Forum: Politik
"Säbelrassel"-Aussage zur Nato: Warum Steinmeier irritiert
DPA

"Säbelrasseln und Kriegsgeheul": Außenminister Steinmeier sorgt für Unruhe in der Koalition. Doch die Nato-Manöver im Osten will er mit seiner Kritik nicht gemeint haben. Aber was dann?

Seite 14 von 29
kasam 20.06.2016, 21:25
130. Da ist wieder jemand, der zu viel rumlabert.

Wir können froh sein, dass er nicht Verteidigungs-Minister ist, sonst könnten wir uns noch mehr Gedanken über sein zu viel gelabertes machen.
Aber da sein Job zur Zeit so sang und klanglos von ihm ausgeübt wird, muss er sich durch Gelaber wieder gehör verschaffen. Wie immer....

Beitrag melden
KaroXXL 20.06.2016, 21:25
131. Da spricht ein Troll!

Zitat von JJGG
Haben wir eine Millionen hoch gerüstete Cyborg Terroristen Soldaten nur 1 Meter von der Russischen Grenze stationiert. Die Böse NATO mit ihrem Hunderttausenden Panzern, Millionen von Flugzeugen und Abertausenden Dronen die nur 1 Klick vor der totalen Zerstörung Russlands stehen. Oh man. Dazu fällt mir nur ein ein. Lügen! Um die Machenschaften des Führers Putin gut zu heißen. HILTER2.0
Ahja.
Wen meinen Sie überhaupt mit "wir" :-D
Ist ein Scherz,oder??
Rechnen Sie und Gesinnungsgenossen sich ruhig dazu aber alle anderen bitte nicht, ok?

Beitrag melden
ksk-18 20.06.2016, 21:26
132. Wo ist Ihr Problem?

Zitat von ka117
Ach so ist es also: Wenn es irgendwo Demonstrationen und Umstürze gibt, die in Russland als "Putch" bezeichnet werden, darf Russland einmarschieren und sich ein Stück Land einfach so holen. Wann noch darf Russland grüne Männchen schicken? Wenn eine Minderheit die Sprache des Landes nicht lernen will?
Putin ist kein Weisenknabe. Dies ist uns beiden klar. Daher greift Putin ebenso wie die USA ein.

Und wenn es denn bei Demonstrationen geblieben wäre, wäre ja auch nichts weiter passiert. Aber die weiteren Ereignisse in der Ostukraine mit den faschistischen Verbänden, die zusammen mit der Armee einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung geführt haben, war der Grund, für das weitere Engagement durch Putin.

Entschuldigung: Es war ja kein Krieg gegen die eigene Bevölkerung. Es war ja lediglich eine Antiterroroperation, denn schließlich wollte Poroschenkow ja noch finanzielle Mittel durch den Westen erhalten.

Und Sie können gerne in Beziehung zur Krim von einer Landnahme reden. Das respektiere ich, allerdings führen Sie für mich keine Argumente ins Feld, die mich davon abbringen, von einer gerechtfertigten Sezession auszugehen. Gleichwohl können Sie ja unsere Bundesregierung dazu bringen, in dieser Frage den Internationalen Gerichtshof anzurufen, um diese Frage zweifelsfrei klären zu können. Denn bislang wurden alle Sezessionen und Annexionen vor dem Internationalen Gerichtshof verhandelt. Wenn dieses Gericht dann Ihrer Sichtweise zustimmt, werde ich definitiv eines besseren belehren lassen.

Beitrag melden
CS NRW 20.06.2016, 21:29
133. Kritik an den Grünen

Zitat von reiner.sassmann
Ich vermute, dass Sie sich in einer Umgebung befinden welche Ihnen die Sicht an dem deutschem Interesse versperrt. Die Beiträge hier zum Thema, lassen eine überwiegende Übereinkunft mit den Äusserungen von Herrn Steinmeier erkennen. Ich denke, dass die Mehrheit der Deutschen in seinen Aussagen wiederfinden. Gott sei Dank!
Ich habe in meinem Kommentar den Verfasser des ersten Beitrages dieser Diskussion aufgrund seiner von ihm geäußerten Sympathien für die Grünen und einen ehemaligen grünen Außenminister kritisiert. Ich teile auf jeden Fall die Ansicht, dass die Militärmanöver der NATO in den ehemaligen Ostblock-Staaten falsch sind.

