Forum: Politik
Schlacht um Slowjansk: "Wir werden siegen"
REUTERS

Kriegsszenen in der Ukraine: Die Armee meldet Erfolge in der Rebellenhochburg Slowjansk, verliert aber zwei Hubschrauber. Die Unruhen greifen auf den Süden des Landes über, pro-russische Kräfte machen in Odessa Jagd auf ihre Gegner.

Seite 34 von 34
yossariania 03.05.2014, 12:37
330. Nein.

Zitat von holomorph
Es wird höchste Zeit dass die NATO endlich eingreift und den russischen Aggressor stoppt. Man darf nich zulange zuschaun wie der faschistische Putin seine Träume vom noch grösseren Grossreich und von der Weltherrschaft in Taten umsetzt. Den Fehler hat man damals schon im dritten Reich gemacht, als immer nur zugeschaut wurde bis es zu spät war. Bitte liebe NATO, marschiert in die Ukraine und sichert deren Grenzen.
Gestern wurde der Rubikon überschritten. Man mag über Putin oder die Machthaber in Kiew denken was man will, man mag eine militärische Lösung preferieren oder Verhandlungen, man mag für Sanktionen sein oder nicht - das ist jetzt alles belanglos:
Der Westen gehört nicht an die Seite von Menschen, die andere Menschen bei lebendigen Leibe verbrennen. Und er gehört auch nicht an die Seite von Menschen, die dies gut heißen.
Das gebietet schon alleine unser eigener moralischer Anstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irrenderstreiter 03.05.2014, 13:47
331.

Zitat von Listkaefer
Kiew setzt die Armee n i c h t gegen das eigene Volk ein, sondern gegen Separatisten, die mit Waffengewalt aktiv, einseitig und illegitimiert als Minderheit ihre Ordnung der Mehrheit aufzwingen wollen und sich dabei mit einem großen ausländischen Nachbarn gegen das eigene Volk verbünden. Aber Putinverstehern das näher zu bringen scheint zwecklos zu sein.
Sie wiedersprechen sich selbst, solange es sich bei den "Separatisten" um Urkrainer handelt, ist es das "eigene Volk".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irrenderstreiter 03.05.2014, 13:52
332.

Zitat von Listkaefer
Die kommenden Wahlen geben allen Ukrainern die Möglichkeit, selbst eine neue Regierung und Staatsform zu legitimieren....
Ach wirklich? Das lediglich Präsidentschaftswahlen aber keine Parlamentswahlen geplant sind, haben Sie aber mitbekommen?

Es wird deshalb eben KEINE neue Regierung geben und wie man glauben kann, dass unter den damaligen Umständen eine auch nur ansatzweise demokratische Abstimmung im Parlament möglich gewesen sein soll, ist mir nach wie vor schleierhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian0061 03.05.2014, 13:53
333.

welche freiheit will die ukraine mit dem westen eigentlich erreichen? die libysche, die irakische oder die afghanische? andere freiheiten gibts mit dem westen leider nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalerOptimist 03.05.2014, 14:00
334. Az, Igor Strelnikov, GRU, ist

Zitat von Az.
Dass das Pack vom rechten Sektor bzw. "Nationalgarde" Slawjansk umstellt hat. Na warten wir ab, bis die Russen ihre Truppen hinschicken. Mal sehen, was von dieser "Nationalgarde" dann noch übrig bleibt.
schon da und hat alles voll im Griff. Der rechte Sektor wird ausgerottet und dann beginnt der Marsch zur Befreiung Europas vom den amerkanischen "rechten Sektor". Bald ist der 9. Mai und es steht erneut ein ruhmreicher Tag des Sieges vor der Tür. Huuaarraa!!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torrente007 03.05.2014, 14:07
335.

Möchte gern mal wissen was sich die Putin Freunde hier reingezogen haben um so neben der Spur zu sein. Muss echt gut sein das Zeugs.
Putin ist kein Menschenfreund, ganz im Gegenteil! Er ist ein machthungriger Egoist und denkt wahrscheinlich das er die Wiedergeburt des Zaren ist. Er versucht jeden kaputt zu machen der gegen ihn ist. Opposition, unangenehme Journalisten, Satellitenstaaten.
Kein Wunder das Polen etc so schnell wie sie konnten in die EU und Nato sind. Putin weiß dass wenn die Ukraine in die EU kommt Russland dort nichts mehr zu bestellen hat.
Putin verhält sich wie ein kleines Kind dem man sein Spielzeug weggenommen hat...und die Ukrainer müssen es ausbaden.
Also schickt er seine KGB (FSB) Homies in die Ukraine und setzt das Land in brannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 03.05.2014, 14:18
336. Unbelehrbar

Zitat von Listkaefer
Kiew setzt die Armee n i c h t gegen das eigene Volk ein, sondern gegen Separatisten, die mit Waffengewalt aktiv, einseitig und illegitimiert als Minderheit ihre Ordnung der Mehrheit aufzwingen wollen und sich dabei mit einem großen ausländischen Nachbarn gegen das eigene Volk verbünden. Aber Putinverstehern das näher zu bringen scheint zwecklos zu sein.
Zivilisten leiden wohl ebenso - wie bei jedem Krieg. Sollten Sie eigentlich wissen. Und noch was: Diese Zivilisten werden wohl kaum diese Truppe aus Kiew mit Hurra-Rufen in der Ostukraine empfangen. Ganz im Gegenteil. Jetzt werden sie eine noch größere Distanz zu der verhassten Übergangsregierung aufbauen. Die Probleme löst man auf diese Art überhaupt nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 34 von 34