Forum: Politik
Schlechtes CDU-Ergebnis: Kretschmer kritisiert Wahlkampf als "inhaltslos", Oettinger
Monika Skolimowska/ DPA; Christoph Schmidt DPA

Nach dem schlechten CDU-Ergebnis bei der Europawahl kritisieren Parteigranden nun den eigenen Kurs: Sachsens Ministerpräsident Kretschmer fehlen Inhalte, EU-Kommissar Oettinger wünscht sich eine coolere Union.

Seite 3 von 6
kuestenvogel 28.05.2019, 14:11
20. Das (Interpretation = Die Grünen) ist gefählich... Wow!

Nach allem, was man aus den verschiedenen Ländern und der EU seit Jahren über Die Grünen weiß/selbst erfährt, frage ich mich, woher entnommen wird, sie seien nicht kompomissfähig. Eher wurde ihnen regelmäßig gerade wegen geschlossener Kompromisse vorgeworfen, sie werfen ihre Werte über Bord.
Unabhängig der politischen Ebene bringen andere Parteien Ideen ein, während die CDU alles nicht möchte, allerdings ohne eigenen tragfähige, zukunftsorientierte Konzepte aufzuzeigen. Vielleicht sollte die CDU sich selbst den Spiegel vorhalten, aber mit dem Finger auf andere zu zeigen scheint heutzutage ein Reflex zu sein - ist schließlich einfacher und bequemer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_rettenmund 28.05.2019, 14:12
21. Wo er Recht hat, da hat er Recht...

Man kann über Oettinger sagen und denken was man will. Aber da liegt er völlig richtig. Und an MP Kretschmer rumzu nörgeln ist einfach nur primitiv. Wer es besser machen glaubt, der soll sich zur Verfügung stellen.
Sowohl die CDU/CSU wie die SPD blieben zu lange in ihren ausgelatschten Schuhen stecken. Programme nur im Konjunktiv und kaum mit konkretem Umsetzungsvermögen genügen nun einfach nicht mehr.
Es heisst, nicht die Grossen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen! Das hat Oettinger klar erkannt und zu Recht moniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr-mucki 28.05.2019, 14:14
22. Ohne Atom und Kohlestrom

Liebe CDU,

auch wenn es nicht in euren Kopf reingeht. Deutschland könnte durch gezielte Infrastrukturmaßnahmen auf Atom- und Kohlestrom verzichten. (Siehe dazu die Studien des BUND)!!!!

Nur leider sie liebe CDU dieses einfach nicht, weil ein paar zehntausend Arbeitsplätze von der Kohle abhängen.
Das Argument des Ausgewogenheit zwischen Umwelt und Sozialen ist doch einfach auch nicht richtig. Einfach mal die Kohlesubventionen stoppen und die CO2 Steuer einführen, dann ist so viel Geld vorhanden, um den betroffenen Menschen und Regionen neue Perspektiven zu schaffen. Und das dauert keine 25 Jahre. Das geht in 5 Jahren.

Ich kann ja noch nachvollziehen, warum sie liebe CDU die Autobauer schützen (auf Kosten der Gesundheit der Bürger!!!), wobei auch hier Fakten irgendwann erdrückend sind. VW baut nun (viel zu spät) auf E- Autos um. Das wird Arbeitsplätze kosten, ja, aber das wird sowieso geschehen.
Wenn sie liebe CDU diese Thematik offensiv anzugehen würden und damit klare Leitplangen setzten, dann werden sie auch wieder wählbar. Ein Anfang wären z.B. Tempolimit, Ladesäulen, Schienenverkehr ausbauen, Flugverkehr Inner EU verbieten, Glasfaserausbau in Staatshand nehmen, Landwirtschaft nachhaltig gestalten, den Mittelstand stärken durch Innovationsforschung und den Verbraucherschutz endlich über Industrieinteressen stellen.

Und noch ein Hinweis: Besetzen sie bitte Minister und andere Funktionärsposten mit qualifizierten Personal. Außer Herrn Müller (CSU /Entwicklungshilfe Minister) und zum Teil Herrn Spahn (CDU/ Gesundheit) ist dieses seit Jahren mehr als ein Trauerspiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Listkaefer 28.05.2019, 14:15
23. Oh ja!

