Forum: Politik
Schadsoftware: Chinas Geheimdienste starteten Spähangriff auf deutsche Regierung
DPA

Hochrangige Mitarbeiter mehrerer Bundesministerien und Banken waren offenbar Ziel eines Spionageangriffs aus China. Die Betroffenen erhielten E-Mails mit Schadsoftware, die Daten an die Volksrepublik leiten sollte.

Seite 1 von 15
anja-boettcher1 16.02.2014, 10:09
1. Vermutung

Ich nehme an, jeder Chinese der bei dem Versuch erwischt wird, eine solche Spähsoftware zu implementieren, wird verhaftet, vor Gericht gestellt und infaftiert werden. Wann bitte geschieht, im Sinne des Gleichheitsgrundsatzes, Gleiches mit ähnlich agierenden US-Amerikanern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catcargerry 16.02.2014, 10:11
2. Na und

Zitat von sysop
Hochrangige Mitarbeiter mehrerer Bundesministerien und Banken waren offenbar Ziel eines Spionageangriffs aus China. Die Betroffenen erhielten E-Mails mit Schadsoftware, die Daten an die Volksrepublik leiten sollte.
Die dürfen das doch, das sind doch keine Freunde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 16.02.2014, 10:14
3.

Ja und? Was die USA seit Jahren machen können die Chinesen auch. Das hatte sich wohl auch der chinesische Geheimdienst gedacht. Ausserdem stört es doch unser Strampelanzug Merkel nicht da D ausspioniert wird, ist doch alles geklärt und wieder supi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hador2 16.02.2014, 10:15
4.

Wahrlich eine Sensation: Geheimdienste spionieren ausländische Regierungen aus...

Anstatt sich künstlich über etwas aufzuregen, dass seit mindestens 2000 Gang und Gäbe ist wünschte ich mir von den Medien endlich mehr Aufmerksamkeit für die wirkliche Problematik:

Das Regierungen weltweit ihre Bürger in einer Art und Weise bespitzeln von der selbst George Orwell nicht zu träumen wagte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basdy 16.02.2014, 10:16
5. Oh Gott

Wenn sie das Telefon der Kanzlerin abhören ist das eine Meldung wert, alles andere sind doch Peanuts. Oder um einen Vergleich auf anderer Ebene zwischen China und den USA zu bemühen: Anfänger überfallen eine Bank, Profis gründen eine!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansguertler1 16.02.2014, 10:16
6.

Damit das endlich aufhört mit diesen Spionageangriffen muss Herer Pofalle wohl wieder mal ein "Machtwort" sprechen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loeweneule 16.02.2014, 10:16
7.

Der Job von Sionen ist es zu spionieren. Warum gibt es jedesmal eine Riesenaufregung, wenn man entdeckt, daß sie es tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a_s_tarantoga 16.02.2014, 10:21
8. So What?

Also die Amerikaner spionieren uns ja schon eine Weile aus. Seit das bekannt ist hat doch keiner sein Gesäß hochbekommen und mal ernsthaft auf de Tisch gehauen. Man kann das auch als Einladung an andere verstehen. Zum Beispiel die Chinesen. Ist doch nur ihr gutes Recht, es auch einmal zu versuchen. Aber wenn zwei das Gleiche tun ist es bekanntlich niemals das Selbe und so wird bestimmt unsere Frau Merkel die Chinesen bald heftig kritisieren. Das lenkt dann auch gleich mal von dem Freihandelsabkommen ab, das dann schön durchgewunken werden kann - gegen alle demokratischen Prinzipien...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konrad_baumann 16.02.2014, 10:21
9.

Lieber Chinesen als Amerikaner, wir sollten froh sein, wenn die Chinesen möglichst viele Informationen erhalten. Außerdem finde ich es seltsam, dass so etwas an die Öffentlichkeit gelangt, aber von all den US-Schnüffeleien nichts. Klingt für mich wie die alte China-Hetze, vielleicht sogar von den Amis inszeniert, denn dass die deutschen Behörden etwas im IT-Bereich schnallen, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15