Forum: Politik
Russlands Botschafter im Interview: "Nato-Raketenabwehr vernichten"

Er ist für seinen harschen Ton berüchtigt, doch nun gibt sich Russlands Nato-Botschafter besonders ruppig: Die Raketenabwehr des westlichen Bündnisses sei ein "legitimes Angriffsziel", sagt Dmitrij Rogosin im Interview. Außerdem werde Moskau die Atomabrüstung stoppen, wenn die USA nicht einlenken.

Seite 1 von 24
rhodensteiner 03.12.2011, 16:26
1. Russen in Angst

Das die Russen angesichts der Agressivität der NATO verunsichert sind, kann ich gut nachvollziehen.
Selbst viele Menschen im Westen haben in den letzten Jahrzehnten gelernt ihre NATO zu fürchten und man kann schon auf den naheliegenden Gedanken kommen, dass jeder zum Opfer der NATO werden kann, wenn man selbst nicht wohlgerüstet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henniman 03.12.2011, 16:31
2. Von wegen Schutz gegen iranische Raketen

Seit der Libyen-Lüge nimmt die Nato keiner mehr ernst. Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen... Von wegen Schutz gegen den Iran... In Polen...

Russland hat auch viele Anhänger im Westen, die im Falle eines Falles dazu bereit sind, hiesig tätig zu werden. Sollte die Nato Russland attackieren wollen, dann werden diese Anhänger Putins ihren Beitrag leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chinainteressierter 03.12.2011, 16:40
3. .

Heisse Luft für innenpolitische Pluspunkte.

An Russland Stelle würde ich mir wesentlich mehr Sorgen um China machen. 2050 hat China möglicherweise 2 Milliarden Einwohner, aber keine Rohstoffe und Land. Russland hat Rohstoffe und Land, aber keine Einwohner.

Mein Tip: Russland tritt noch vor 2030 der NATO bei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxmehr2008 03.12.2011, 16:41
4. Diese ...

... Schwätzer sollen alle den Mund halten. Islamisierung, Amerika, Russland, "Betrug am eigenen Volk" ... es geht doch nur um eins: Geld und Macht und das machen Putin, Obama, Taliban und wie sie alle heißen und diese ganzen "Volksverteter" alle unter einer Decke. Rüstung? Als ob Russland und USA sich nochmal ernsthaft bedrohen würden...das glaube ich im Leben nicht. Wo doch reiche Amerikaner Immobilien in Russland und reiche Russen Immobilien in New York haben. Und zum Thema "Islamisierung" ... ja, für das Volk aber ratet mal wer immense Immobilien in den USA und Russland hat... die Araber und mit denen stecken die westlichen und russischen Ölindustrien unter einer Decke und man wird einen Teufel tun, die eigenen Villen, Bentleys und Jachten aufs Spiel zu setzen. Willkommen in unserer schönen neuen Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
materialist 03.12.2011, 16:42
5. Wahre Worte

Zitat von sysop
Er ist für seinen harschen Ton berüchtigt, doch nun gibt sich Russlands Nato-Botschafter besonders ruppig: Die Raketenabwehr des westlichen Bündnisses sei ein "legitimes Angriffsziel", sagt Dmitrij Rogosin im Interview. Außerdem werde Moskau die Atomabrüstung stoppen, wenn die USA nicht einlenken.
Es sind wahre Worte die Rogosin da ausspricht auch was den arabischen (islamischen u.salafistischen)Frühling u.Gorbatschow betrifft.Im Übrigen müssten die derzeit im Iran verfügbaren einatzfähigen Raketen mit 1300km Reichweite erstmal irgendwo zum Auftanken zwischenlanden um überhaupt Südostpolen zu erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine_unermesslichkeit 03.12.2011, 16:46
6. ...

Russlands Führung braucht die NATO dringender denn je, denn Putin und co. wissen, dass sie sich nur noch durch die Beschwörung äusserer Feinde bei Ihrem Volk "beliebt" machen können. Mütterchen Russlands Identität kommt so immer mehr auf den Hund!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werauchimmer 03.12.2011, 16:49
7. Recht hat er, der Mann!

In jedem einzelnen Punkt. Die NATO ist spätestens seit der Libyen-Lüge (wo sind eigentlich die Videos von der Zerstörung des Gaddafi-Flucht-Konvoys?) völlig unglaubwürdig.

Schade ist aber, dass er nicht gefragt wurde, ob Rußland nicht auch endlich einen Beitrag zur Verhinderung der iranischen Atom-Aufrüstung leisten will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Panslawist 03.12.2011, 16:55
8.

Zitat von seine_unermesslichkeit
Russlands Führung braucht die NATO dringender denn je
Weil Pakistan die Nachschubwege der Nato geschlossen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der einfache Bürger 03.12.2011, 16:59
9. Rogosin hat einfach recht, es geht um "sein" Land!

Zitat von sysop
Er ist für seinen harschen Ton berüchtigt, doch nun gibt sich Russlands Nato-Botschafter besonders ruppig: Die Raketenabwehr des westlichen Bündnisses sei ein "legitimes Angriffsziel", sagt Dmitrij Rogosin im Interview. Außerdem werde Moskau die Atomabrüstung stoppen, wenn die USA nicht einlenken.
Rogosin: Indem jeder sich um sein politisches System kümmert. Die Amerikaner halten ihr System für gut, ich nicht. Da haben zwei Parteien seit Jahrzehnten die politische Macht monopolisiert. Und England ist eine Monarchie. Ich bin aber ein Anhänger der republikanischen Staatsform. Was ich denke, sollte Amerikanern und Briten aber vollkommen egal sein. So wie es mir egal ist, was Amerikaner und Briten über die russischen Wahlen am Wochenende denken.

-Sollte doch jedem verständlich sein-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24