Forum: Politik
Scheidender Ministerpräsident: Seehofer sieht Mängel bei Merkel in "Stilfragen"
AP

Am Sonntag will die CDU ihre Minister für die künftige Bundesregierung benennen. CSU-Chef Seehofer warnt davor. Er findet, Posten sollten erst verteilt werden, wenn die Regierung wirklich steht.

Seite 4 von 4
mazzmazz 25.02.2018, 07:05
30. Es ist Zeit

Für die meisten Damen und Herren in Berlin ist es höchste Zeit, in den Ruhestand zu gehen.
Die ganze Riege aus "Internet ist Neuland"-, "Die Rente ist sicher"-, "Deutschland muss Europa retten"- und "Wir nehmen unsere historischen Verpflichtungen sehr ernst" - Typen wurde von der Zeit überholt.
Heute ist wieder eine Besinnung auf das eigene Land und dessen Vorteile, sowie auf die gebildeten jungen Leute, die immer weniger und somit immer wertvoller werden, gefragt.
Dass die SPD und auch die Union nun mit einer Ausweitung der EU-Kompetenzen in die GroKo ziehen möchte zeigt allein schon, dass diese Leute nichts verstanden haben.
Der Bürger in Deutschland hat es satt, immer stärker belastet zu werden, damit hunderte Milliarden Euro für EU, Pensionserhöhungen und Luxusalimentierung illegaler Armutsmigranten verpulvert werden kann.
Das gilt es als "Spitzen"-Politiker nun schleunigst zu antizipieren. Sonst könnte die nächste Wahl eine bittere Erkenntnis bringen: man muss mit der AfD koalieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widderfru 25.02.2018, 12:59
31. Groko-grenzt an Volksverdummung

Das sind Notpflaster auf lange schwelende soziale-solidarische-Gerechtigkeitswunden, mehr nicht. Zum Nachteil der jüngeren Generation. GROKO-Politiker verschleiern die Wahrheit- mieser politischer Stil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tickersieben 25.02.2018, 17:28
32. Passt doch!

Seehofer regelt die Dinge mit den Trachten, Raketen-Uschi krabbelt durchs Unterholz, Anja - wer?? kümmert sich um die Bildung, Peter A. macht die Dinge mit den Kneipen, ähh, der Wirtschaft, der Siegmund wird entgegen vielfacher Wünsche in die Wüste geschickt, ein Banker regelt das mit den Pharmaverbänden - - - willkommen in der Bundesrepublik, in der wir alle .........besser leben sollen???? Neee, nicht wirklich, oder??????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_lustig 25.02.2018, 19:17
33. @ Marut,

sie sollten sich mal über die Vergabe von Rüstungsauftragen informieren. Ohne "Mutti" Merkel läuft da überhaupt nichts. Aber es ist ja so bequem, Gabriel die Schuld zu geben, für etwas das Frau Merkel verzapft hat. Nicht Gabriel genehmigt die Waffenlieferungen, sonder unsere Kanzlerin. Das schrieb Die Zeit letztes Jahr "Gabriels Parteikollege Rolf Mützenich sagte dem Kölner Stadt-Anzeiger, die Erlaubnis der Exporte sei "auf Betreiben der Bundeskanzlerin" erteilt worden. Die Lieferungen seien "höchst irritierend". Deutschlands Anspruch, "ehrlicher Makler" bei der Suche nach einer Friedenslösung im Jemen zu sein, werde schwerlich zu erfüllen sein." So ist sie, die Angela, sie zieht die Fäden, aber schuldig sind andere,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amon.tuul 26.02.2018, 08:23
34. die Kritiker der Csu

jammern über die Kritik der Csu an Merkel. Aber was soll das? Wer die Flüchtlingspolitik der Csu nicht mag der muss eben eine andere Partei wählen.

Mich nervt dieses Gejammere über Parteien die man nicht wählen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4