Forum: Politik
"Säbelrassel"-Aussage zur Nato: Warum Steinmeier irritiert
DPA

"Säbelrasseln und Kriegsgeheul": Außenminister Steinmeier sorgt für Unruhe in der Koalition. Doch die Nato-Manöver im Osten will er mit seiner Kritik nicht gemeint haben. Aber was dann?

Seite 1 von 29
Creedo! 20.06.2016, 19:21
1.

Ahhh, Steinmaier! Wann wird der endlich entlassen? Reicht es nicht, dass er an der Destabilisierung der Ukraine beteiligt war? Durch wie viele Porzelanläden wird dieser SPD-Elefant noch getrieben? Man kann ja nur hoffen, dass die nächste Regierungskoalition ohne die SPD auskommt. Vielleicht CDU/Grüne? Fischer war als Aussenminister ganz o.k., aber Steinmeier? Er wetteifert wohl mit U. v. d. Leyen um den Titel der gruseligsten Ministerpostenbesetzung. Da liegt Steinmeier wohl in Führung, wenn auch nur knapp.

Beitrag melden
sotomajor 20.06.2016, 19:22
2. Meinung wie geschrieben

Da schreibt der Spiegel pro Steinmeier und contra, aber in beiden Artikeln kritisieret er ihn.
Den Lesern ist schon lange Augenfällig das der Spiegel auf Bild Höhe agiert für das "weiter so" ! Ist das Kind aber erst in den Brunnen gefallen und hat der Wähler die Macht wieder, braucht sich der Spiegel und seine Journalisten auch nicht mehr in Kritik üben, das glaubt dann keiner mehr !

Beitrag melden
mobes 20.06.2016, 19:23
3. Sandkastenspiele an der Grenze zu Rußland ...

Wenn die Natohelden nicht die Hose gestrichen voll hätten, würden sie ihre Manöver im Irak, in Libyen und in Syrien abhalten. Dann könnten sie dort gleich noch für Ordnung sorgen und UNESCO-Kulturgüter beschützen. Aber nein, da sitzen ja die bösen Buben der IS. Wir machen lieber Manöver an der Grenze zu Rußland, da sind wir weit weg und uns kann nichts passieren. Putin ist ja damit beschäftigt, Syrien vor der komplettübernahme durch die IS zu schützen.

Beitrag melden
solmail 20.06.2016, 19:25
4.

Steinmeier sagte hier das, was die Mehrheit der Deutschen denken und empfinden, die mediale Kriegstreiberei, kann sowas natürlich nicht stehen lassen und akzeptieren. Das ist nicht nur traurig sondern arg gefährlich. Hört auf am laufenden Bande einseitig massivste NATO Propaganda zu fahren, versucht zur Abwechslung mal wengistens hin und wieder Journalismus.

Beitrag melden
echoanswer 20.06.2016, 19:25
5. Wo ist das Problem?

Der Mann hat Recht. Die NATO ist nicht besser als Russland. Wieso sind Provokationen der NATO anders zu bewerten wie Provokationen Russlands?

Beitrag melden
toskana2 20.06.2016, 19:29
6. mehr

Mich persönlich, als normalen Sterblichen, erfreut mehr,
dass sich endlich eine Stimme der Vernunft meldet,
als das Geheul der aufgescheuchten, notorischen Russophoben!

Deutsche und europäische Außenpolitik
darf nicht den Polen und den baltischen Staaten überantwortet werden,
mögen deren Ängste noch so verständlich sein!

Beitrag melden
Luna-lucia 20.06.2016, 19:29
7. die Manöver der Nato

sind nix weiter, als ein von den Amis inszeniertes, sinnloses Imponiergehabe! Oki, die sind ja weit vom Schuß! Wenn man mal die Alskagrenze zu Russland, weg läßt. Nur, warum kann sich nicht Europe mit den Russen einfach nur gut verstehen? Das passte den Amis nicht! Und somit passt es auch unserer Merkel-Regierung nicht! Hoffentlich veräßt unseren Außenminister Steinmeier, nicht der Mut zu weiteren guten Friedensreden richtung Osten. Herr Putin hat ihn gut verstanden! Hoffentlich knickt jetzt die SPD nicht ein!

Beitrag melden
Tubus 20.06.2016, 19:29
8. Späte Einsicht

Vielleicht kehrt ja doch wieder Vernunft ein. Leider gehörte Steinmeier auch zu denen, die auf dem Maidan herumgesprungen sind, wohl wissend, dass dort ein US-orchestrierter Putch stattfand

Beitrag melden
hansulrich47 20.06.2016, 19:30
9. Nichts gelernt hat Steinmeier!

Aggressiv und säbelrasselnd treten die Russen auf. Wie Steinmeier darauf reagiert, erinnert an die Haltung der Engländer und Franzosen gegenüber Hitler. Auf den gingen sie auch so lange zu, bis der zuschlug! Man darf Putin und seine Politik nicht verniedlichen! Lieber Aussenminister Steinmeier: In der Welt herumjetten und nett sein, ersetzt nicht Politik für Deutschland! Reden Sie mal mit den Maghrebstaaten über die Rücknahme von Straftätern und das mögliche Streichen von Entwicklungshilfe!

Beitrag melden
Seite 1 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!