Forum: Politik
Schengen-Abkommen: EU will eigenmächtige Grenzkontrollen verbieten

Die EU will ihre Mitgliedstaaten nicht mehr allein darüber entscheiden lassen, ob sie ihre Grenzen schließen. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet über entsprechende Pläne der EU-Kommission. Künftig soll demnach eine Mehrheitsentscheidung in der Union dafür nötig sein.

Seite 1 von 3
wurzelei 05.09.2011, 20:57
1. Schengen-Abkommen

Die Überbürokratie aus Brüssel, die durch N i c h t s auch nur andeutungsweise demokratisch legitimiert ist, wenn für einen deutschen EU-Abgeordneten(wobei die Abgeordneten für einen Haufen Geld nicht viel zu sagen haben!)870.000 Stimmen notwendig sind, für einen aus Malta aber nur 70.000, alles so ca., sollte sich mal zurückhalten. Der Himmel bewahre uns vor einer Einheitssauce Staat. Cato,oller Römer, abwandelnd: ceterum censeo, eu esse delendam samt euro, nur geschaffen, um Deutschland zu zerstören durch immerwährende Zahlknechtschaft für den Rest des Haufens!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nils Meier 05.09.2011, 21:22
2. Abbestellen

Verträge, aus denen man nicht rauskommt, kennt man sonst nur von Zeitschriftenabos und Bücherlcubs.

Schengen, ein Schritt Richtung Euro-Dikater .. Punkt ohne Widerkehr? So wie systemrelevante Banken, Pleitestaaten, etc. ... erstaunlich, dass es mit nur Bananenstandards anfängt und bei Bananen(euro)republik ankommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kundennummer 05.09.2011, 21:31
3. Jean-Claude sagt:

Zitat von Nils Meier
Verträge, aus denen man nicht rauskommt, kennt man sonst nur von Zeitschriftenabos und Bücherlcubs. Schengen, ein Schritt Richtung Euro-Dikater .. Punkt ohne Widerkehr? So wie systemrelevante Banken, Pleitestaaten, etc. ... erstaunlich, dass es mit nur Bananenstandards anfängt und bei Bananen(euro)republik ankommt.
"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
Der SPIEGEL 52/1999, S. 136, zitiert nach Wikipedia.de


Willkommen im 1984!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
detektuv 05.09.2011, 22:23
4. Also ehrlich

Zitat von sysop
Die EU will ihre Mitgliedstaaten nicht mehr allein darüber entscheiden lassen, ob sie ihre Grenzen schließen. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet über entsprechende Pläne der EU-Kommission. Künftig soll demnach eine Mehrheitsentscheidung in der Union dafür nötig sein.
da streifen die Bundespolizei, der Zoll, die Landespolizei im rückwärtigen Grenzgebiet Tag und Nacht umher Tag und die Gaunerei blüht mehr denn je.
Da werden Baumaschinen, Autos, Autoteile, Menschen usw.
hin und her verschoben.
Ich habe nichts zu verbergen. Ergo: Habe nichts dagegen, wenn man mich an der Grenze regulär kontrolliert und nicht erst 3 km dahinter in der Dunkelheit bei plötzlich aufblitznden Blaulicht mit der Kelle auf die Seite winkt und dann filzt, fünf Kilometer weiter dasselbe Spiel nochmals beginnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anmerker3 05.09.2011, 22:23
5. Pro Grenzkontrollen in Deutschland!

Aus welchem Grund will die EU jetzt den Mitgliestaaten verbieten ihre Grenzen zu kontrolieren? So ein Schwachsinn! Ich wäre eher für die komplette Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den deutschen Grenzen. Ich kann keinen Vorteil für mich als Bürger darin erkennen, dass unsere Grenzen nicht mehr kontrolliert werden. Nur Verbrecher haben davon einen Vorteil.
Und das Argument, an den Grenzen bilden sich keine Schlangen mehr, ist für mich Quatsch. Mit diesem Argument könnte man ja auch Verkehrskontrollen einstellen. Kostet mich schließlich auch Zeit, wenn ich rausgewunken werde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaxHeadram 05.09.2011, 22:59
6. Wider die Kleinstaaterei

Wenn ich die Kommentare hier so lese wird mir echt ganz anders. Ich erinnere mich noch an Zeiten wo man sich bei der Fahrt durch Europa an jeder Grenze filzen lassen musste und ich muss sagen, ich genieße die Schengener Freizügigkeit in vollen Zügen.
Daß man von Helsinki nach Lissabon fahren kann, ohne einmal den Ausweis vorzeigen zu müssen und ohne sich von mißmutigen Grenzschergen schikanieren zu lassen, ist in meinen Augen eine große Errungenschaft, die es zu verteidigen lohnt.

Europa-Bashing ist momentan ganz groß in Mode was sich ein paar Aushilfs-Rechts-Außen in Finnland, Dänemark und auch hier in Deutschland zunutze machen um dumpfe Ängste unters Volk zu bringen und bei Wählern zu punkten, die genauso kleingeistig und provinziell denken.

Die europäische Idee muss verteidigt werden. Auch und vor allem an den inneren Grenzen - und denen im Kopf.

Für alle, die "Nichts zu verbergen haben" bemühe ich Benjamin Franklin:
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." -

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-ding 05.09.2011, 23:10
7. ...

Zitat von MaxHeadram
Die europäische Idee muss verteidigt werden. Auch und vor allem an den inneren Grenzen - und denen im Kopf. Für alle, die "Nichts zu verbergen haben" bemühe ich Benjamin Franklin: "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." -
Wofür steht denn die europäische Idee so im Moment und mit wessen Freiheit hat das jetzt etwas zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dick_&_durstig 05.09.2011, 23:17
8. Verbieten

Warum verbietet man nicht die Schuldenmacherei und pocht auf die Einhaltung dieses Vertrages.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Borella 05.09.2011, 23:34
9. ...

Die EU kann verbieten was sie will, wenn sich ein Land nicht daran hält, was dann ? Fliegt es raus aus der EU ?
Wohl kaum. Viel Geschwätz um nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3