Forum: Politik
Schengen-Abkommen: EU will eigenmächtige Grenzkontrollen verbieten

Die EU will ihre Mitgliedstaaten nicht mehr allein darüber entscheiden lassen, ob sie ihre Grenzen schließen. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet über entsprechende Pläne der EU-Kommission. Künftig soll demnach eine Mehrheitsentscheidung in der Union dafür nötig sein.

Seite 2 von 3
Simax 05.09.2011, 23:39
10. Es wird der Tag kommen

Zitat von kundennummer
"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." Der SPIEGEL 52/1999, S. 136, zitiert nach Wikipedia.de Willkommen im 1984!
an dem man Gauner wie diesen Luxenburger, die fröhlich die Finanzen Europas ruinieren sowie seine Bürger ohne demokratische Legitimation verladen mit viel Glück an die Wand stellt. Eine Abwahl ist ja leider dank fehlender demokratischer Strukturen nicht möglich. Also bleibt uns nur unser grundgesetzlich verbrieftes Notwehrrecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.noway 05.09.2011, 23:48
11. Gefilzt?

Zitat von MaxHeadram
Wenn ich die Kommentare hier so lese wird mir echt ganz anders. Ich erinnere mich noch an Zeiten wo man sich bei der Fahrt durch Europa an jeder Grenze filzen lassen musste und ich muss sagen, ich genieße ......
Den Ausweis zu zeigen ist meilenweit weg vom gefilzt werden......und ich kann mich sehr gut an Zeiten erinnern wo es noch Grenzkontrollen gab!
Nie gab es nennenswerte Probleme!
Also tuen Sie nicht so als wollte mann uns einmauern....denn wenn ich solche "offene Scheuentor" Parolen höre, wird MIR ganz anders!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neurovore 05.09.2011, 23:56
12. ...

Zitat von MaxHeadram
...Daß man von Helsinki nach Lissabon fahren kann, ohne einmal den Ausweis vorzeigen zu müssen und ohne sich von mißmutigen Grenzschergen schikanieren zu lassen, ist in meinen Augen eine große Errungenschaft, die es zu verteidigen lohnt....
Stimmt! Ich bin früher auch mehrmals täglich von Helsinki nach Lissabon gefahren; das hat vielleicht Zeit gekostet! Und das, obwohl ich den tumben Zollbütteln immer ein fröhliches "Hopphopp, Ihr krummen Gestalten. Macht voran, sonst gibt es kein Trinkgeld!" habe entgegenschallen lassen.

Und je weniger Kontrollen es gibt, desto weniger Straftaten werden erfasst. Die Kriminalität sinkt also...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capitolversicherung 06.09.2011, 00:08
13. Brauche keinen Titel...

Wo bleibt die Partei die uns aus diesem EU-Moloch herausholt?

Und dieses ewige Blabla von "keine Grenzkontrollen mehr" und "endlich kann ich von Pinneberg bis Lissabon durchfahren ohne meinen Ausweis zu zeigen" (den man für 40 Euro teuer bezahlen musste, aber das nur nebenbei) ist auch absoluter Schwachsinn.

Schon mal versucht ohne Ausweiskontrolle innereuropäisch zu fliegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HighFrequency 06.09.2011, 00:19
14. Ich muss es zugeben...

Zitat von MaxHeadram
Wenn ich die Kommentare hier so lese wird mir echt ganz anders. Ich erinnere mich noch an Zeiten wo man sich bei der Fahrt durch Europa an jeder Grenze filzen lassen musste und ich muss sagen, ich genieße die Schengener Freizügigkeit in vollen Zügen. Daß man von Helsinki nach .....
Ihr geistiger Großmut beschämt mich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Weißlicht 06.09.2011, 01:37
15. ~

Die haben nichts gelernt! Sie machen immer weiter mit ihrer diktatorischen Entmachtung der Nationalstaaten. Als wäre ihre Bürokraten-Maschine legitimiert, produziert sie Vorschläge von oben herab. Die Grenzöffnung ist eine ihrer Heiligen Kühe, aber wer wird schon wirklich behindert, wenn er mal kurz seinen Ausweis vorzeigen muss!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto huebner 06.09.2011, 02:18
16. das wird nur ...........

Zitat von anmerker3
Aus welchem Grund will die EU jetzt den Mitgliestaaten verbieten ihre Grenzen zu kontrolieren? So ein Schwachsinn! Ich wäre eher für die komplette Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den deutschen Grenzen. Ich kann keinen Vorteil für mich als Bürger darin erkennen, dass unsere Grenzen nicht mehr kontrolliert werden. Nur Verbrecher haben davon einen Vorteil. Und das Argument, an den Grenzen bilden sich keine Schlangen mehr, ist für mich Quatsch. Mit diesem Argument könnte man ja auch Verkehrskontrollen einstellen. Kostet mich schließlich auch Zeit, wenn ich rausgewunken werde...
die abneigung der buerger gegen die eu weiter erhoehen. unsere politiker die uns etwas aufzwingen das wir nicht wollen werden sich bei der naechsten wahl wundern. leider tritt sarazzin nicht zur wahl an, leider..........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmitz-maier 06.09.2011, 03:48
17. Unglaublich...

...wenn die nie gewählte Bankokratie schon meint, die Bürger der Vielvölker-Haftungsunion mit dieser Art von Symbol-Politik auf Spur halten zu müssen.

Das ist eher ein sicheres Zeichen, dass es ohne Zwang nicht mehr geht und die Bürger Europas im Begriff sind, sich weiter denn je von einem gemeinsamen Projekt zu verabschieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Backslider 06.09.2011, 07:13
18. EU ein Profilierungsverein....

@MaxHeadram
da will jemand soo fortschrittlich sein und dann zitiert er Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston,
Massachusetts; † 17. April 1790), ganz toll!!

@anmerker3 @detektuv
ich würde mich wieder 1,5 Stunden an die Grenze zwischen Österreich und Deutschland stellen und diesesmal ohne murren!!
Das ersten Schengener Abkommen von 1985 war ein Übereinkommen von fünf europäischen Staaten und heute wurde dem Ostblock Tür und Tür geöffnet (Selbstbedienungsladen??.
Freu ich mich schon wenn auch Bulgarien und Rumänien noch beitreten dürfen, dann ist hier Ausverkauf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 06.09.2011, 08:03
19. .

Zitat von anmerker3
Aus welchem Grund will die EU jetzt den Mitgliestaaten verbieten ihre Grenzen zu kontrolieren? So ein Schwachsinn! Ich wäre eher für die komplette Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den deutschen Grenzen. Ich kann keinen Vorteil für mich als Bürger darin erkennen, dass unsere Grenzen nicht mehr kontrolliert werden. Nur Verbrecher haben davon einen Vorteil. Und das Argument, an den Grenzen bilden sich keine Schlangen mehr, ist für mich Quatsch. Mit diesem Argument könnte man ja auch Verkehrskontrollen einstellen. Kostet mich schließlich auch Zeit, wenn ich rausgewunken werde...
Unsinn. Die Anzahl der Verbrecher, die von offenen Grenzen profitieren, ist sehr gering im Gegensatz zu der Anzahl der "normalen" Menschen, die von offenen Grenzen profitieren. Dennoch habe auch ich etwas dagegen wenn die EU die Hoheitsgewalt über so etwas wie die Staatsgrenzen haben möchte. Das geht nicht. Dafür müsste Europa erstmal demokratischer werden und die jeweiligen Völker müssten darüber abstimmen, ob Sie diese Dinge an Brüssel übertragen möchte und auch dann sollte das ggf. nur befristet (10,20 oder 30 Jahre) sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3