Forum: Politik
Saif al-Adel: Topterrorist kehrt in Qaida-Zentrale zurück

Saif al-Adel ist einer der gefährlichsten Terroristen der Welt. Neun Jahre hielt er sich in Iran auf. Nach Information von SPIEGEL ONLINE ist der Ägypter ins Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan zurückgekehrt - womöglich als al-Qaidas Militär-Chef. Mit seiner Hilfe könnte sich das Terrornetzwerk neu aufstellen.

Seite 1 von 5
Viva24 25.10.2010, 11:41
1. Dann Herzlich Wilkommen im schmutzigsten Krieg aller Zeiten!

Anstatt Frieden zu bringen haben die Nato Truppen in Afghanistan total versagt, Sie gehen gezielt gegen die Zivilbevölkerung vor und schaffen neuen Haß. Diese Spirale der Gwalt kann man nur entgehen wenn man Afghanistan verläßt!. Ein noch mehr Truppen und mehr Panzer schafft keinen Frieden!

Beitrag melden
wasissn 25.10.2010, 11:45
2. Guter Rat

Vielleicht sollte er sich vorher erst in Hamburg - wie viele seiner Kollegen vor ihm schon - einen deutschen Pass besorgen. Dann kann ihm die deutsche Botschaft helfen, wenn er in Bedrängnis gerät. Vollkasko kostenlos.

Beitrag melden
lmike 25.10.2010, 11:55
3. Meine Damen und Herren: hier schrieb Yassin Musharbash!

Thema: Das Übliche
WTF ist das?
Natürlich: Terroristen (die ganz top sind, sogar aus dem Iran)

Herr Yassin Musharbash
Was ist aus Ihrer Terrorvideogeschichte Januar 2009 geworden?
Diese schlimmen Drohungen.....
Nachtschwester Ingeborg hier aus dem Forum hatte ja fast einen Herzkasper erlitten.
Hat die Terroristen eine Hellfire erreicht oder haben die ganz profan ihre Klamotten in der Bw-Waffenkammer wieder abgegeben?

Beitrag melden
uweuwersen 25.10.2010, 12:00
4. Alles heiße Luft und Propaganda!

Zitat von sysop
Saif al-Adel ist einer der gefährlichsten Terroristen der Welt. Neun Jahre hielt er sich in Iran auf. Nach Information von SPIEGEL ONLINE ist der Ägypter ins Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan zurückgekehrt - womöglich als al-Qaidas Militär-Chef. Mit seiner Hilfe könnte sich das Terrornetzwerk neu aufstellen.
Wer soll denn den ganzen Schwachsinn ohne Handfeste Beweise eigentlich noch glauben? Es wird immer nur behauptet, aber keine handfesten Beweise vorgelegt. Ich habe auch aus Geheimdienstgreisen gehört, das Bin Laden sich selber erschossen hat und sich dann selber begraben hat! Die Quelle will natürlich Anonym bleiben! Und wenn demnächst eine große Bombe irgendwo in Europa oder in den USA in die Luft geht, dann haben wir den Iran ja gleich als schuldigen, denn die haben ja den Topterroristen laufen lassen. Bin Laden lebt ja angeblich auch noch, was eigentlich überhaupt nicht sein kann, denn wer kann schon zig Millionen Dollar widerstehen? Ja, die Taliban, genau! Und die Westlichen Geheimdienste sind auch zu blöd diesen Mann zu fangen! Und das seit über 10 Jahren, das ist doch unglaublich! Alles Propaganda und sonst nichts! Bist heute gibt es keinen einzigen Beweis, der vor Gericht standhalten würde, das am 11.09.2001 Terroristen alleine die Anschläge in den USA vollbracht haben. Deshalb kam dieser Fall alleine ja auch nie vor einem Gericht, sondern es wurde von den Regierungen immer nur behauptet und sonst nichts! Immer noch stehen Videos und Zeugenaussagen und andere Dinge unter Verschluss, wegen der Nationalen Sicherheit! Das alleine ist doch schon verdächtig genug um den ganzen Quatsch nicht zu glauben. Wenn mir wirklich einer Handfeste Beweise vorlegt, die auch von einem unabhängigen Gericht zugelassen werden, dann werde ich alles zurücknehmen und auch den Aussagen der Regierungen zustimmen. Solange das aber nicht gemacht wird, solange macht sich die Regierung selber verdächtig und hat auch keinen Grund und auch nicht das Recht uns mit diesen Sicherheitsgesetzen zu ängstigen und zu unterdrücken. Dann ist das alles nämlich nur ein Versuch die Demokratie immer mehr abzubauen. Und die Medien helfen auch noch dabei, klasse!