Jetzt kommen die Schlaumeier aus der dritten Reihe und wissen natürlich alles besser! Besonders Oettinger sollte sich lieber zurückhalten. In Baden-Württemberg war er erfolglos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000156339 28.05.2019, 14:16
24. Bräsiger Politik(erInnen) - Staatsversagen aller Orten

Die Leute haben inzwischen die Nase voll von der bräsigen Verwaltungspolitik im Merkelstillstand seit Jahren. Gestern wieder im ICE von Berlin nach Frankfurt gesessen - mit WLAN!! Einfach nur lachhaft, die Datenrate war schlicht zum Kotzen - einfach nicht vorhanden, schaltet man auf Netz, was erhält man: eine jämmerliche Edge-Verbindung oder gar nix. Dies ist ein klassisches Beispiel, was in unserem Land los ist. Seit Jahren keine zukunftsorientierte Politik, nur Klientielbedienung mit merkwürdigen Rentengeschenken, statt in unsere Jugend zu investieren. Bildung?? Schauen wir uns die Grundschulen an: Ein Jammer!! KEIN KIND darf bildungspolitisch verloren gegeben werden, alle Anstrengungen müssen unternommen werden, ein Top-Bildungsniveau in unserem Land zu erreichen. Fazit: Staatsversagen, weil Bildung ist Staatsaufgabe. Digital-Ausbau?? s.o. Staatsversagen. Clan-Kriminalität?? Bislang Staatsversagen - jetzt kommt man so langsam in die Puschen - was glaubt die Politik eigentlich, wie das beim Bürger ankommt, wenn ganze Gruppen unseren Rechtsstaat einfach so aus den Angeln heben können?? Warum gibt es nicht längst ein Gesetz mit Beweislastumkehr, woher eigentlich deren Kohle kommt? BER, Stuttgart 21 - Staatsversagen mit Lächerlichkeitsgarantie - einfach grauenvoll. Und wieviele da dranhingen und schon längst Pleite sind. Verkehrspolitik? Staatsversagen! Wann kommt eine City-Maut, wann ein massiver Ausbau des ÖPNV? CO2-Steuer mit Rückführung? Bahn? Kaputtgespart! Migrations- und Integrationspolitik? Staatsversagen von Anfang an - Kein Konzept, keine Idee, wie man einerseits kulturelle Eigenheiten (in Grenzen!) akzeptieren kann, andererseits aber auch knallhart die Werte unseres demokratischen Rechtsstaates vertritt - und zwar kompromisslos: Keine Nebengerichtsbarkeit, absolutes "Diktat" bei Frauen- und Mädchenrechten - wer es nicht akzeptiert, kann sich andere Kulturkreise auf dieser Welt suchen, wo man sich wohler fühlt. Unterschiedliche Religionen? Gerne, aber bitte im Privaten - gilt für Alle. Besteuerung der Größtkonzerne? Nullum - Staatsversagen! Erbschaftssteuer? Wieder Klientelpolitik! Staatsversagen. Noch mehr Beispiele von Staatsversagen gefällig? Wir brauchen überzeugende möglicherweise auch charismatische Politiker die mit einem klaren Zukunftskonzept, mit einem PLAN die Menschen für den großen Schritt in die Zukunft gewinnen. Frau Kramp-Karrenbauer? Um Gotteswillen...!! Frau Nahles? Entschuldigung für die Nennung dieses Namens - nur noch zum Fremdschämen (dabei ist sie fachlich eine herausragende Politikerin). Herr Lindner? Oje. Sorry für diese aphoristische Politikkritik - mehr läßt meine Mittagspause nicht zu - aber der Kern trifft zu. "Die Politik" hat komplett den Faden verloren. Leute wacht auf, tretet zurück und laßt die Jugend an die Macht - ich bin übrigens Mitte 60 und Grünwähler, by the way ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olympus63 28.05.2019, 14:17
25. Oettinger prangert Langsamkeit an

und das von Erfinder der Langsamkeit, für mich der Running Gag des bisherigen Jahres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Horst Fambacher 28.05.2019, 14:18
26. Weltfremd