Beitrag melden
noch_ein_forenposter 20.06.2016, 21:30
134. Maidan

Zitat von ka117
Ach so ist es also: Wenn es irgendwo Demonstrationen und Umstürze gibt, die in Russland als "Putch" bezeichnet werden, darf Russland einmarschieren und sich ein Stück Land einfach so holen. Wann noch darf Russland grüne Männchen schicken? Wenn eine Minderheit die Sprache des Landes nicht lernen will?
Naja, die ganze Maidan-Geschichte verlief ziemlich "eigenartig". Kurz nach dem Verjagen von Janukowitsch gab es einen interessanten Monitor-Bericht. Demzufolge wurden die Menschen von hinten - aus den "eigenen" Reihen - beschossen, und die "böse" Militärpolizei war völlig perplex, wer da schießt. Aber praktischer Weise wurde die ganzen Bäume kurz darauf dort gefällt, in denen sich die Schusskanäle befunden haben.

Klar, alles nur eine Verschwörungstheorie. Die Russen sind ja immer die Bösen...

Beitrag melden
franke08 20.06.2016, 21:30
135. Was für,ein einfaches Weltbild

Zitat von Darwins Affe
Komisch nur, dass Russland seine Grenzen mit Waffengewalt erweitert. Die meisten Menschen lassen sich halt für Despotismus und Armut nicht so begeistern wie es Ihnen anscheinend vorschwebt. Kein Schwein will freiwillig unter die Knute des Westentaschen-Napoleons an der Moskwa geraten.
Und wo haben die USA in den letzten 50 Jahren rücksichtlose und völkerrechtswidrige Kriege geführt? Die haben sie wohl völlig ausgeblendet oder wie? Nein, der einzig gefährliche Agressor ist Amerika umd damit die Nato. Putin wird zum Teufel hochstilisiert damit es einen Grund für einen neuen Krieg gibt, zum Segen amerikanischer Rüstungskonzerne. Steinmeier er weiß es mittlerweile, gut, dass er es ausspricht.

Beitrag melden
irobot 20.06.2016, 21:32
136.

Zitat von colja_kosel
Es gibt einen Unterschied zwischen "bedroht fühlen" und bedroht WERDEN. Wer glaubt, Putin würde morgen Polen oder Litauen überfallen, hat nicht mehr alle Falken im Horst.
Mag ja sein. Aber wenn sich ein Staat bedroht fühlt, so muss man dem Rechung tragen. Außerdem hat der russische Außenminister doch davon gesprochen, dass überall, wo russisch gesprochen wird, russisches Einflußgebiet ist. *

* bitte korrigieren, falls ich falsch liegen

PS: Schöner Vergleich. ;-)

Beitrag melden
bblochl 20.06.2016, 21:34
137. Arbeitshypothese

Wie wäre es, wenn man als Arbeitshypothese mal hypothetisch annimmt, dass dem Herrn Außenminister, vielleicht bei einer Cohiba ein hoher Posten - vielleicht vergleichbar dem aktuellen Job des früheren Herrn Bundeskanzlers - angeboten wurde?

Ist nicht eine zweite Pipeline geplant?

Beitrag melden
ulkuelli 20.06.2016, 21:36
138. Chapeau, Herr Steinmeier!

Ich bin schon schockiert, wie viele hier gegen Steinmeier eingestellt sind.
Wir können heil froh sein, dass wir so einen umsichtigen Außenminister haben und ich hoffe, er bleibt sich treu und verschwindet nicht wie alle anderen Mitglieder des Kabinetts im transatlantischen Anus.

Beitrag melden
opinio... 20.06.2016, 21:36
139. Zwei Säulen der Außenpolitik

Militärische Stärke auszuspielen bedeutet in letzter Konsequenz Tod und Verderben. Dagegen ist erhöhte Stickoxydbelastung durch Dieselfahrzeuge gar nichts!
Ja, Steinmeier, eröffne endlich den Dialog mit Russland!

Beitrag melden
Seite 14 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!