Forum: Politik
Scheitert Europa, wenn der Euro scheitert?

Nichts ist so sehr Symbol für das einige Europa wie die Euro-Währung. Kanzlerin Merkels Credo, dass Europas Schicksal vom Schicksal des Euro abhängt, ist bekannt. Wie sehen Sie es: Scheitert Europa, wenn der Euro scheitert?

Seite 101 von 123
jasyd 27.05.2012, 22:16
1000.

Zitat von heimwerker-ass
Das Buch von Hankel,Starbatty,Noelling und Schachtschneider 'Die Euro-Klage von 1998 hat all das vorhergesagt,was bisher eingetroffen ist: Den Bruch des Stabilitaetspakts (Seite 64) Die durch den Euro befeuerte Immobilienblase in Laendern wie Spanien (Seite 52) Die Abkehr von der Inflationsbekaempfung als vorrangigem Ziel der EZB (Seite 57) Die "moral hazard"-Lage Deutschlands (Seite 74) Die bevorstehende Transferunion zwischen den Euro-Laendern (Seite 131) Den Bruch der "no bail out'-Klausel (Seite 130) Den indirekten Kauf von Staatsanleihen durch die EZB (Seite 170) Man moechte meinen,dass es nun hoechste Zeit waere,auf diese Leute zu hoeren.Da kennt man die politische Klasse Deutschlands aber schlecht.Die haben seit zwei Jahrzehnten in punkto Euro gelogen und geschwindelt,dass sich die Balken biegen. Aber mit dem deutschen Michel scheint man es ja machen zu koennen... wie lange noch?
Mit dem dänischen Michel aber anscheinend nicht. Und den Briten, Norweger und Schweden auch nicht

Beitrag melden
jasyd 27.05.2012, 22:19
1001.

Zitat von heimwerker-ass
Das Buch von Hankel,Starbatty,Noelling und Schachtschneider 'Die Euro-Klage von 1998 hat all das vorhergesagt,was bisher eingetroffen ist: Den Bruch des Stabilitaetspakts (Seite 64) Die durch den Euro befeuerte Immobilienblase in Laendern wie Spanien (Seite 52) Die Abkehr von der Inflationsbekaempfung als vorrangigem Ziel der EZB (Seite 57) Die "moral hazard"-Lage Deutschlands (Seite 74) Die bevorstehende Transferunion zwischen den Euro-Laendern (Seite 131) Den Bruch der "no bail out'-Klausel (Seite 130) Den indirekten Kauf von Staatsanleihen durch die EZB (Seite 170) Man moechte meinen,dass es nun hoechste Zeit waere,auf diese Leute zu hoeren.Da kennt man die politische Klasse Deutschlands aber schlecht.Die haben seit zwei Jahrzehnten in punkto Euro gelogen und geschwindelt,dass sich die Balken biegen. Aber mit dem deutschen Michel scheint man es ja machen zu koennen... wie lange noch?
Aber mit dem dänischen Michel anscheinend nicht. Und mit den Schweden, Briten und Norwegern auch nicht.

Beitrag melden
schlob 28.05.2012, 10:12
1002.

Zitat von heimwerker-ass
.. Aber mit dem deutschen Michel scheint man es ja machen zu koennen... wie lange noch?
der fisklapakt wird genau so gebrochen werden,wie jede andere
vereinbarung zum euro auch schon-

man wird ordentlich kredit aufnehmen- und wenns ans rückzahlen geht,wird man die deutschen beschimpfen-

wie soll denn im ernst ein land mrd-stRafen bezahlen,das noch nicht einmal kredite zurückzahlEN KANN ODER WILL?

WENN WIR EINES GELERNT HABEN- DIESE GANZEN PAKTE SIND
DAS PAPIER NICHT WERT-

Beitrag melden
-Philipp- 28.05.2012, 13:37
1003. euro(katastrophe)

Die Frage hat das Thema verfehlt. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Bezüglich stabiler Eurokatastrophe soll keiner sagen, er hat es nicht gewusst. Die Fakten liegen auf dem Tisch.
Der Euro wäre die erste Währung die auf einer solchen katastrophalen Basis/Unterschiedlichkeit Mitgliedsländer überleben könnte. Siehe Geschichte. Diejenigen die für die Milliardengelder/Fass ohne Boden Verantwortung tragen, sollten haftbar gemacht werden. Wie der kleine Man,. der im Zweifel schon für "1,50 €" ins Gefägnis kommt.
Die EU sollte sich auf ihre Kernkompetenzen bestimmen. Wenn es nicht schon zu spät ist. U.a. Staatenbund mit einheitlichem Wirtschaftsraum. Nicht mehr.
Die EU zerstört sich stabil selbst mit dem Euro. Siehe die vergangenen Monate.

