Forum: Politik
Schadet das Kunduz-Krisenmanagement dem Ruf des Verteidigungsministers?

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat mit der Behandlung der Kunduz-Affäre erhebliche Probleme. Das kratzt am bisher glänzenden Bild des neuen Politstars. Schadet das Krisenmanagement dem Ruf des Verteidigungsministers? Diskutieren Sie mit!

Seite 98 von 537
Morotti 13.12.2009, 21:54
970.

Zitat von Alter_Reservist
Wer glaubt die von der BLÖD veröffentlichen Video wären alles was zu sehen ist, der Glaubt auch an den Weihnachtsmann...
Das "Erfüllungsorgan" von Schwarz-Gelb lügt?

Heh, Alter_Reservist deine Argumente werden immer alberner.

Beitrag melden
Coldplay17 13.12.2009, 21:55
971.

Zitat von BillBrook
Genau! Die Bildzeiting ist von 68ern durchsetzt. Da schlägt das Herz von KleinMoritz höher, wenn er sowas lesen darf.
Eine genossenschaftliche Verbindung zwischen TAZ und BILD gibt es schon !

Beitrag melden
wrdlbrnfd 13.12.2009, 21:56
972.

Zitat von doc 123
Also bitte nochmals! Wie kommt der also gerade 1 Woche nach Amtsantritt, nachdem ein Minister bereits diesbezüglich zurückgetreten ist und mit ein bissle logischem Menschenverstand zu so einer Äußerung!
Sie sollten Nachtruhe halten, Sie bringen da die Zeitläufe arg durcheinander.

Beitrag melden
Bettelmönch 13.12.2009, 21:57
973.

Zitat von doc 123
Also bitte nochmals! Herr von und zu Guttenberg hat sich irgendwann im November - ohne NOT - dazugeäußert, ca. 1 Woche nach Amtsantritt, nachdem zuvor bereits ein Minister diesbezüglich zurücktreteten musste!!!!! Der Einsatz sei rechtmäßig gewesen! Ja gehts noch abartiger oder unsäglicher! Der von und zu Guttenberg ist doch auch nicht ganz so blöd! Das vermute selbst ich mal nicht! Wie kommt der also gerade 1 Woche nach Amtsantritt, nachdem ein Minister bereits diesbezüglich zurückgetreten ist und mit ein bissle logischem Menschenverstand zu so einer Äußerung! DER MUSS dazu getreiben worden sein!!!! Um WESSEN WILLEN denn um Gottes WILLEN! ES KANN HIER NUR um dem KOPF von MUTTI Merkel gehen, sonst würde das unsägliche Gesockse doch wohl gar gar keinen Sinn machen!
Ah, verstehe. Ok. Bisher habe ich es einem Hang zur Selbstdarstellung zugeschrieben, aber das hat mich nicht recht überzeugt. Obwohl es Sinn macht, wenn man bedenkt, wieviel Zeit er jeden Tag mit seinem Haar zugangesein muß...;)
Vielleicht wurde ihm ein schöner Ersatzposten versprochen, aber was für einer? EU-Präsident, oder irgendetwas in den 200 internationalen Organisationen, in denen sich die BRD befindet? Allmählich wird´s abenteuerlich...

Beitrag melden
turo 13.12.2009, 21:58
974. zu Guttenberg

Zitat von doc 123
"Der entlassene Generalinspekteur gab an, dass er und der ebenfalls entlassene Verteidigungs-Staatssekretär Peter Wichert in einem Gespräch mit Guttenberg am 25. November um 14.20 Uhr auf Nachfrage vier weitere Berichte genannt, aber keine Unterrichtung über Inhalte derselben gegeben hätten. Außer dem Isaf-Bericht und einem Bericht des Internationalen Roten Kreuzes habe Guttenberg keine weiteren konkreten Informationen gehabt." Langsam wirds doch wohl lächerlich! Dann muss der gute Herr von und zu Guttenberg die genannten Berichte halt auch eben lesen, bevor er angibt diese nicht gekannt zu haben! Abdanken, bitte, bitte! Einen Verteidigungsminister der sich damit rausreden will, nicht lesen zu wollen/können, verdient wohl keine Armee bzw. Deutschland!

Lächerlich ist ihr Beitrag. Wenn Schneiderhan sagte, es gibt so und so viele Berichte und gibt dem Minister keine
Inhaltsübersicht, dann ließ er ihn ins offene Messer laufen. Die Unterrichtung hat kuzt vor der Stellungnahme des VM vor der Unterrichtung des Parlaments stattgefunden.

Ein Minister kann bei diesem Zeitdruck nicht alles lesen. Er muss sich aber darauf verlassen können, was Schneiderhan und Wichert ihm mündlich vortragen, inhaltlich vollständig und richtig ist.
Darum war deren Rausschmiss richtig

Beitrag melden
Alter_Reservist 13.12.2009, 21:59
975.

Zitat von Morotti
Nur mal so ganz nebenbei, auch Israel stellt die UN in Frage, was Palästina betrifft. Dann darf das auch ein deutscher Staatsbürger. Alles klar?
Hatte ich schon geschrieben das dies nicht mein Problem ist..

Beitrag melden
wrdlbrnfd 13.12.2009, 21:59
976.

Zitat von marvinw
Sein Blick eines geilen Karrieristen, Arroganz, Gesichtszüge und sein Stech-Schritt-Auftreten erinnert mich an berüchtigte Vögel der Nazizeit. Nein, Danke.
Aber aber, ds nennt man doch hierzuforum "Rassismus". Bzgl Migranten wäre ds nicht durch gegangen.

Beitrag melden
Morotti 13.12.2009, 21:59
977.

Zitat von Alter_Reservist
Doc, schade das es hier keinen IGNORE gibt.
Ach so, hat Ihnen ja keiner einen "Befehl" gegeben, dass Sie kapieren das es das gibt.

Beitrag melden
unente 13.12.2009, 22:00
978.

Zitat von Coldplay17
Das war die US-Strategie von gestern, bloß unsere Bundeswehr hatte das noch nicht mitbekommen...
Es war nie deren Auftrag! Wenn aber die USA tatsächlich gezielter vorgehen wollten, müssten sie mit Fußtruppen durch das Land streifen und das könnte hohe eigene Verluste bedeuten. Na das wird ja einen Aufschrei geben, wenn auch Bundeswehraufstocker Aug´ in Aug´ mit den "Taliban"...

Beitrag melden
Willie 13.12.2009, 22:00
979.

Zitat von marvinw
Das will ich doch hoffen dass ihm die "Kunduz-Affäre" schaden wird. Etwas "Arschtritt" schadet dem supterarroganten Lügenbaron nicht. Solche Adel sind in der Regierung recht gefährlich und würden locker über Leichen gehen. Das hat er schon in diversen Fernseh-Labersendungen bewiesen in dem er jedes Mal erklärt hat dass er alles richtig gemacht hat. Sein Blick eines geilen Karrieristen, Arroganz, Gesichtszüge und sein Stech-Schritt-Auftreten erinnert mich an berüchtigte Vögel der Nazizeit. Nein, Danke.
Reflexe die als assoziierende Erinnerungen daher, kommen koennen nuetzlich wie schaedlich sein. Gefaehrlich ist es jedoch diese auf den Level von Fakten zu erheben und es ist unlogisch sein eigenes Verhalten damit zu begruenden.

Beitrag melden
Seite 98 von 537
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!