Forum: Politik
Russland über Bombenangriff auf Schule: "Ich hoffe, dass wir nicht beteiligt waren"
Revolutionary Forces of Syria, via AP

Fallschirmbomben fallen auf Schulkinder in Syrien, offenbar gezielt. Ein Video zeigt einen Jet aus russischer Produktion. Der Kreml reagiert wie immer, nur der Uno-Botschafter schlägt einen anderen Ton an.

Seite 1 von 4
joG 27.10.2016, 20:16
1. Was Putin sagt....

...ist lediglich in sofern interessant, als man hört, was er einem sagen will. Einen weiteren Wahrheitsgehalt hat das nicht.

Beitrag melden
hardeenetwork 27.10.2016, 20:17
2. Es gibt keine Worte dafür!

Die hilflose Ohnmacht tut körperlich weh und man möge sich nur mal vorstellen es wären die eigenen Kinder.
Das Wesen Mensch hat in meinen Augen seine Existenzberechtigung auf dem Planeten Erde verwirkt (...)

Beitrag melden
DerDifferenzierteBlick 27.10.2016, 20:29
3. Getötete Zivilisten - Vergleich Russland - USA

Dass die russische oder syrische Luftwaffe jetzt vorsätzlich Schulen bombardiert, halte ich nicht für wahrscheinlich. Dass sie allerdings oft nicht sehr gezielt bombardieren ist ziemlich eindeutig. Die Russen haben sich ja anfangs sogar darüber amüsiert, dass die Amerikaner 90% ihrer Flüge abbrechen, da die Ziele nicht eindeutig oder Zivilisten im Umfeld waren, während die Russen damit geprahlt haben, sehr viel mehr Ziele pro Tag zu treffen. Laut Amnesty International haben die US-Bombardierungen in den letzten 2 Jahren im Schnitt 150 Zivilisten pro Jahr getötet. Andere Menschenrechtsorganisationen sprechen von über 300, wobei 90% der Getöteten, Kämpfer einer Terrororganisation (IS, Al-Nusra) waren. Die russischen Luftangriffe treffen hingegen den Angaben zu Folge zu etwa 40% Zivilisten. Dabei wurden allein seit Beginn der russischen Angriffe vor ca. einem Jahr vermutlich über 4000 Zivilisten getroffen.

Beitrag melden
lollipoppey 27.10.2016, 20:47
4.

Es ist nur schwer zu ertragen die Kriegsgreuel an Kindern in Syrien. Teilweise mag man sich die Berichte hierüber garnicht mehr durchlesen schon garnicht anschauen. Es ist grausam- gerade Kinder die nichts mit dem Krieg zu tun haben werden zu Opfern.
Irgendwo weiß man jedoch, dass man selber eine Pflicht hat, diesem Morden etwas entgegen zu setzen und sei es auf der Straße, einer Demo diese Verbrechen zu ächten! Putin und Assad werden hoffentlich für diese Verbrechen zur Rechenschaft gezogen und bestraft.

Beitrag melden
steinbock8 27.10.2016, 21:17
5. Ist klar

Russland führt für Assad krieg und hat mit allem nichts zu tun unabhängig von allen Interessen die Zivilbevölkerung insbesondere die Kinder müssen es ausbaden das hat mit krieg im eigentlichen Sinne gar nichts zu tun das ist terror und damit Kriegsverbrechen Herr putin kann sich das auf die fahne schreiben Schande Schande und nochmal Schande

Beitrag melden
eugler 27.10.2016, 21:59
6. gezielt?

Gezielt? Das gibt Sinn - nämlich Unsinn. Wenn überhaupt jemand eine Schule gezielt angreifen würde, dann wohl um jemand anderen zu belasten. Ansonsten kann man mit so einem Treffer doch nur verlieren.

Es wird Zeit das Töten zu beenden. Wenn man endlich die völlig illegale Destabilisierung anderer Staaten unterlassen würde, dann wäre das ein Anfang.

Beitrag melden
Die Happy 27.10.2016, 22:29
7.

Zitat von eugler
Gezielt? Das gibt Sinn - nämlich Unsinn. Wenn überhaupt jemand eine Schule gezielt angreifen würde, dann wohl um jemand anderen zu belasten. Ansonsten kann man mit so einem Treffer doch nur verlieren. Es wird Zeit das Töten zu beenden. Wenn man endlich die völlig illegale Destabilisierung anderer Staaten unterlassen würde, dann wäre das ein Anfang.
Jemand anderen belasten, wenn jeder weiß, dass dort nur Assad und Putin fliegen?
Das Töten beenden fordern, aber dann nicht Putin/Assad anklagen,
sondern wie gewohnt nebulös den Lieblingsfeind USA anklagen.
Verkehrte Welt.

Beitrag melden
guenni 27.10.2016, 22:40
8. Vorsicht vor falseflags

Wenn hier versehentlich eine Schule getroffen wurde, dann wäre das schrecklich. Das es absichtlich geschehen ist halte ich für ausgeschlossen.Assad ist auf die Unterstützung seines Militärs angewiesen und das wurde er verlieren, wenn er syrische Kinder absichtlich bombardieren liessen. Und Putin ist auch nicht so blöd, das zu tun, nachdem ohnehin schon viele nach Flugverbotszonen schreien. Interesse an solch einem Angriff (falls es denn Absicht war) können höchstens Gruppierungen haben, die verhindern wollen, dass Assad mit Unterstützung von Russland die Kontrolle über Syrien zurückgewinnt.
Denn jetzt werden die Stimmen, die nach Flugverbotszonen rufen um damit eine direkte Konfrontation zwischen der USA und Russland zu erreichen wieder lauter werden.

Beitrag melden
maxi.koch99 27.10.2016, 22:54
9. Naja

ob das jetz assad oder putin war ist ja effektiv egal. Wenn man den einen anklagt legt man sich auch mit dem andern an

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!