Beitrag melden
maxmehr2008 25.10.2010, 12:03
5. Aha ...

... er ist also in die Quaida Zentrale zurückgekehrt?! Und wie? Business Class oder Economy? Und wo ist diese Zentrale? Und warum jagt man die nicht einfach in die Luft? Und warum ist der so gefährlich? Kann der Karate? Was hat er, was andere nicht haben? Und was hat Quaida mit dem Iran zu tun? Und was hat er im Iran gemacht? Grundkurs Steinigung? Fortgeschrittenenkurs? Und ... wird er nach BAT oder TVÖD bezahlt? Kann man den nicht einfach fristlos kündigen? Der Urlaub im Iran war doch sicher nicht genehmigt!? Wird er die nächste Boeing lenken, die in irgendein Hochhaus kracht? Fragen, die sich verängstigte deutsche Bevölkerung nun stellen wird und muss :))))

Beitrag melden
Cienne 25.10.2010, 12:16
6. .....

Zitat von maxmehr2008
... er ist also in die Quaida Zentrale zurückgekehrt?! Und wie? Business Class oder Economy? Und wo ist diese Zentrale? Und warum jagt man die nicht einfach in die Luft? Und warum ist der so gefährlich? Kann der Karate? Was hat er, was andere nicht haben? Und was hat Quaida mit dem Iran zu tun? Und was hat er im Iran gemacht? Grundkurs Steinigung? Fortgeschrittenenkurs? Und ... wird er nach BAT oder TVÖD bezahlt? Kann man den nicht einfach fristlos kündigen? Der Urlaub im Iran war doch sicher nicht genehmigt!? Wird er die nächste Boeing lenken, die in irgendein Hochhaus kracht? Fragen, die sich verängstigte deutsche Bevölkerung nun stellen wird und muss :))))
hehe :)


Hauptsache Panikmache... Steht denn wieder ein Gesetz an dass durchgedrückt werden muss? Oder sind dass die Ausläufe der Wahlen in den USA?
Naja einmal im MOnat muss das wohl sein...

Beitrag melden
Deutscher__Michel 25.10.2010, 12:21
7. Laangweilig

solche Schlagzeilen mögen vielleicht in den USA noch in irgendeiner Provinz Angst und Schrecken verbreiten, aber sie sind einfach viel zu durchsichtig.
Klar die Bedrohung soll aufrecht erhalten bleiben, damit man nicht vergisst wer die Guten und wer die Bösen sind..

ich kann nur sagen: gäääähn!

Beitrag melden
kenno 25.10.2010, 12:22
8. Rette sich wer kann

Zitat von sysop
Saif al-Adel ist einer der gefährlichsten Terroristen der Welt. Neun Jahre hielt er sich in Iran auf. Nach Information von SPIEGEL ONLINE ist der Ägypter ins Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan zurückgekehrt - womöglich als al-Qaidas Militär-Chef. Mit seiner Hilfe könnte sich das Terrornetzwerk neu aufstellen.
Mir schlottern jetzt schon die Knie! Aber dank dem Top-Informanten von SPON, kann man ja den "womöglich" neuen al-Qaida-Chef recht genau lokalisieren (Grenzlänge Afghanistan/Pakistan: 2430 Km). Hoffentlich rechtzeitig, denn mit etwas Geschick könnte al-Qaida Rechtsanwältinnen aus Lörrach rekrutieren, die innerhalb von Minuten mehr Deutsche auslöschen, als Islamisten in 10 Jahren.

Beitrag melden
namiman 25.10.2010, 12:26
9. Der Böse Iran

Achten Sie darauf, wie rafiniert in jedem Terror-Angstmacher-Alarm-Bericht den "Iran" auch obligatorisch miteingepackt wird.
Hauptsache schädigt man das Image des Landes, egal ob die Anschuldigungen überhaupt Sinn machen.
Mit Sicherheit ist der Iran von keinem Wüstenaraber fürs Arrangieren eines militärischen Angriffs abhängig, wie der Spiegel hier behauptet.
Fakt ist, der Westen hat den Iran schon lange auf dem Kicker. Eine Anschuldigung nach der anderen plus Haufen Sanktionen und Androhungen.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!