Forum: Politik
Säbelrasseln vor dem Brexit: Britisches Militär soll "mehr tödliche Schlagkraft entwi
REUTERS

Gavin Williamson, britischer Verteidigungsminister, will das Militär nach einem EU-Austritt seines Landes stärken. Es solle seine globale Präsenz stärken - und bereit sein, Interessen auch mit Gewalt durchzusetzen.

Seite 2 von 22
großtroll 11.02.2019, 09:37
10.

...und damit ab in die Bedeutungslosigkeit.

Beitrag melden
radlrambo 11.02.2019, 09:39
11. Wenn jetzt noch jemand Zweifel DARAN hat

wie wichtig die EU als Friedensexperiment für uns alle ist, um uns vor den EIGENEN wahnsinnigen Nationalregierungen zu schützen, denen wir als Bürger sonst hilflos ausgeliefert wären und wie die Lämmer abgeschlachtet würden, DEN KANN MAN NICHT MEHR HELFEN !!!

Beitrag melden
asims 11.02.2019, 09:40
12. Als hätte es die beiden Weltkriege nie gegeben

Man, man, man, wir waren mal so weit und hatten die Gewissheit, dass ein Krieg nur Verlierer kennt. Dieser Minister sitzt dann in seinem warmen Sessel, während sich das "dumme Fußvolk" töten oder zu Krüppel schießen lässt. Aber wenn die Briten nicht mehr in der EU sind, können sie ihre Traditionen wieder pflegen: https://www.gegenfrage.com/briten-sind-die-hauptkriegstreiber-der-geschichte/
Zusammen mit Trump führt uns dann GB in den 3. und damit in den letzten Weltkrieg.
"Ick kann janich so viel fressen, wie ick kotzen möchte!"

Beitrag melden
claus7447 11.02.2019, 09:42
13. Calma calma

Der junge Mann wird sich noch Einleben müssen. Nach dem 30.3.19 wird er erst mal schauen müssen was in seinem Budget noch möglich ist.

Oder glaubt irgendjemand, dass dann die Steuereinnahmen nur so sprudeln. Zudem das Gesundheitswesen braucht Geld, Infrastruktur, man verzeihe ist noch schlechter wie hier.

Beitrag melden
spon_1980133 11.02.2019, 09:42
14. 1914 ...

Die vergangenen dreissig Jahre der Entspannungspolitik müssen für manche Gestalten die wahre Hölle gewesen sein. Es ist besorgniserregend, dass nun wieder die Kriegstreiber die Oberhand gewinnen. Ins Absurde hochgerüstet, wartet die Welt allem Anschen nach auf den nächsten Big Bang.

Beitrag melden
werimmer 11.02.2019, 09:42
15. Surreal

Gavin Williamson gilt nicht mal auf der Insel als helles Licht.

Beitrag melden
max-mustermann 11.02.2019, 09:43
16.

"Und dass wir eine Nation sind, an die sich die Menschen wenden können, wenn die Welt Führung braucht."

Ja diese Führungsstärke der Briten können wir ja gerade anhand des Kindergartentheaters das Theresa May und das britischen Parlament beim Thema Brexit veranstalten ausgiebig begutachten. Eines muss mann ihnen allerdings lassen, der britische Humor ist unschlagbar.

Beitrag melden
Ezechiel 11.02.2019, 09:44
17. Hä, hä, hä .................

Wer die letzten zwei Jahre Brexit-Theater mit verfolgt hat, wird sich garantiert nicht an GB wenden, wenn er der Meinung ist, dass die Welt Führung braucht.

Beitrag melden
fkfkalle3 11.02.2019, 09:44
18. Nichts Neues im Westen

Wollen wir wetten, dass der Schuss nach hinten losgeht , dieses zum Nachteil der gesamten Welt,

Beitrag melden
order66 11.02.2019, 09:45
19.

Und sehen Sie in der heutigen Folge des Monty Python Flying Circus, der britische Größenwahn wird schlimmer.....

Beitrag melden
Seite 2 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!