Forum: Politik
Sachsen-Anhalt: CDU-Politiker bringen mit fragwürdigem Vokabular Koalition mit AfD in
Christian Schroedter/ imago

"Das Soziale mit dem Nationalen versöhnen": Sachsen-Anhalt wählt in zwei Jahren einen neuen Landtag. Schon jetzt positionieren sich die CDU-Fraktionsvizechefs, wettern gegen "multikulturelle Strömungen" und "ungesteuerte Migration".

Seite 3 von 29
Neustädter_02 20.06.2019, 11:07
20. Um einen alten Spruch zu variieren...

Wer Rechte unterstützt, der ist entweder nicht anständig oder ihm fehlt der Verstand. Bei der CDU weiß ich echt nicht, was ich denken soll...

Beitrag melden
btwesten 20.06.2019, 11:08
21. Liebe CDU

wenn man sich als konservativ (mindestens wertekonservativ) und dem Grundgesetz verpflichtet behauptet, dann sollte man auch eine mögliche Annäherung an die Schreidemokraten, die Einfachdenker generell ausschließen.

Beitrag melden
plainchampagne 20.06.2019, 11:08
22. So what?

Die AfD ist kaum rechter als die Grünen oder die Linken links. Und was bitte ist rechtsextrem daran, sich gegen ungesteuerte Immigration auszusprechen? Die meisten Länder dieser Welt handhaben Immigration ganz selbstverständlich auf strikte Art und Weise, und wundern sich, dass bei uns jeder ohne Pass reinlaufen kann wie er gerade Lust hat. Ich habe bisher nie AfD gewählt, aber wenn selbst ein CSU Innenminister dieses Thema nicht in den Griff bekommt, werde ich es mir nächstes mal überlegen.

Beitrag melden
SethSteiner 20.06.2019, 11:08
23. Der Nationalsozialismus ist wieder da

Und das ist maßgeblich die Schuld der Union, die dieser Ideologie nie entschieden entgegengetreten ist. Sie hat sich nie für wirklich ernstzunehmende Integrationsmaßnahmen eingesetzt, weil die Ideologie nie dafür sprach, man war ja selbst der Meinung Frauen sollten eigentlich hinter den Herd und nur arbeiten oder Auto fahren, wenn der Mann zustimmt. Jegliche Weiterentwicklung musste immer gegen Widerstände der Union erkauft werden, die sich nie ausreichend von Sexismus, Homophobie und sozialer Ungleichheit distanzieren konnte, sondern immer angeblich "alte Werte und Traditionen" vertreten sind die eine erstaunliche Schnittmenge mit dem nationalsozialen aufgewiesen hat. Die Maske ist bei der Union schon lange gefallen, bei der CSU schon länger ganz offen und mittlerweile auch wieder bei der CDU. Beide gehören unter Beobachtung des Verfassungsschutzes, am besten eines Verfassungsschutzes, der nicht selbst von Nationalsozialisten unterwandert ist.

Beitrag melden
shardan 20.06.2019, 11:10
24. Meine Verachtung...

für diese Herren. Aus der Geschichte nichts gelernt? In der Schule nicht aufgepasst? Zu Dumm? Zu machtgeil? Oder verspricht man sich mehr Geld in der Privatschatulle? Man darf es nie vergessen: das Nationale mit dem Sozialen versöhnen ergibt Nationalsozialismus!

Beitrag melden
lordnephilim 20.06.2019, 11:10
25. Und der nächste Sargnagel

Die haben es immer noch nicht kapiert.
Schräg und Braun bleibt schwarz ???
Weiter so!!!! Aua aua aua.....

Beitrag melden
der Pöter 20.06.2019, 11:11
26. Die CDU sollte sich

ernsthaft überlegen, solche Typen strikt auszusortieren, da diese in der AfD erheblich besser aufgehoben sind. Ekelhaft.

Beitrag melden
curly988 20.06.2019, 11:11
27. Bitte was?!

Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen:
Ein Politiker aus der eigenen Partei wird mit einem Kopfschuss regelgerecht hingerichtet (von einem bekannten Neonazi).
Die Parteikollegen hüllen sich mehrheitlich in Schweigen und denken dann laut über eine Koalition nach mit eben jener Partei, die über Herrn Lübcke gehetzt haben. Immer wieder Öl ins Feuer gießen. Die Menschen in ihre Partei akzeptieren und hofieren die nachweislich und bekannt nationalsozialistische Gedanken haben.

Die CDU ist nicht mehr zu retten! Es ist eine absolute Schande für die Partei. Wenn es eine Koalition mit der CDU und AfD gibt, wird die Bückse der Pandora geöffnet.

Beitrag melden
michaelXXLF 20.06.2019, 11:12
28. Wer (Neo-)Nazis wählen möchte ...

... wählt eh das Original. Die CDU schießt sich selber ins Abseits und das ist gut so, angesichts solcher Aussagen.

Beitrag melden
interessierter10 20.06.2019, 11:12
29. Also was ist dann Konservativismus ala CDU:

Xenophobie, gegen Klimaschutz (=Aufgabe einer menschengerechten Umwelt zuggunsten Industrie und Autos), Nationalismus und Rassismus (=Ausgrenzung von Migranten bzw. Zuordnung von Kriminalität)? Dann sollten die CDU aber zuallerste das C aus dem Namen entfernen, denn das ist dann Blasphemie.

Beitrag melden
Seite 3 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!