Forum: Politik
Sanktionen gegen Russland: Amerika verliert die Geduld mit Europa
AFP

Die Amerikaner machen Druck auf die EU: Brüssel soll bei schärferen Sanktionen gegen Russland endlich mitmachen. Bislang zeigen sich die Europäer wenig beeindruckt.

Seite 11 von 12
wachsamer_bürger 22.07.2014, 11:00
100. Die haben es aber eilig!

Die haben es aber eilig! Viel zu eilg.
Ungeduld ist in der Politik genau wie in der Kriminalistik ein sehr schlechter Zug.
Man will die Gunst der Stunde schnell noch nutzen bevor sich womöglich herausstellt wie es sich tatsächlich zugetragen hat.
Die Schüsse vom Maidan haben ja ihren Zweck erreicht. Wen interessiert da schon wie es wirklich war, der Janukowittsch war doch der vorbestimmte Massenmörder. Der Absturz von MH17 soll nun bitteschön auch zu blanken Aktionismus verleiten um die Ziele der Herrschaften zu realisieren.

Erstmal den Fall Aufklären. International!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oberfranke 22.07.2014, 11:00
101.

Zur Erinnerung: Putin ist gelernter KGBler. Die haben von den Leuten auch das, was sie wissen wollten, erfahren. Halt mit anderer Abhörtechnik. Wenn ich zwischen Obama und Putin wählen dürfte, weiß ich, für wen ich mich entscheide. Eine Zivilmaschine abzuschießen, egal wer es macht, muss international geächtet werden. Da ist das Arbeitsplatzargument Nebensache. Der Rest ist Außenpolitik, leider gibt die EU da ein geradezu lausiges Bild ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jurawel 22.07.2014, 11:07
102. Amerikas Geduld?

Steinmeiers gelungene Vermittlung wurde von den USA, insbesondere Herrn Mc Cain und Obamas "Fuck the EU"-Beauftragte konterkarriert. Das er nun den Kakao auch noch mit Genuß trinkt durch den er gezogen wurde..... Peinlich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flieger56 22.07.2014, 11:32
103.

Bevor Amerika Sanktionen gegen Rußland fordert,sollten die erst mal ein NO - SPY Abkommen mit uns unterzeichnen !
Auch wir verlieren langsam die Geduld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fr.rottenmeier 22.07.2014, 11:47
104. international ächten?

Zitat von oberfranke
Eine Zivilmaschine abzuschießen, egal wer es macht, muss international geächtet werden. Da ist das Arbeitsplatzargument Nebensache. Der Rest ist Außenpolitik, leider gibt die EU da ein geradezu lausiges Bild ab.
Ohne Ihnen jetzt allzu nahe treten zu wollen, aber mir scheint Sie denken tatsächlich, dass hier humanitäre Beweggründe vorliegen. Und ich halte es für reichlich naiv internationale Ächtung zu fordern. Nehmen wir mal an es sollte sich herausstellen, dass das ukrainische Militär, bzw. die Regierung unter Poroschenko für den Abschuss verantwortlich ist. Soll dann die Ukraine international geächtet werden? Was würde das denn bedeuten? Sie in die Sanktionsecke zu Kuba stellen? Gerade jetzt wo die sog. westliche Welt dabei ist sich die Ukraine unter den ökonomisch-geostrategischen Nagel zu reißen. Da dürfte Ihre Forderung wohl kein Gehör finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ingridsagt 22.07.2014, 12:26
105. ich war den Amerikanern immer dankbar für . . .

die Demokratie, die sie uns gebracht haben, und die Vereinigung, der sie sich im Gegensatz zu Großbritannien und Frankreich nicht entgegengestellt haben. Leider beweisen sie immer wieder aufs neue, daß sie sich nicht in die Lage anderer Länder hineinversetzen können. Mangelnde Empathie nennt man das. Vor allem versuchen sie immer wieder, den wirtschaftlichen Interessen Deutschlands und Europas zu schaden. Konsens und Interessenausgleich sind offenbar Fremdworte für sie. Deshalb begegne ich den brachial formulierten Vorschlägen dieser Weltmacht zunehmend mißtrauisch. Wir brauchen intelligente Lösungen. Von der US-Regierung werden sie nicht kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boinakarre 22.07.2014, 12:47
106.

Ohh, der Hund EU spurt nicht so wie Herrchen USA es möchte? Eine Runde Mitleid...
Entschuldigt liebe Yanks, aber nach dem Mist den ihr in den letzten Jahren verzapft habt, ist es nur normal, dass sich sogar eure treuen Vasallen nicht mehr "Hurra" schreiend, blind ins Verderben stürzen.
Erschreckend finde ich, wie sehr die Propagandamaschinerie fruchtet. Das Flugzeug wurde MUTMASSLICH von Seperatisten abgeschossen (Beweise?). Das Giftgass wurde MUTMASSLICH vom Assad-Regime gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt.
Ohne konkrete Beweise und die bleiben von Seiten der Yanks leider regelmässig aus oder werden gefälscht (siehe Irak Krieg), wären härtere Sanktionen einfach nur dumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holik 22.07.2014, 12:49
107. Wenn die EU der USA helfen kann

gerne.
Aber doch nicht dadurch dass wir uns wirtschaftlich ruinieren lassen.
Die würden es für uns auch nicht tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holzpferd 22.07.2014, 13:09
108. ich versuche es

mal so. Die Amerikaner können vieles aber eines können sie nicht und das ist sich die Rolle in der Weltpolitik aussuchen denn diese wird ihnen zugedacht und an dem Punkt ist es wie bei einem Film da entscheidet der der auch die Dreharbeiten bezahlt. Russland zwingt Niemand in die Knie, die knien freiwillig oder gar nicht ist mit Amerika das selbe und die Reaktionen auf internationale Krisen laufen nach Schema ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikom36 22.07.2014, 14:14
109. Ach ja...

...und wann verliert Europa endlich die Geduld mit den USA. Anlässe gibt es unzählige.
Da fällt mir ein NSA, Irak-Lüge und weitere Lügen um Kriege beginnen zu können, gesteuerte Ratingagenturen und und und

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 12