Forum: Politik
Russland vs. Ukraine: Der Propagandakrieg

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine tobt auch im Netz, beide Seiten arbeiten mit Verleumdungen und Falschmeldungen. Ein Putin-Propagandist hat nun eine Mathematikerin aus der deutschen Provinz ins Visier genommen.

Seite 1 von 20
karend 12.07.2014, 19:19
1. Manipulation

"Beide Seiten arbeiten mit unsauberen Methoden"

Wer hätte das gedacht? (Ironie aus) Die Technologie erleichtert die Streuung von Falschmeldungen und somit die Manipulation der Masse. Übel ist natürlich, wenn man sich - wie Frau Weiber - mittendrin befindet und diesem Propagandakrieg machtlos gegenübersteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 12.07.2014, 19:22
2. Langsam scheinen die Leute dort komplett den Verstand zu verlieren.

Dass sich die Menschen offenbar in Massen gegenseitig umbringen und irgendwelchen Menschen, die weit weg wohnen, irgendwelche komischen Geschichten anhängen, darauf muss man erst mal kommen. Nur noch krank sowas.

Mich würde interessieren, welche Konsequenzen das für den Sender hat, wenn sich das erstmal unter den Leuten in Russland herumspricht. Schließlich scheinen ja die Russen (ich meine die russischen Russen) von dem Separatismus-Getue ihrer ukrainischen Volks-Genossen nicht übermäßig angetan zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fontane 12.07.2014, 19:25
3. Wikipedias Rolle

Der Propagandakrieg tobt auch in der Wikipedia. Da wird schon mal die Ard als "(lunatic) fringe" (extremistische Randgruppe) gesehen:
http://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Euromaidan&diff=609939350&oldid=60 9937600

Dann werden Spuren auf der Diskussionsseite entfernt: http://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Talk:2014_Ukrainian_revolution&dif f=prev&oldid=610732427

Die Rolle Wikipedias ist total unterbeleuchtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funker73 12.07.2014, 19:30
4. Wie sollte er es auch besser wissen

Zitat von sysop
beide Seiten arbeiten mit Verleumdungen und Falschmeldungen.
der normale, gemeinhin arme russische Bürger: Ins Internet kann er nicht unkontrolliert, internationale Satellitenprogramme kann er nicht empfangen, ohne eine verdächtige Schüssel zu montieren, und die Kurzwellensender in russischer Sprache, z.B. Deutsche Welle und BBC, sind vollständig abgeschaltet. Also muss er der nationalen Lügenpropaganda alternativlos glauben!
Er (der Russe) ist schlechter informiert als in Zeiten des Kalten Kriegs!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 12.07.2014, 19:35
5.

Ich gehe doch sehr davon aus, dass Verbrecher wie dieser Kisseljow in der EU Einreiseverbot haben und auch eventuelle Büros dieses Propagandasenders geschlossen werden.
Wenn schon Sanktionen, dann doch bitte dort, wo es Sinn macht! Nicht nur dort, wo sie Amis davon profitieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stilus 12.07.2014, 19:44
6. So einfach ist das nicht!

Zitat von funker73
der normale, gemeinhin arme russische Bürger: Ins Internet kann er nicht unkontrolliert, internationale Satellitenprogramme kann er nicht empfangen, ohne eine verdächtige Schüssel zu montieren, und die Kurzwellensender in russischer Sprache, z.B. Deutsche Welle und BBC, sind vollständig abgeschaltet. Also muss er der nationalen Lügenpropaganda alternativlos glauben! Er (der Russe) ist schlechter informiert als in Zeiten des Kalten Kriegs!
Der "arme russische Bürger" kann und darf wenigstens eigenständig denken. Und was Propaganda angeht, sollten gerade auch russische Menschen ihre Lektionen der Stalinzeit gelernt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wassermann11 12.07.2014, 19:46
7.

Zitat von sysop
Auf ihrem Facebookprofil hat sie ihr Gesicht gelb-blau in den Farben der Ukraine eingefärbt, weil sie stolz ist auf ihre Heimat und den Maidan unterstützt hat. Und es finden sich Bilder, die sie im grünen Arztkittel im Operationssaal zeigen.
Ein schönes Lehrstück, was passieren kann, wenn man private Daten auf Facebook veröffentlicht... das ist erst der Anfang von dem, was uns in Zukunft noch blüht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 12.07.2014, 19:48
8. Hatte ich doch auch schon mal gelesen

Zitat von sysop
Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine tobt auch im Netz, beide Seiten arbeiten mit Verleumdungen und Falschmeldungen. Ein Putin-Propagandist hat nun eine Mathematikerin aus der deutschen Provinz ins Visier genommen.
Stimmt, den Unfug hatte ich doch neulich auch hier im SPON-Forum gelesen... wo noch gleich?

Ahja, hier:

http://forum.spiegel.de/showthread.p...186&viewfull=1

Von "alexzapark":

"Habe allerdings ergänzende Anliegen.
Es gibt noch Information, die seitens Deutschland dementiert werden könnte, wenn diese unwahr wäre: http://pulse.me/s/1BpBUZ
Es wird da behauptet, dass eine Ärztin aus Deutschland, Olga Wieber in Organenhandel involviert ist.
Leider bewahrheiten zur Zeit die schlimmsten Nachrichten, die dieser Gegend betreffen."

Wenn Deutschland den ganzen Propagandasch*** aus Russland dementieren wollte, müsste es wohl allein dafür eine Armee unterhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seluona 12.07.2014, 19:49
9. Was ist wahr?

Ein sehr interessantes Interview, natürlich nicht bei deutschen Medien zu finden und die Aussagen kommen wphl der Realität schon sehr nah, es ist einfach obszön und wiederwärtig was die hiesigen Medien an Berichterstattung abliefern, namlich -Nichts!
http://derstandard.at/2000002834563/Ukraine-Krise-Die-Medien-haben-diesen-Konflikt-verschaerft?ref=nl

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20