", würden, wenn sie könnten, sicher gern auch hier in Deutschland so agieren wie die Putinisten... das verbietet nur die political-Correctness - aber sicher nicht das Gewissen dieser ach so bürgernahen Partei!
...gibt es "einige" in diesem Haufen, die aufgrund selbstgezimmerter "bürgerlicher Werte" sehr gerne würden, wenn sie dürften!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.letzte.dodo 19.11.2010, 23:18
9. Russland-Kontakte der Union

Das sind alles lupenreine Demokraten - schon vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2