Forum: Politik
Russland-Politik: Ex-SPD-Chef Platzeck will Annexion der Krim anerkennen
DPA

Soweit ist noch kein namhafter deutscher Politiker gegangen: Ex-SPD-Chef Matthias Platzeck fordert die Akzeptanz der russischen Krim-Annexion - ein klarer Widerspruch zur Linie der Bundesregierung. Aus der SPD kommt Kritik.

Seite 70 von 81
thomas haupenthal 18.11.2014, 22:22
690.

...,fantastic, incredible it is that we should be digging trenches and trying on gas-masks here because of a quarrel in a far away country between people of whom we know nothing. It seems still more impossible that a quarrel which has already been settled in principle should be the subject of war." ( Neville Chamberlain, 27.9.1938)

Beitrag melden
lampenschirm73 18.11.2014, 22:22
691.

Zitat von RenegadeOtis
Das heisst wenn ich einen Mörder identifiziere bin ich scheinheilig und unglaubwürdig, wenn ich nicht ausnahmslos alle vorherigen Mörder anklage. Kann ich das nicht, muss ich das Morden des von mir Überführten einfach dulden. Und solange einer ungestraft mordet, darf das ein anderer sowieso. Ist das Ihre Wahrnehmung von Rechtssicherheit? PS: Ich habe mit keiner Silbe das völkerrechtswidrige Verhalten der USA und der NATO gut geheissen.
Ich denke Sie verstehen den Punkt durchaus, winden sich aber irgendwie rum weil sie die offensichtliche Scheinheiligkeit nicht zugeben wollen, da dann ihre gesamte Argumentation und ihre Standpunkte wie ein Kartenhaus in sich zusammenstürzen.

Es geht nicht darum dass der eine Mörder dummerweise nicht gefasst wurde und der andere schon, sondern dass der eine Mörder GANZ OFFEN morden DARF und der andere nicht.

Beitrag melden
Justitia 18.11.2014, 22:22
692. Da haben Sie viel geschrieben aber nichts gesagt.....

Zitat von silverhair
#596 Heute, 21:30 von Justitia Blub blub .. Faschistische und Koloniale Verträge - und nichts anderes sind diese sog. Völkerrechte nicht haben letztlich keinen Bestand gegen die Menschenrechte! Es gibt kein "recht" was nicht von den Menschen selber gesetzt wird.. Diese Verträge umfassen das Dikataren "legale Regierungen sind" das sie ihre Völker abschlachten dürfen , solange sie das eben auf ihrem Gebiet machen! Gaddafi und Mubarrak, Assad und viele andere Abschlachter , incl. G.W.Bush sind danach "legale und legitime Herrscher" die machen können mit ihren "Völkern" und Territorien was sie wollen! Es ist kein Recht der "Menschen" es ist klar ein faschistisches Feudales Kolonialmacht system dort hinterlegt .. was den Namen "Recht" noch nicht mal ansatzweise verdient! Und wenn die USA in Rammstein US-Soldaten hat , dann ist das natürlich auch eine Invasion gelle? die stehen nämlich auch überall rum, deren Soldaten gehen sogar in den Städten und dörfern spazieren .. alle auf Urlaub wie man immer hört?
Sorry silverhair, Sie sollten sich mal mit realen Gegebenheiten zur Krim und nicht mit Ihren Fantasien auseinandersetzen. Mit "Blub, blub" haben Sie Ihren Beitrag nämlich durchaus richtig charakterisiert

Beitrag melden
Alex8 18.11.2014, 22:23
693. Annexion? Völkerrecht? Irrelevant.

Die entscheidende Frage für uns lautet doch: wieviel Ärger und Geld ist uns die Ukraine wert? Man muss es - wie wohl auch Platzek - pragmatisch sehen. Gib dem Affen (in diesem Fall Putin) Zucker. Ich will Ruhe und Handel mit Russland. Im Interesse meines Landes und in meinem persönlichen Sicherheitsinteresse. Die Ukraine ist weder NATO- noch EU-Mitglied. Warum also riskieren "wir" hier so viel. Völkerrecht brechen viele andere auch jeden Tag. Not my Business!

Beitrag melden
chuckal 18.11.2014, 22:26
694. Appeasement

ist ein englisches Wort.
Herr Platzeck hatte aber nur Russisch in der Schule.

Beitrag melden
Justitia 18.11.2014, 22:26
695.

