Forum: Politik
Schadsoftware: Chinas Geheimdienste starteten Spähangriff auf deutsche Regierung
DPA

Hochrangige Mitarbeiter mehrerer Bundesministerien und Banken waren offenbar Ziel eines Spionageangriffs aus China. Die Betroffenen erhielten E-Mails mit Schadsoftware, die Daten an die Volksrepublik leiten sollte.

Seite 2 von 15
hierundjetzt59 16.02.2014, 10:21
10.

Zitat von sysop
Hochrangige Mitarbeiter mehrerer Bundesministerien und Banken waren offenbar Ziel eines Spionageangriffs aus China. Die Betroffenen erhielten E-Mails mit Schadsoftware, die Daten an die Volksrepublik leiten sollte.
Von China erwarte ich auch nichts anderes.
oder war das die NSA um es China in die Schuhe zu schieben ?

Man weis es nicht.:D


gruss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
netteruser85 16.02.2014, 10:21
11. Bin mal gespannt...

...wann ein Aufschrei nach fähigen Politikern durch die Bevölkerung geht. Frau Merkel hatte ein verschlüsseltes Handy, es aber aus Bequemlichkeit nicht benutzt. Jeder, aber wirklich jeder, normale, einfache Arbeiter, würde nach so einer groben Fahrlässigkeit entlassen und verklagt werden. Aber bei Frau Merkel ? Nie, ihr kann ja niemand etwas. Und auch wenn sie Geheimnisse auf Pergament mit Schleifchen umhüllt in fremde Botschaften tragen würde, bekäme sie noch Lob aller ihrer Politiker, die momentam scheinbar nichts anderes können, als sich nochmals die Diäten zu erhöhen. Sollte übrigens mal von "Diäten" in "Schlemmergehalt" umbenannt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser-fan 16.02.2014, 10:22
12.

wenn unsere engsten Freunde und Verbündeten unser ganzen Volk bespitzeln, erwarte ich, dass der offizielle Feind, dem wir allerdings wirtschaftlich viel zu danken haben, auch mal ab und zu bei uns reinschaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiram 16.02.2014, 10:22
13. Chinesische Spionage ist die

Das ist noch die "faire" Art von Spionage.
Im gegeseatz zu USA Spionage,
Die kennt keine Regeln
Sogar Kriege haben Regeln.Auch Cyberkriege sollten geregelt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bastelwastel 16.02.2014, 10:22
14. Was wollen die denn noch ausspähen?

Die bekommen doch wirklich jedes technische know how im Rahmen der Gewinnoptimierung per Druckbetankung hinten rein geschoben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerliese 16.02.2014, 10:22
15. hahaha

^Das hätte unseren Politiker meine Oma sagen können. Aber wir bleiben ganz ruhig weil wir die guten Handelsbeziehungen zu China nicht gefährden wollen. Ich lach mich weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schreiberausthür.89 16.02.2014, 10:24
16. Spionageabwehr stärken

Wie schon an anderer Stelle geschrieben, Deutschland muss seine Spionageabwehr dringend aufrüsten und modernisieren. In alle Richtungen des Globus. Mit erhobenen Zeigefinger, irgendwelchen Verträgen und Moralvorträgen kommt man in Spionageangelegenheiten nicht weiter, sei es China, seien es die USA, oder sonst wer, der uns versucht auszuspionieren. Hier ist Realpolitik gefragt! Der Staat muss seine Bürger und deren Rechte schützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daniel_w. 16.02.2014, 10:25
17. Spam im Btreff

Ich gehe davon aus, daß im Btreff der Mais Spam stand.
Bei jedem 08/15 E-Mailnutzer geht man davon aus, daß Datenanhänge nur von vertraulichen Quellen geöffnet werden. Aber China will man unterstellen, sie würden den G20-Gipfel im Vorfeld mit Spam-Mails ausspionieren.
Welch dämliche Schlagzeile.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nojoe 16.02.2014, 10:25
18.

Zitat von anja-boettcher1
Ich nehme an, jeder Chinese der bei dem Versuch erwischt wird, eine solche Spähsoftware zu implementieren, wird verhaftet, vor Gericht gestellt und infaftiert werden. Wann bitte geschieht, im Sinne des Gleichheitsgrundsatzes, Gleiches mit ähnlich agierenden US-Amerikanern?
Sobald Sie es schaffen, die zu verhaften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 16.02.2014, 10:25
19. Worauf ich ständig und immer wieder drauf hingewiesen

habe,wird nun auch mal öffentlich !Mehr davon ist vorprogrammiert,bis zu der Erkenntnis:Es hat sich im Prinzip nichts geändert (außer der Technik) in den letzen 3000 Jahren.Ob man es auch mal rückblickend zugibt,wie unsinnig und einseitig die Empörungspfeile abgeschossen wurden ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 15