Forum: Politik
Schäubles Hinterhof: Wie der Bundesfinanzminister eine klebrige Affäre aussitzt
AFP

Durch die Affäre rund um die Panama Papers sind viele Politiker, Sportler und andere Besserverdiener in die Bredouille geraten. Nun steht die Berliner Bundesdruckerei in Erklärungsnot, und mit ihr Finanzminister Schäuble.

Seite 4 von 10
demiurg666 11.04.2016, 14:22
30. Wer hier überrascht ist

Hat vergessen das Herr Schäuble geholfen hat Geld zu veruntreuen. Als Strafe wurde er Finanzminister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 11.04.2016, 14:24
31. tja ...

... das rückt nicht nur Schäuble in ein anderes Licht.
Niemand nimmt wirklich an, dass er völlig alleine diesen Dingen Vorschub geleistet hat.
Das nächste wäre ja wohl, was das für Geld ist und von welchen Konten es stammt. Ob und wo es vorher verbucht wurde. Wenn nicht, was ist das zum Teufel für Geld, wer hat als Nutznießer Zugriff darauf.

Wenn Schäuble für all diese Fragen keine plausiblen Erklärungen bereit hat, wenn er für Transaktionen keine Belege vorlegen kann, gehört er auf die Anklagebank.
So macht man das in einem Rechtsstaat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clint east wood 11.04.2016, 14:24
32. Schäuble tut nix - aber warum nicht ?

Zitat von MephistoX
... aber ich persönlich nehme unserem (Noch-)Bundesfinanzminister (leider) keinerlei vermeintlich "ehrenwerte Motivation" mehr ab ...
JEDEM anderen würde man unterstellen, dass er (1) seine weitere politische Karriere nicht beschädigen will (2) sich das Wohlwollen nicht verscherzen will, um "danach" einen schönen, ruhigen, extrem gut bezahlten Job in einer schönen Stadt für ein Unternehmen oder eine Organisation zu bekommen.
Aber beides macht bei ihm eigentlich keinen Sinn?! Er hat alles erreicht, was man erreichen kann, mehr wird's nicht geben.
Es imho gibt nur 2 Möglichkeiten, die öffentliche zu äußern ein Gschäckle haben: (3) Altersstarrsinn und (4) Schäuble ist nur noch die öffentlich akzeptierte "respektable" wahlkampfnützliche Fassade, den Job des Finanzministers machen längst andere - oder keiner und die Behörde macht was sie selbst will (womit wir 1 Ebene tiefer wieder bei (1) und (2) sind) ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laplui 11.04.2016, 14:25
33. Aussitzen

ist doch in der deut.Politik nichts Neues! Unter dem Deckmantel des sog. u. vermeintlichen "demokratischen Pathos" rechtfertigt man für sich Handlungen jeglicher Art, ob recht-oder unrechtgesteuert spielt doch keine Rolle, nur wehe wenn Otto-Normalbürger .....!
Das hat m.M.n. entgegen der praktizierten Politik mit vermeintlicher u. sog. Demokratie nicht mehr das geringste zu tun und hat Geschmäckle! Nur, regt sich doch darüber in diesem Land Niemand mehr auf, weil Alltagsgeschäft! Der Journalismus ist doch das einzige aufdeckende Medium in diesem Land, da es weder eine Opposition gibt, noch die dafür zuständigen Institutionen ihrer Verantwortung und Pflicht nachkommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Big_Lebowski 11.04.2016, 14:25
34.

Jeder normale Mensch wird jetzt nicht mehr bestreiten können, dass Schäubles Ruf jetzt final ruiniert ist, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iris_schwarz 11.04.2016, 14:37
35. Das Problem.....

Zitat von tomrobert
Er ist der Mann dem die Deutschen vertrauen. Dafür das er die Reichen schont und das Vertrauen in die Tonne tritt. Liebe Wähler, wiss ihr eigentlich wehn ihr da immer wählt?
..... liegt darin, dass anscheinend ein Großteil der Bevölkerung heute entweder gar kein, oder ein viel zu kurzes Gedächtnis hat. Und dass man ihnen jede Sau, die man durchs Dorf treibt, tgl neu verkaufen kann, solang man sie nur tgl mit anderem Namen ruft.

Ausserdem sind die Deutschen seit einigen Jahren so gut konditioniert, dass bei einem bestimmten Wort oder einer augenscheinlich klaren Situation, sofort eine Art pawlowscher Reflex auslöst.
Nur nicht kritisch hinterfragen, nur nicht selbstständig denken. Wie eine Schafherde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinbock8 11.04.2016, 14:44
36. was haben wir gelernt

eine Briefkastenfirma dient der Verschleierung von schlimmerem ganz zu schweigen also haben wir jetzt amtlich Herr Schäuble und sein Amt haben etwas zu verschleiern vor wem vor der Öffentlichkeit Herr Schäuble hat ja gewisse Erfahrungen damit Frau Merkel wird ihm dann wieder uneingeschränkt das Vertrauen aussprechen hat also unsere Bundeskanzlerin auch etwas zu verschleiern wir warten es ab

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2419712 11.04.2016, 14:45
37. Bundesunternehmen ?

Die Bundesdruckerei GmbH wurde 1994 (teil-)privatisiert und und 2000 komplett verkauft. Danach folgten Pleiten, Pech und Pannen incl. Zahlungsunfaehigkeit der Authentos GmbH die danach noch durch diverse Haende ging.

Die erneute Verstaatlichung erfolgte zwischen Maerz und Oktober 2009. Die Ermittlungen der Staatanwaltschaft in 2009 deuten nun genau darauf hin, das die "Panama-Affaere" unter privater Regie und ohne den Bund erfolgte.

Bitte mehr Details und mehr Sorgfalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2419712 11.04.2016, 14:48
38. Bundesunternehmen ?

Die Bundesdruckerei GmbH wurde 1994 (teil-)privatisiert und und 2000 komplett verkauft. Danach folgten Pleiten, Pech und Pannen incl. Zahlungsunfaehigkeit der Authentos GmbH die danach noch durch diverse Haende ging.

Die erneute Verstaatlichung erfolgte zwischen Maerz und Oktober 2009. Die Ermittlungen der Staatanwaltschaft in 2009 deuten nun genau darauf hin, das die "Panama-Affaere" unter privater Regie und ohne den Bund erfolgte.

Bitte mehr Details und mehr Sorgfalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burgundy 11.04.2016, 14:57
39.

Ach was, Herr Schäuble müsste schon längst in Erklärungsnot sein, wenn es mit gerechten Dinge zuginge. Tut es aber nicht. Steuern hinterziehen zu dürfen, ist einfach eine Frage der Dimension. Kann man viel Steuern hinterziehen, ist es legal, mehr noch, die Steuerhinterziehung wird gesetzlich unterstützt, ist der Betrag nur gering, wird's kriminell. Nichts Neues also.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 10