Zitat von lampenschirm73
Nö. Ist das Ihre persönliche Definition von Annexion oder kann ich das irgendwo nachlesen? Zentraler Punkt ist, dass das Volk sich freiwillig und selbstbestimmt von der Ukraine gelöst hat und nicht gezwungenermaßen. Wenn Sie eine Annexion belegen wollen, dann müssen Sie belegen, dass die Bevölkerung gegen ihren Willen durch die russischen Truppen gezwungen wurde entsprechend abzustimmen.
Es wurde ein Teil des Staatsgebiets der Ukraine annektiert, was soll ich da nachweisen, das ist doch unstrittig, dass dieses Gebiet nicht mehr von der Ukraine kontrolliert wird. Das von Ihnen genannte Selbstbestimmungsrecht einer Bevölkerungsgruppe eines souveränen Staats, durch das Staatsgebiet dieses Staats beeinträchtigt ist, existiert schlicht und einfach nicht. Wenn Sie anderer Meinung sind dürfen Sie das aber gerne belegen.

Beitrag melden
axth 18.11.2014, 22:27
696. Nee

Zitat von jomo3
Putin ist der einzige, der dem verlogenen USA -System gegenübertritt.
Auch der Islamische Staat tut das.

Beitrag melden
colonium 18.11.2014, 22:29
697.

Zitat von Berliner42
Das ist kein Argument. Es ließe sich dort auch eine Mehrheit für eine Annexion des Baltikums finden. Das wäre Ihrer Meinung nach dann auch richtig? Dann würden Sie wohl schreiben: "Jeder russische Präsident, der es wagen würde, die das Baltikum in die Unabhänigkeit zu entlassen würde wohl aus dem Amt gefegt. "
Die meheit der balten will aber nicht zu Russland gehören, die Mehrheit der krim bewohner aber schon..übrigens bereits seit 1992 , wie ich in meinem früheren Post umfangreich darlegte. :)

Beitrag melden
Allesdenker 18.11.2014, 22:29
698.

Zitat von Augustusrex
Platzeck haut offensichtlich durch. Der dreht völlig frei. Die Krim z.B. wurde völlig widerrechtlich besetzt. Und das soll belohnt werden? Vielleicht denken Sie nochmal nach, Herr Platzeck.
Was wäre die Alternativer? III.Weltkrieg. Sie Frau Merkel, haben ein Assozierungsabkommen mit der Ukraine abgeschlossen ohne Putin zu fragen/informieren. Da hätten Sie mit einer Reaktion rechnen müssen! Haben Sie nicht? Warum nicht? Gerade Sie, die noch mehr an Russland während Ihrer DDR Zeit dran waren !

Reichen Ihnen 28 Staaten der EU nicht? Hier kommt der Großkotz Deutschland zum Vorschein. Da war doch was?

Die USA sind 6000 Kilometer weit weg!!! Deutschland nur 1000 Km. Ebenso mit Georgien und Moldavien. Hören Sie endlich mit der Osterweiterung auf!! Wir Bürger in Deutschland wollen dies nicht. Lassen Sie das Baltikum, Oststaaten in Ruhe. Am deutschen Wesen soll der Osten genesen??? Nein, soweit darf es nicht kommen. Die Erweiterungs-Sucht der EU muss endlich gestoppt werden. Wann ist Tunesien in der EU? Oder Namibia? Kümmern Sie sich statt einer Erweiterung um den Sumpf in der eigenen EU !!!

Beitrag melden
Berliner42 18.11.2014, 22:30
699.

Zitat von lampenschirm73
Ist schon klar. Sie hätten es gerne gesehen, wenn die ukrainische Armee diese böse böse Wahl mit Panzern und Artillerie verhindert hätte. Dann wäre der Gerechtigkeit genüge getan und wir hätten die großartige ukrainische Verfassung geehrt.
Es ist gar nicht ausgemacht, daß die Ukraine kein Referendum erlaubt hätte. Es ist aber klar, daß das Ergebnis nach einer umfassenden Diskussion und unter weniger zwielichtigen Bedingungen nicht so eindeutig ausgefallen wäre.

Was meinen Sie wohl, warum Putin das so Hauruck durchgezogen hat? Ihm war die Kritik lieber als ein möglicherweise unpassendes Ergebnis.

Beitrag melden
Seite 70 von 81
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!