Forum: Politik
Saudi-Arabiens Kronprinz und der verschwundene Journalist: Der wüste Sohn
REUTERS

Angela Merkel preist Saudi-Arabien gern als Stabilitätsanker im Nahen Osten. Nicht erst das Verschwinden des Journalisten Jamal Khashoggi zeigt, dass dieses Bild überholt ist. Schuld daran trägt Kronprinz Mohammed bin Salman.

Seite 2 von 10
aliof 08.10.2018, 16:18
10. Unglaublich , aber leider

.. nicht unglaubhaft , daß Saudi-Arabien sich so etwas erlaubt.
.. vermutlich konform mit allen innersaudischen Gesetzen.

Der ausführliche und differenzierte Artikel haut aber gerade im letzten Absatz voll danrben :
Denn Herr Trump wird doch gerade von der Washington Post seit je massiv angegriffen.

Und wenn ich wss von Trump verstanden habe , dann dies : wenn einer seinen Gegner angreift, wird er allerhöchstens nachtreten. - Wenn er nicht schon im Vorfeld von den Saudischen Plänen informiert wurde .. der Elimination des Herrn

Beitrag melden
toranaga747 08.10.2018, 16:21
11. Wenn das Schule macht:

Alle Oligarchen festsetzen und sie zwingen, einen Großteil ihres Vermögens zum Wohle des Volkes einzusetzen. Interessant.

Beitrag melden
kopfball123 08.10.2018, 16:22
12. Für den arabischen Raum gibt es eben nur zwei Systeme...

System 1 ist Saudi Arabien, die Türkei, der Iran oder früher der Irak mit einem größenwahnsinnigen Diktator, der den Laden aber immerhin zusammenhält.

System 2 ist das heutige Syrien, Afghanistan, Irak oder Libyen, "failed states" mit mehr oder weniger offenen Bürgerkriegen und mächtigen fanatischen religiösen Gruppen.

Beitrag melden
tomxxx 08.10.2018, 16:33
13. So ein Quark...

Zitat von menefregista
"Ein guter und zuverlässiger Dauerkunde für Deutsche Wehrtechnik mit prall gefüllter Kriegskasse der auch cash bezahlt. Das sollte man in der Deutschen Außenpolitik schon zu schätzen wissen ".
die wollten ja richtig einkaufen, haben aber dann nichts mehr bekommen, seit Siggi Popp sein Amt behalten wollte (und sich plötzlich über seinen eigenen Jemenkrieg aufgeregt hat).

Wenn es Profit gänge, wären da ganz andere Lieferungen erfolgt...

Beitrag melden
bibabuzelmann 08.10.2018, 16:41
14. Falls SPON in SA noch nicht gebockt sein sollte ..

... dann jetzt nach diesem Artikel. MBS macht keine Fehler, nie, deswegen kann er auch an nichts Schuld haben ;)

Beitrag melden
ruzoe 08.10.2018, 16:45
15. Was allmählich auffällt,

ist die Zunahme von Personen weltweit, die deutlich psychopathologische Merkmale aufweisen und dennoch in Machtpositionen gelangt sind.

Beitrag melden
modemhamster 08.10.2018, 16:45
16. Wer nicht über den Völkermord im Jemen

berichtet und hartnäckig seit drei Jahren die Zahl der Toten nicht korrigiert, ist Mittäter. Wer dem Regime in SA immer weiter Waffen liefert, ebenfalls.

Beitrag melden
derblaueplanet 08.10.2018, 16:49
17. Zum Schaden Deutschlands friedensfördernder Außenpolitik

ein weiteres Beispiel für Merkels Arroganz und Ignoranz: Es ist Aufgabe des BND, Informationen und Fakten zusammenzustellen, zu analysieren und einzuschätzen. Dieser Dienst leistet, entgegen der Propaganda von Links- und Rechtsradikalen (und natürlich Putins Internet-Trollen) hervorragende Arbeit, wenn man das über einige Jahre interessiert verfolgt. Aber Merkel und Altmaier (der Biederbürger, der personifizierte Opportunismus, der für vieles was geschieht oder besser: nicht geschieht weit mehr verantwortlich ist, als weithin bekannt) wischen diese Analysen beratungsresistent auf die Seite, obwohl die Realitäten sie seit vielen Jahren immer wieder eines besseren belehren mußten. Sie lernen nicht! Merkel hat nicht nur die EU entscheidend geschwächt, sondern die deutsche Außenpolitik insgesamt, und versucht auch jetzt wieder, dem amtierenden Außenminister (s. die letzten Interviews des Wirtschaftsministers (!) Altmaier) in die Parade zu fahren. Herr Maas sollte sich unbedingt schleunigst von diesem polititschen Dilettantismus emanzipieren und eine eigenständige Linie finden, am besten zu jener, die Joschka Fischer verkörperte, m.E. unabhängig von seiner Partei der beste Außenminister der letzten Jahrzehnte, der letzte deutsche, der international hoch angesehen war - trotz und wegen seiner Weigerung, Deutschland in den Irak-Krieg G.W. Bushs hineinziehen zu lassen.

Beitrag melden
joppop 08.10.2018, 16:50
18. Butter

Unter welchen stein und wie lange haben de leute die nun Palavren
gelegen?
In holland nennt man dies "'kilo s, Butter auf den Kopf haben."'

Beitrag melden
menefregista 08.10.2018, 16:56
19. Saudi Arabien ist ein Stabilitätsanker gegen den Iran

"Wenn es Profit gänge, wären da ganz andere Lieferungen erfolgt..."
Sie vergessen vermutlich, dass die Kanzlerin eine Not-GroKo betrieben hat, wo der Sigmar damals noch selbst als Kanzler in spe agierte und den Friedens-Retter im Orient abgeben wollte. Wäre es nach Merkel gegangen, hätte Sie auch die neueste Deutsche Technik an Saudi Arabien geliefert. Diese Frau hat von Außenpolitik noch nie etwas verstanden, geschweige denn das komplizierte Nahost-Gefüge zu durchdringen. Verstehen Sie ?

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!