Beitrag melden
roswitha.lebbe 30.05.2012, 09:33
1004. Geordneter Rückzug

Zitat von sysop
Nichts ist so sehr Symbol für das einige Europa wie die Euro-Währung. Kanzlerin Merkels Credo, dass Europas Schicksal vom Schicksal des Euro abhängt, ist bekannt. Wie sehen Sie es: Scheitert Europa, wenn der Euro scheitert?
Europa steht und fällt nicht mit dem EURO.
Eine einheitliche Währung funktioniert nur mt Ländern gleicher Wirtschaftsleistung.

Beitrag melden
gegenrede 30.05.2012, 18:00
1005. Der ESM hat laut Regierung nichts mit Europa zu tun,

schließlich braucht die Regierung eine Begründung um den Bundesrat bei wichtigen Entscheidungen auszuhebeln.

Unglaublich was hier läuft...
Rettungsschirm: Der ESM hat mit Europa angeblich nichts zu tun - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE

Beitrag melden
rabenkrähe 30.05.2012, 19:58
1006. nene

Zitat von roswitha.lebbe
Richtig. Das Ergebnis liegt nun klar auf der Hand. Es konnte nicht funktionieren. Die wirtschaftlichen Ungleichgewichte und die Mentalitäten vor allem der Südeuropäer waren nicht unbekannt. Es gab genug Ökonomen, die warnten. Dafür wurden diese beschimpft und ausgegrenzt. Ideologie ging vor Logik. Die Strippenzieher im Hintergrund sind die Banken. Zahlen müssen die deutschen Steuerzahler. Ein lohnendes Geschäft für Großbanken.
.........

Nein, und nochmal nein.
Was immer wieder übergangen und verschwiegen wird (warum eigentlich?) ist, daß der Euro wegen der Globalisierung nach US-(Schulden-)Maß eingeführt wurde. Da hieß es dann, mit dem Euro sei die Konkurrenzfähigkeit in einer globalisierten Welt gewährleistet. Und genau darum auch, wurde großer Wert darauf gelegt, daß sich so viele Länder wie möglich am Euro beteiligten.
In dieser Ursächlichkeit liegt auch die Erklärung für das Abgleiten Europas, das in den letzten drei Jahrzehnten kein nennenswertes Wachstum mehr erreichte. Die USA nämlich gründeten die Globalisierung um ihre ökonomische Weltmacht per (Schulden-)Dollar zu manifestieren, nachdem sie realisiert hatten, daß sie mit den aggressiven Schwellenländern und deren Billig-Arbeitskräften nicht mehr mithalten konnten. Da wollten sie wenigstens die Fäden in der Hand behalten. Mit ihrem Dollar halt, den sie ja drucken konnten und können, so viel sie wollen. Es folgten absurde Finanzmarkt-Deregulierungen und -Spektakel, die das ganze Finanzsystem ins Wanken brachte.
Nicht umsonst haben Japan und China dieser Tage Zahlungsabkommen um den Dollar herum verabredet, um sich nicht in den Schuldensumpf hineinziehen zu lassen.
Und wegen dieser Zusammenhänge wird es für Europa keine Lösung geben, wenn sie sich nicht aus diesem Verbund lösen und ihren eigenen Weg finden, ob mit oder ohne Euro!
rabenkrähe

Beitrag melden
krassopoteri 01.06.2012, 17:19
1007.

Zitat von -Philipp-
Bezüglich stabiler Eurokatastrophe soll keiner sagen, er hat es nicht gewusst. Die Fakten liegen auf dem Tisch.
Die Fakelaki auch, deshalb wird sich nichts ändern, solange der Steuerzahler blecht.

Beitrag melden
!!# 01.06.2012, 17:37
1008. Deutschland gedeiht wenn der Euro scheitert

Zitat von sysop
Nichts ist so sehr Symbol für das einige Europa wie die Euro-Währung. Kanzlerin Merkels Credo, dass Europas Schicksal vom Schicksal des Euro abhängt, ist bekannt. Wie sehen Sie es: Scheitert Europa, wenn der Euro scheitert?
Ich würde nur positive Auswirkungen für Deutschland erwarten, wenn der Euro scheitert.

Beitrag melden
klauss53 01.06.2012, 22:33
1009.

Zitat von !!#
Ich würde nur positive Auswirkungen für Deutschland erwarten, wenn der Euro scheitert.
Wie naiv kann man sein?
Ohne Euro bringt das Lohndumping in D keine Erfolge beim Export und der Binnenmarkt wurde ja eben dadurch dezimiert.
Als ohne Euro geht D den Bach runter - wetten daß?

Beitrag melden
Seite 101 von 123
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!