Forum: Politik
Saudi-Arabiens neuer Herrscher Salman: Der neue, kranke König
AP

Saudi-Arabiens neuer König Salman übernimmt ein schweres Amt. Kritiker glauben nicht, dass der 79-Jährige den Aufgaben gewachsen ist. Die erste Rede des Herrschers verstärkt die Zweifel an seiner Tauglichkeit.

Seite 1 von 6
Amarananab 23.01.2015, 19:57
1. Der kranke König ist tot, es lebe der kranke König...

Für wieviel Tage/Monate wollen die `Geronthomonarchen` regieren oder herrscht in Saudi-Arabien das Motto `wenn der Regierungskelch umgeht`?
Ein bisschen Demokratie würde dem Land gut tun

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ssissirou 23.01.2015, 20:12
2.

Zitat von Amarananab
Für wieviel Tage/Monate wollen die `Geronthomonarchen` regieren oder herrscht in Saudi-Arabien das Motto `wenn der Regierungskelch umgeht`? Ein bisschen Demokratie würde dem Land gut tun
Vielleicht würden ja ein paar Sanktionen gut tun, da wären sie wirklich angebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 23.01.2015, 20:36
3. Hmm

Erinnert vielleicht etwas an so manchen siechen Papst der seinen Staat nicht mehr regieren konnte und graue Eminenzen im Hintergrund arbeiteten. Und das nicht immer zum Wohle der Christenheit wenn man so manche Vatikan Bank Bankkonten sieht.
Auch Ronald Reagan, US-Präsident, war altersbedingt schon zu schwach gewesen entscheidendes zu leisten sondern las eher ab was seine Vertrauten aufschrieben und das durfte auch nie länger als 20 Minuten sein.

Im Saudi-Arabischen Königreich wird es also vermutlich ähnlich aussehen wobei der neue König dann die General-Ideen noch vorgibt und andere dann umsetzen und ausführen läßt. Das könnte aber unangenehme Machtkämpfe provozieren was wiederum auf die Region Auswirkungen haben könnte. Innenpolitisch dürfte sich unter dem neuen König nix ändern, dessen Nachfolger wird dann die behutsamen Demokratisierungen fortführen müssen oder es droht spätestens dann ein arabischer Frühling in dem Land.
Allerdings - als Westler kann ich nicht nachvollziehen warum jetzt die Frauen unter Vormundschaft zu stehen haben oder keinen Führerschein haben dürfen. M.W. ist sowas im Koran nun wirklich nicht geregelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deftone23 23.01.2015, 20:45
4. Aja

Zitat von ssissirou
Vielleicht würden ja ein paar Sanktionen gut tun, da wären sie wirklich angebracht.
Sanktionen bringen nur was wenn man auch ein Druckmittel hat.

Hat man aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 23.01.2015, 21:28
5. Der jetzige König

ist wohl nur eine Übergangslösung, um keine Unruhen auszulösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 23.01.2015, 21:34
6.

Natürlich würde SA ein wenig Demokratie gut tun. Wobei das viele Geschachere in vielen demokratischen Ländern durchaus abschreckt. Demokratisch ist das kaum noch.

Der neue König ist gesundheitlich angeschlagen, er weiß das am besten. Dennoch hat er das Amt übernommen. Das ist eine Frage der Ehre. Gehässige Kommentare sind da fehl am Platz.

Warten wir doch einmal ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neanderspezi 23.01.2015, 21:37
7. Mit Öl kann sicher noch längere Zeit das Prinzenunwesen im Reich der Saudis geschmiert werden

Es sind sehr wahrscheinlich die zahlreichen Prinzen mit ihrem Anhang, die in diesem Saud-Königreich eine dauerhafte Gerontokratie möglichst lange in aller Senilität per Animation zum Durchhalten nötigen müssen, um nicht wegen Nachfolgezwistigkeiten und daraus möglicherweise resultierenden revolutionären Anstrengungen letztendlich einem dramatischen Prinzen-Selektionsverfahren sich ausgesetzt zu sehen, das sämtliche nur denkbaren Unwägbarkeiten über die verknöcherte wahabitisch sunnitische Saud-Erbfolge bringen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DorianH 23.01.2015, 21:58
8.

Zitat von Amarananab
Für wieviel Tage/Monate wollen die `Geronthomonarchen` regieren oder herrscht in Saudi-Arabien das Motto `wenn der Regierungskelch umgeht`? Ein bisschen Demokratie würde dem Land gut tun
Die Situation bei denen erinnert mich stark an den Beginn der 80er, als in der UdSSR Breschnew gestorben ist, und fast im Jahrestakt neue Chefs ernannt wurden.

Bis dann Gorbatschow kam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzpeter0508 23.01.2015, 22:26
9. Wer hier die Demokratie

für Saudi Arabien propagiert hat keine Ahnung von den Verhältnissen dort. Wie der neue König, wenn auch halb dement, zu verstehen gab, würde im Falle einer Demokratisierung jeder Volksstamm eine Partei sein, die sich dann bis aufs Messer bekriegen. Ganz so wie im Iraq und Libyen. Unser Demokratieverständnis kann man Regionen nicht überstülpen die mental - religiös im Mittelalter verharren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6