Forum: Politik
Russlands Außenpolitik: "Putin ist egal, wer in Washington regiert"
REUTERS

Wladimir Putin kehrt in den Kreml zurück. Der russische Außenpolitik-Experte Lukjanow ist sich sicher: Europa wird davon profitieren - aber zu Amerika wird der neue Präsident auf Distanz gehen.

Seite 7 von 7
kaktebenestydno 06.03.2012, 16:13
60. Rechenschaft

Zitat von meergans
einen Foristen derart blöde anzumachen? Sie können in Russland posten, so Sie denn des Englischen oder des Russischen mächtig sind und keiner wird Sie so boshaft anruepeln, wie Sie es hier getan haben, nur weil Sie den"fremden" Stallgeruch wahrgenommen haben.
Uuuups...noch so ein Putin-Freund, "boshaft anrüpeln"...ich glaub es garnicht...sie sehen ja schon an meinem nick, dass ich des Russischen mächtig bin. Machen Sie doch bitte hier nicht den "in seiner Ehre gekränkten Russen".
Ein Land wie Rußland, in dem Jahrzehnte und Jahrzehnte lang staatlicherseits gefoltert, gemordet, weggesperrt, verboten, unterdrückt wurde und bis heute wird, sollte sich wahrlich zunächst um sich selbst und sein Seelenheil kümmern und nicht den großen Zampano markieren.

Rußland ist die Bühne für Putins machismo und sonst jarnüscht, leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yulianovo 06.03.2012, 17:05
61.

Zitat von kaktebenestydno
Ein Land wie Rußland, in dem Jahrzehnte und Jahrzehnte lang staatlicherseits gefoltert, gemordet, weggesperrt, verboten, unterdrückt wurde und bis heute wird,
njura, Belege!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnoKo 06.03.2012, 18:51
62.

Zitat von keindogma
Ein weiterer selbstherrlicher Führer. Warum die Linken sich immer von solchen Führern angesprochen fühlen, werde ich wohl nie verstehen.
Ich bin ein politisch unkorrekter Konservativer und würde nicht zweimal überlegen wenn ich die Möglichkeit hätte, Putin meine Stimme zu geben. Und nu?

Zitat von keindogma
Schade das die Ölpreise nicht sinken, dann könnten solche Länder nicht weiter den rücksichtslosen Kurs fahren
Können Sie das mal ins Verständliche übersetzen?

Zitat von keindogma
Amerika ist seit 60 Jahren unser Verbündeter. Wir sollten uns weiterhin nach denen richten.
51st State of America oder was? Am besten ganz ohne eigenen Willen und mit Leibeigenemstatus? Ups, Moment mal - diese Situation haben wir ja praktisch schon.

Zitat von keindogma
Die versuchen wenigstens das richtige zu tun.
Ja, aber nur aus ihrer Sicht und nur bei den Dingen, die ihnen selbst nutzen.

Zitat von keindogma
Obwohl natürlich einige dieser Republikaner seltsam sind.
"Komplett durchgeknallt" trifft's wohl eher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chlodwich 06.03.2012, 19:56
63. ...

Zitat von noggakatt
Zu Zeiten des kalten Krieges haben die Klassenfeindstrategen eine bemerkenswerte These postuliert. " Wenn dich dein Feind lobt, dann hast du etwas falsch gemacht, wenn er dich kritisiert, dann war alles richtig"
Da steckt viel Wahrheit drin.
Schaut man sich an, von wie vielen ausl. Staatschefs
Merkel gelobt wird, kann einem Angst und Bange werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meergans 07.03.2012, 04:16
64. Ich bin ein einfacher deutscher bueger

Zitat von kaktebenestydno
Uuuups...noch so ein Putin-Freund, "boshaft anrüpeln"...ich glaub es garnicht...sie sehen ja schon an meinem nick, dass ich des Russischen mächtig bin. Machen Sie doch bitte hier nicht den "in seiner Ehre gekränkten Russen". Ein Land wie Rußland, in dem Jahrzehnte und Jahrzehnte lang staatlicherseits gefoltert, gemordet, weggesperrt, verboten, unterdrückt wurde und bis heute wird, sollte sich wahrlich zunächst um sich selbst und sein Seelenheil kümmern und nicht den großen Zampano markieren. Rußland ist die Bühne für Putins machismo und sonst jarnüscht, leider.
und Sie sind ganz einfach ein von Soros bezahlter Propagandist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7