...mit betonung auf WELT.
"Aber heute treiben die Menschen andere Themen gerade stärker um: Grenzkriminalität, Migration, auch das Urheberrecht" mag ja in seinem Bundesland zutreffen....
Ansonsten: mhmmm, deswegen sind die Wähler auch zu den Grünen gewandert.
"Zwischen den Grünen und der AfD machte Kretschmer Parallelen aus: "Beide verbindet nur eine Sache miteinander, nämlich nicht kompromissfähig sein zu wollen und ihre eigenen Positionen als absolut zu setzen. Das sei "schwierig und gefährlich"."
Feiner Unterschied:
Klimawandel und Umweltzerstörung sind, folgt mensch den Fachleuten, empirisch hinreichend belegt, das AfD-Geschwurbel eher nicht so

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usprof 28.05.2019, 14:18
27. Der ignorante Herr AfD-Versteher

Es ist eine glatte Unverschämtheit, die AfD-Rassisten mit den Grünen gleichzusetzen, egal in welcher Weise. Und zu erklären, daß die Bevölkerung in Sachsen mit dem Klimawandel "fremdelt" (auf deutsch übersetzt: zu dumm ist, ihn zu begreifen), ist erstens eine Beleidigung der Leute dort und heißt zweitens ja nicht, daß der Klimawandel dann auch gar nicht existiert und daher auch nicht angegangen werden muß. Oder "fremdeln" die Sachsen auch mit den Naturwissenschaften? Es ist genau das unsägliche Geschwätz von Kretschmer und Konsorten, womit die AfD hoffähig gemacht wird. Widerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlob 28.05.2019, 14:19
28.

Da man das Klimaprogramm der Grünen leicht in Grund und Boden bohren kann,verwundert hier die Sprachlosigkeit aller Parteien.-
Die Biogas-Katastrophe allein würde fast genügen.-
Dazu :
Wären wir nicht glücklich,wenn aus den Dieselauspuffen grüne Laubblätter flattern,die hochsteigen und sich an die Äste der Bäume heften.Wie würden die Grünen jubeln. Nur - genau das passiert doch schon.Das CO 2 aus den Auspuffen steigt hoch -und macht die grünen Blätter größer.-Dass also Blätter ein 72,365 Millionenmal besserer CO 2 Speicher ist als CCS, begreifen die nicht.Sie betreiben stattdessen
Klimaschädigung wie besessen.-
Die Grünen zwingen den Bürger mit der Wucht der Gesetze,dem Klima zu schaden.Er wird verpflichtet,Laubblätter in seinem Garten verrotten zu lassen -und damit unnötig CO 2 in die Atmosphäre zu blasen.-Wie wäre es vernünftig? Wenn die Stadt das Laub einsammelt und es professionell in großem Maßstab trocknet.Das kann man nicht dem einzelnen Bürger aufbürden. Das wird auch schon getan-die Stadt sammelt das Laub ,und dann produziert die Stadt daraus leider wie leicht bescheuert CO 2 und bläst das in die Luft .
Man begreift gar nicht,dass diese Zellstoffverbindungen im Laub kein CO 2 enthalten- aber das trotzdem daraus CO 2 entweicht beim Verrotten.-
So sieht leider immer wieder grüne Politik aus.Von dem Orang-Utan verjagenden Palmöl durch die ganze grüne Geschichte -die Vogel -und Fledermauskiller werden gefördert,die artenvernichtenden Maisfelder ,die tödlichen und ökologisch schwerste Schäden verursachenden Biogas-Anlagen.Und diese Schwachmaten werden bejubelt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1526y 28.05.2019, 14:23
29. Die Inhaltsleere in Person...

Die Inhaltsleere in Person kritisiert die Inhaltsleere des Wahlkampfes. Das ist Realsatire.
Dazu noch ein klein wenig Angst vor den Gruenen schüren.
Solche Leute wie dieser MP gehören zu den Gründen des Absturzes.
Deutschlands Ungarn ist Sachsen und Kretschmer hinterlässt den Eindruck nichts aber auch gar nichts dagegen zu tun

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6