Forum: Politik
Russland: Oppositioneller Nawalny von Präsidentschaftswahl ausgeschlossen
DPA

Erst gestern hat sich Alexej Nawalny als russischer Präsidentschaftskandidat aufstellen lassen. Tags drauf ist der Kreml-Kritiker von der Wahl ausgeschlossen worden.

Seite 1 von 14
seine-et-marnais 25.12.2017, 15:57
1. Seltsam, seltsam

Bei den Nachrichten im Fernsehen gestern abend hier in Frankreich (der Bericht betraf eine junge Frau aus St Petersburg die kandidieren wird) wurde gesagt dass Nawalny nach einer Verurteilung von der Teilnahme an der Präsidentschaftswahl ausgeschlossen ist. Trotzdem hätten gestern einige Kundgebungen stattgefunden. Aus dem Artikel entnehme ich dass sich Nawalny als Präsidentschaftskandidat vorgestellt hat und anschliessend ausgeschlossen wurde. Das ist absolut nicht dasselbe.

Beitrag melden
stefan.martens.75 25.12.2017, 16:02
2. Eine Aufgabe für die Russen

Wenn die Judikative nicht unabhängig arbeitet, passiert genau das.
Und ein demokratisch gewählter Präsident, aus einem Land ohne unabhängige Judikative, ist eben kein demokratisch gewählter Präsident.
Genausowenig wenn die Presse nicht frei arbeiten kann.
Es ist und bleibt eine Autokratie.

Beitrag melden
MatthiasSchweiz 25.12.2017, 16:03
3.

Was die westlichen Medien nur mit diesem Rassisten immer haben? Na ja, man hat ja hierzulande auch nichts gegen die Rechtsradikalen in der Ukraine. Hauptsache, gegen Putin.

Beitrag melden
real-pessimist 25.12.2017, 16:06
4. ach wäre das nicht nett ...

wenn auch ein Putin mal ein wenig entspannter sein könnte. Nawalny hätte die Wahl sicher nicht gewonnen. Aber neben Putin sollte es am Besten gar keine Kandidaten geben, er gewinnt zu gerne.
Demokratur der Make "Stalin mit menschlichem Antlitz" etwa???

Beitrag melden
dieter 4711 25.12.2017, 16:08
5. Wie muß Putin Angst haben?

Wie muß Putin Angst haben, dass er jeden Konkurenten fürchtet?

Beitrag melden
go-west 25.12.2017, 16:14
6. Putin scheint nervös zu werden.

Wenn er sich seiner Sache sicher wäre, bräuchte er diesen Kandidaten nicht von der Wahl ausschließen zu lassen.

Beitrag melden
tpro 25.12.2017, 16:16
7.

Interessanter wäre zu erfahren, ob er wegen eines gültigen Gesetzes verurteilt wurde und ob die Vorraussetzung für das aktive Wahlrecht ist, das jemand keine Vorstrafen hat. Sollte das nämlich der Fall sein, hätte man auf die Kommentarfunktion verzichten können. Anderserseits wollen die Verschwörungstheorethiker und wegen-allem-Empörer ja auch heute zu Wort kommen können.

Beitrag melden
syracusa 25.12.2017, 16:16
8.

Zitat von MatthiasSchweiz
Was die westlichen Medien nur mit diesem Rassisten immer haben? Na ja, man hat ja hierzulande auch nichts gegen die Rechtsradikalen in der Ukraine. Hauptsache, gegen Putin.
Naja, Putin (Augsteins "Waldhexe"), ist nun mal der große Freund der Rechtsextremen und Faschisten in ganz Europa, und ein erklärter Gegner von bürgerlichen Freiheiten, Presse- und Meinungsfreiheit.

Beitrag melden
sanfernando 25.12.2017, 16:16
9. Ist...

...jemand ueberrascht?

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!