Forum: Politik
Russland und der Kaczynski-Tod: Angst um den fragilen Freund

Der Unglückstod des polnischen Präsidenten auf russischem Boden alarmiert den Kreml. Gerade erst hatten sich die beiden Länder nach langem Zerwürfnis angenähert - jetzt wollen Präsident Medwedew und Premier Putin um jeden Preis einen Rückschlag verhindern.

gloton7 11.04.2010, 21:02
1. Wer gab den Landebefahl wider besseren Wissens?

Zitat von sysop
Der Unglückstod des polnischen Präsidenten auf russischem Boden alarmiert den Kreml. Gerade erst hatten sich die beiden Länder nach langem Zerwürfnis angenähert - jetzt wollen Präsident Medwedew und Premier Putin um jeden Preis einen Rückschlag verhindern.
Interessant dürfte die Frage sein: Wer gab den Landebefehl wider besseren Wissens? Dass Nebel fürs Landen eher suboptimal ist, war nicht nur den Fluglotsen, sondern auch dem Piloten bekannt. Es ist kaum anzunehmen, dass dieser aus falschem Ehrgeiz sein eigenes und das Leben der halben polnischen Regierung riskiert.
Die wahrscheinlichste Ursache ist ein Befehl, trotzdem zu landen. Die höchste Autorität an Bord war der polnische Präsident. Es ist kaum anzunehmen, dass jemand anders sich gegen den Wunsch des Präsidenten durchsetzen wollte, da auch hier der Nutzen in keinem Verhältnis zum Risiko stand.
Natürlich darf das in Polen nicht diskutiert werden, denn der polnische Ministerpräsident ist tot. So werden wir wahrscheinlich nichts mehr davon hören, selbst wenn das Aufzeichnen der Pilotenstimme Vorschrift ist und gefunden werden sollte.
Trauern wir mit den Polen um die vielen Toten in Smolensk. Nutzen wir die Gelegenheit, um unsere Beziehungen wieder zu verbessern. Empathie ist angesagt und wichtig. Jetzt die deutsch-polnische Freundschaft zu beschwören, würde der polnischen Seele gut tun. Hoffen wir, dass deutsche Politiker das genauso empfinden.

Beitrag melden
Bernd.Brincken 12.04.2010, 01:13
2. Verantwortlichkeit

Zitat von gloton7
Es ist kaum anzunehmen, dass dieser aus falschem Ehrgeiz sein eigenes und das Leben der halben polnischen Regierung riskiert.
Doch, das ist durchaus denkbar, und selbst wenn der Präsident die sofortige Landung wollte - für die Sicherheit des FLuges sind allein die Piloten zuständig, es gibt für solche Entscheidungen keine "Befehlskette".
Wenn ein Pilot bei Nebel landet, ist er dafür allein verantwortlich.

Beitrag melden
reflexxion 12.04.2010, 08:10
3. wer ordnete die Landung trotz Nebel an?

Ich habe in verschiedenen zur ARD gehörenden Radiosendern jetzt schon mehrfach gehört, es sei möglich das der polnische Präsident die gefährliche Landung trotz Warnungen angeordnet habe. Er habe dies schon mal getan und sei damals aber vom Flugkapitän nicht beachtet worden. Außerdem wurde Lech Walesa zitiert, der sagte zu seiner zeit sei in solchen Situationen immer mit ihm gesprochen worden, ob eine Risikolandung durchgeführt werden solle oder nicht.

Das deutet shcon irgendwie darauf hin, es könne einfach eine Fehlentscheidung durch das Staatsoberhaupt gewesen sein. Im Gegensatz zum vorigen Beitrag hoffe ich, so was würde nicht vertuscht werden und ich glaube es auch nicht. Auch Russland will den Absturz aufklären, man wird doch sicher keinen Makel an der eigenen Flugsicherung oder Technik dulden, wenn es keinen gab.

Ich sah in beiden Zwillingen nie die großen Freunde Deutschlands, vielleicht gibt es ja jetzt auch einen Neuanfang ohne diese extrem nationalen Ansätze, was für Deutschland und ganz Europa gut wäre. Auch Russland könnte einen liberaleren Gesprächspartner gut gebrauchen. Ich halte nichts von heuchelnder Trauer. Wenn das so weiter geht, wird man bald fordern ihn heilig zu sprechen, katholisch wird er ja gewesen sein.

Beitrag melden
Thomas Kossatz 12.04.2010, 08:37
4. Ein wenig Geduld

Zitat von gloton7
Interessant dürfte die Frage sein: Wer gab den Landebefehl wider besseren Wissens? Dass Nebel fürs Landen eher suboptimal ist, war nicht nur den Fluglotsen, sondern auch dem Piloten bekannt. Es ist kaum anzunehmen, dass dieser aus falschem Ehrgeiz sein eigenes und das Leben der halben.....
Bringen uns Spekulationen hier wirklich weiter? Ein wenig Geduld ist, wie bei allen Flugzeugunglücken, sicher angebracht. Für das Verhalten des Piloten gibt es auch andere mögliche Erklärungen. Ich teile nicht ihre Befürchtung, in Polen wäre da etwas Tabu - der polnische Rundfunk hat in seinen deutschsprachigen Auslandsdienst sehr offen berichtet, einschließlich der bisherigen Probleme mit der Präsidentenmaschine. (http://www.polskieradio.pl/zagranica/de/)

Beitrag melden
Bernd.Brincken 12.04.2010, 11:13
5. Neuanfang?

Zitat von reflexxion
... gehört, es sei möglich das der polnische Präsident die gefährliche Landung trotz Warnungen angeordnet habe. Er habe dies schon mal getan und sei damals aber vom Flugkapitän nicht beachtet worden.
Klar, der Pilot ist ja auch allein verantwortlich.

Zitat von
Ich sah in beiden Zwillingen nie die großen Freunde Deutschlands, vielleicht gibt es ja jetzt auch einen Neuanfang ohne diese extrem nationalen Ansätze, ...
Solche Bemerkungen sind im Zusammenhang mit dem Unglück völlig fehl am Platze.
Entweder hatte er mit seiner Haltung Rückhalt in der polnischen Öffentlichkeit - dann ändert der Tod des Staatsmanns diese Haltung auch nicht. Oder er hatte sie nicht, dann braucht sich auch nichts zu ändern.
Es wäre auch ein schlechtes Vorzeichen, wenn der Neuanfang auf einem Unglück basieren würde.

Beitrag melden
cheesytom 13.04.2010, 03:09
6. Reaktion der russischen Regierung

Erst einmal moechte ich mein Beileid fuer die gestorbenen Passagiere und Besatzungsmitglieder aussprechen.
Ob der Absturz auf menschliches oder technisches Versagen zurueckzufuehren ist wird geklaert werden.
Polen ist Mitglied der Nato und der EU.

Russland sollte so schnell wie moeglich ebenfalls dazugehoeren. Eine Erweiterung um Russland in beiden Organisationen waere das beste, was westl. orientierten Laendern - wie Russland (auch wenn es noch ein wenig Zeit braucht, um den UN-Menschenrechten komplett zu genuegen [die BRD hat auch ihre "Fehler", wie man z.Bsp. in den Statistiken von AI nachlesedn kann, wenn auch weit weniger als heute Russland]) - passieren koennte.

Der eiserne Vorhang ist laengst gefallen...

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!