Forum: Politik
Schlabberlook: Die Piraten und die Stilfrage
DPA

Kopftücher, Kapuzenpullis, Knallfarben im Haar: Im Parlament halten einige Piraten wenig von Etikette. Wegen ihres Hangs zum Schlabberlook machen sie sich in den Landtagen unbeliebt.

Seite 15 von 15
querquer 23.07.2012, 10:07
140. gut dass es die Piraten gibt

sind nicht Anzug und Krawatte die eigentliche Verkleidung?
ich finde es lächerlich wenn sich Politiker in einer Demokratie mit Kleiderordnung befassen. gibt es keine inhaltlichen Auseinandersetzungen, die zum Wohle aller geführt werden könnten? Wenn man unbeding nur unter Anzugträgern arbeiten will, muss man halt Investmentbanker oder Versicherungsvertreter werden. Gerade in einem Parlament sollten die oft so hoch gelobten Werte wie Toleranz und die Achtung der Freiheit des Einzelnen vorgelebt werden. Dem Piraten ist es durch das einfache tragen von kurzen Hosen (halblange haben schon gereicht) einige Parlamentarier Kollegen ordentlich vorzuführen. Ich möchte nicht wissen wie die dann auf Kopftücher oder Ketten mit Kruzifixen reagieren (drückt beides Religionszugehörigkeit aus).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avada~kedavra 23.07.2012, 12:15
141. Aufschlussreich

Zitat von sysop
Kopftücher, Kapuzenpullis, Knallfarben im Haar: Im Parlament halten einige Piraten wenig von Etikette. Wegen ihres Hangs zum Schlabberlook machen sie sich in den Landtagen unbeliebt.
wie sich doch viele dazu verleiten lassen, über die Kleidung einer Person dieser dann Respekt und/oder Seriösität gegenüber zuzugestehen.
Die Deutschen, immer noch der Obrigkeit gegenüber hörig. Wird wirklich Zeit das damit Schluss gemacht wird.

Wie andere bereits geschrieben haben, das Parlament (von altfranz. parlement ‚Unterredung‘; französisch parler ‚reden‘ - lt. Wikipedia) also eher die "Volksvertretung"
vertritt - wie es der Name sagt - das Volk und wurde von ihm "gewählt".
Wäre nun mal interessant, eine Statistik zu haben wieviele aus dem Volke Anzug tragen und wie viele "Schlabberlook".
Vielleicht müssten sich dann ja ganz viele Abgeordnete schnellstens von Anzug und Kostüm trennen und auch nur noch "Schlabberlook" tragen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EmKay 05.08.2012, 16:25
142. Gleischaltung

Zitat von timios
der Piraten. Wenn sich Parlamente über die Kleider'ordnung' der Piraten aufregen und nicht über deren inhaltliche Beiträge stellt das genau das Defizit der Partei dar: Mehr Schein als Sein. Klar wird es jetzt wieder heißen: Die Grünen 1983 ... Aber warum müssen die Piraten Kinderkrankheiten anderer Parteien wiederholen, deren Ausgänge bekannt sind? Sobald (falls) sie im Politestablishment ankommen, werden sie sich 'ordentlich' anziehen müssen, um als Verhandlungs- und Gesprächspartner wahr- und ernstgenommen zu werden. Es wäre den Piraten zu empfehlen,wenn sie sich auch mit understatement nicht auskennen, sich imageberaten zu lassen und nicht wie pubertierende Jugendliche mit Äußerlichkeiten kontraproduktiv anzuecken.
ist halt einfacher über eine "Uniform". Nur darum gehts. Ein Herr Zuckerberg geht auch im Kapuzenpulli zu den sich selbst für unersätzlich haltenden Finanz-Verbrechern und wird dort wohl äußerst ernst genommen.

Ich nehme Leute ernst, die etwas drauf haben und nicht weil sie einen Anzug haben. Diesen braucht es nur zum Blenden um von völliger Inkompetenz und von der heißen Luft abzulenken, die von den ach so kompotenten und seriösen und ernst zu nehmenden Anzugträgern verbreitet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 15