Forum: Politik
Schlacht um Slowjansk: "Wir werden siegen"
REUTERS

Kriegsszenen in der Ukraine: Die Armee meldet Erfolge in der Rebellenhochburg Slowjansk, verliert aber zwei Hubschrauber. Die Unruhen greifen auf den Süden des Landes über, pro-russische Kräfte machen in Odessa Jagd auf ihre Gegner.

Seite 32 von 34
11severinus 03.05.2014, 03:39
310. Und hätten sie doch besser vorher

mit Gewalt gegen die Separatisten vorgehen sollen und noch so ein paar tolle Vorschläge. Die Regierung im Übergang sollte, könnte, keine Gewalt und doch Gewalt. Und der Westen sollte doch mehr und macht zu wenig und sollte doch besser verstehen und am besten sich noch überhaupt raushalten.
Und da gibts den Nachbarn, der anfeuert, der bewaffnete Aufrührer losmarschieren lässt und schon gezeigt hat, dass er Gewalt zur Einnahme von Territorium zum Aufgeilen patriotischer Volksgefühle zum Selbstschutz nutzen will und damit nicht nur sein eigenes Volk wie sowieso, sondern die ganze Welt betrügt. Aber auch die Herumeierer im Westen sollen doch bitte mal auf Richtung kommen, hier ist doch im Schlauton sehr viel Hilflosigkeit und mit am liebsten Untätigkeit
gepaart in voller Blüte. Ganz zu schweigen von der anbiedernden deutschen Wirtschaft, die samt Schroeder einen Diktator von FSB Gnaden hofiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasSchweiz 03.05.2014, 05:08
311.

Zitat von MephistoX
... in (pro-)russischen Propagandamedien wird das ganz sicher kursieren, völlig unabhängig vom eigentlichen Wahrheitsgehalt !
Hm, hat aber gestimmt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 03.05.2014, 06:53
312. unglaublich

Immer die gleiche und dümmliche pro-russische Propaganda im Spiegel. Hier gibt es zwar Meinungsfreiheit, aber inzwischen frage ich mich, wo die Foristen bzw. Putinisten alle herkommen, die hier den Spiegel annektiert haben. Da kann man nur staunen und Kopf schütteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 03.05.2014, 07:18
313. optional

In Odessa fanden Proteste gegen das Kiewer-Regime seit dem 22.02.2014 statt. Seit Anfang/Mitte März kam es dann auch zu der Platzbesetzung der Anti-Maidan-Bewegung. Also seit mehr als 2 Monaten demonstrierte man in Odessa friedlich aber bestimmt und mit direkten Aktionen. Erst gestern eskalierte die Situation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurgan640030 03.05.2014, 07:30
314. hilfe

Zitat von sysop
Kriegsszenen in der Ukraine: Die Armee meldet Erfolge in der Rebellenhochburg Slowjansk, verliert aber zwei Hubschrauber. Die Unruhen greifen auf den Süden des Landes über, pro-russische Kräfte machen in Odessa Jagd auf ihre Gegner.
Das ist die freche Lüge!!!
es ist soweit russische Truppen einsetzen nach Ukraine....
soweit,,,,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stonecold 03.05.2014, 08:19
315.

Zitat von sysop
Kriegsszenen in der Ukraine: Die Armee meldet Erfolge in der Rebellenhochburg Slowjansk, verliert aber zwei Hubschrauber. Die Unruhen greifen auf den Süden des Landes über, pro-russische Kräfte machen in Odessa Jagd auf ihre Gegner.
Ukrainischer 1. Kanal, gestern abend, Liveberichterstattung

Volkfeststimmung vor dem abgebrannten Gewerkschaftshaus, Absingen der ukrainischen Nationalhymne:
http://www.youtube.com/watch?feature...&v=eL4YJdZysxk

Aus dem Gebäude Gerettete werden von den friedlichen Demonstranten in Empfang genommen:
http://www.youtube.com/watch?v=BfqoW...layer_embedded

Beitrag melden Antworten / Zitieren
attilav 03.05.2014, 08:28
316. Kein Wunder

Natürlich haben ukrainische Soldaten eine AK.
Immerhin war die Ukraine lange Zeit Teil der Sowjetunion.

Die ukrainische Armee verfügt jetzt noch über 100 (ich glaube 174) T84. Wahrscheinlich sind sogar viele ukrainische Uniformen noch russischer Herkunft.

Und bei der Bevölkerungsmischung in der Süd/Ostukraine werden auch viele Bürger russischer Herkunft sein und entsprechend aussehen.

Aber jenen die zündeln wollen ist jeder Vorwand recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mat_yes 03.05.2014, 08:45
317. Wellche Blickrichtugn ändert sich?

Zitat von westerwäller
Russische Panzer beim Volksaufstand in Berlin, in Ungarn und in Prag sind böse, böse, böse ... Kiewer Panzer beim Volksaufstand in der Ostukraine sind gut, gut, gut ... Russland 1953: Die Aufständischen in Berlin sind vom Westen gesteuerte Provokateure... Brüssel 2014: Die Aufständischen in Slawjansk sind vom Osten gesteuerte Provokateure... (Eigentlich waren wir in Deutschland schon mal so weit, dass wir nie mit dem Militär gegen das Volk vorgehen wollten. Was kümmert mich mein Geschwätz von Gestern?)
Welche Nato-Truppen sind in der Ukraine einmarschiert?

Welche Bewaffneten haben denn die Krim besetzt?
Welche Bewaffneten haben denn viele Städte in der Ost-Ukraine unter ihre Kontrolle gebracht und die staatliche Ordnungsmacht verjagt sowie beliebig Geiseln genommen?
Wer hat diese Truppen denn ausgerüstet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pressefreiheit2 03.05.2014, 09:11
318. optional

Schlimm. Die mit Hilfe des Westens an die Macht geputschte Regierung in Kiew setzt die Armee nun gegen das eigene Volk ein! Und der Rest der Welt sieht tatenlos zu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbinsjetzt 03.05.2014, 09:20
319. ganz so einfach

wie in Tschetschenen wird es für Russland nicht. Die Welt wird nicht tatenlos zusehen, wie ein westliches Land überfallen wird. Die Ukraine für Russland sehr gefährlich werden. Ein Vielvölkerstaat bricht schnell auseinander, übrig bleibt dann nur ein Kernland mit einigen Millionen. Putin wird der Sargnagel der russischen Föderation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 32 von 34