Forum: Politik
Scharfmacher in der Euro-Krise: Die zehn gefährlichsten Politiker Europas

Der Ton in der Euro-Debatte wird schriller, zuletzt forderte Bayerns Finanzminister Söder "ein Exempel" gegen Griechenland. Auch in anderen Ländern schüren Politiker Ressentiments. Zehn Scharfmacher bringen das Projekt Europa ernsthaft in Gefahr.

Seite 4 von 54
akrisios 06.08.2012, 16:13
30. Ist doch egal...

...wer hier Scharfmacher oder nicht ist.

Das Volk darf doch schon längst nicht mehr mitenscheiden wenn es um die EU geht ähnlich einer Lokomotive diei hre Passagier-Waggons schon längst abgehängt hat und weit voraus (die Klippe runter) fährt.

Macht ja auch nichts. Bezahlen werdens die Passagiere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-snowlife- 06.08.2012, 16:13
31.

Zitat von Silversurfer2000
Ein Scheitern des aus dem Ruder gelaufenen Experimentes "Euro" bedeutet hoffentlich nicht die Aufgabe von Errungenschaften Europas wie z. B. deutsch-französische Aussöhnung, freier Handel, freie Wahl von Wohnsitz und Arbeitsplatz usw.. Hier ist Spon der Taktik von Frau Merkel ("Scheitert der Euro, scheitert Europa) zur Erpressung des Bundestages auf den Leim gegangen.
wäre die eu bei ihrem vorgänger eg / ewr geblieben wäre europa heute um einiges stärker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charmin 06.08.2012, 16:13
32. Huch bin ich hier auf Bild.de gelandet?...

...bei so einer Überschrift ist dies leicht anzunehmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zereus 06.08.2012, 16:14
33. ...

Zitat von Bowhunter
Scharfmacher Populisten Ressentiments Dass die Damen und Herren eventuell einfach nur Recht haben könnten, steht völlig ausser Frage, oder?
Natürlich!
Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Denn den Euro in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf! Kennt man doch mittlerweile.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 06.08.2012, 16:14
34. Achten Sie auf den Duktus!

Zitat von adazaurak
hoffentlich gelingt es dieses unsägliche Projekt Europa ad acta zu legen.
Keinesfalls Europa wird ad acta gelegt, sondern nur dessen Gesamteuropabetrugs- und Aliudableger namens "EU/Euro"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sxyxs 06.08.2012, 16:15
35. optional

Wilder ist gefährlich:Er sagt die Wahrheit:
Oder in deutschem Neusprech nach Orwell nennt man seine Meinung(die er sehr fundiert mit Fakten darlegt):Billiger Populismus.
Einige dieser Politiker oben sind tatsächlich gefährlich für Europa:Sofern man Europa als SelbstBedienungsladen für Banken u Eliten inkl. Verarmung sieht.
Die Leute oben (es fehlt Nigel Farrage)werden nur als gefährlich denunziert weil die sich der Agenda(21) widersetzen:DH-sie sind gg zu viel Multikulti u Bankenrettung und die EU-Diktatur.
Die 10 gefährlichsten für die europäische Bevölkerung sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sfb 06.08.2012, 16:15
36.

Zitat von CRE
Früher hatten wie also einen der wusste was gut für das Deutsche Volk ist, heute haben wir einige die wissen, was gut für das Europäische Volk ist. Vielleicht sollte man mal das Volk fragen.
Darauf können Sie lange warten. Es wird Zeit, dass sich die Völker Europas erheben und sich des Brüsseler Monsters entledigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ebberger 06.08.2012, 16:15
37. Stark

Zwei Politiker der CSU in eine Reihe zu mit Le Pen und Orban zu stellen, ist schon stark.

Mich wundert nur, dass Rösler, Schäffler und Gauweiler nicht einbezogen wurden, muss den Redakteur viel Überwindung gekostet haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ameisenbauer 06.08.2012, 16:15
38.

Zitat von ErichRieber
Warum ist man sobald man von der gewünschten Meinung abweicht und das sagt was die angefragte Mehrheit will, ein negativ bewerteter Populist.
Weil weder Söder, noch Dobrindt eine Alternative als Lösung anbieten. Joa, Griechenland rausschmeißen ... und dann? Welches Problem ist damit gelöst? Kein einziges! Im Gegenteil: Damit halsen wir uns noch eine ganze Reihe weiterer Probleme auf.

Zitat von ErichRieber
Nach einer Bürgerbefragung wäre es mit dem Euro ganz schnell vorbei.
Na das wage ich doch zu bezweifeln. Aber ich stimme Ihnen tatsächlich dabei zu, dass man den Bürger wirklich mal darüber abstimmen lassen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zakalwe. 06.08.2012, 16:16
39. optional

Welchen Stellenwert hat die EU denn noch für normale Leute.... in meinem Umfeld nennen wir sie EU = ElendsUnion und dies ist durchaus nicht nur humorvoll gemeint. Die Menschen wollen zum Teil einfach nur noch, das es endlich, endlich vorbei ist. Diese Politiker werden noch viel mehr Zulauf bekommen, je länger die endlose Zahlerei andauert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 54