Forum: Politik
Schleswig-Holstein: Grüne nehmen Kurs auf Jamaika
DPA

Sie wollen an die Macht: In Schleswig-Holstein nehmen die Grünen Koalitionsverhandlungen mit CDU und FDP auf. Taktgeber ist der energische Landesminister Robert Habeck - der sich für höhere Aufgaben dringend empfiehlt.

Seite 6 von 8
Duggi 24.05.2017, 12:20
50. Nach der Devise:

Noch schnell persönlich Mitnehmen an Diäten und Pensionsansprüchen was geht, bevor die Partei wegen politischer Substanzlosigkeit nach und nach aus den Parlamenten ausscheidet. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hackevoll 24.05.2017, 12:44
51. Jamaika

Jamaika (-Koalition) - was soll das?? Hört sich so paradiesisch an. Früher hieß das "Schwampel" (von "Schwarze Ampel"). Das beschreibt´s doch sprachlich viel besser - diese Koalition ist ein Geschwampel aus allem Möglichen... :-) Gab´s die überhaupt schon mal irgendwo? Glaube in Berlin sind die mal nach einem halben Jahr Koalitionsverhandlungen gescheitert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 24.05.2017, 12:46
52. Ich bin der Meinung

das einige Bisse Kommentare bezüglich der Grünen, den Sinn der palamentarischen Demokratie nicht Verstanden haben. Und das ist der Kompromiss. Wenn eine Partei ihr Programm ohne Wenn und Aber durchsetzen will dann braucht sie die absolute Mehrheit. Zum Glück gab es die nie in der BrD

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerzogVonLauenburg 24.05.2017, 12:47
53. Mich wundert nix mehr

Mich wundert vor allem, wie geräuschlos sich die SH-Grünen einer solchen Koalition nähern, ansonnsten ist das Verhalten der Grünen in SH völlig logisch. Bei einer rein machtpolitischen Betrachtung, ist das was jetzt passiert ein richtiger Schritt. Wie sagte Franz Müntefering - der musste es wissen : "Opposition ist Mist". Für mich wird hier im übrigen deutlich, das die Grünen sich inhaltlich wirklich gewandelt haben. Sie sind jetzt eine Spartenpartei für Besserverdienende und Mitarbeiter des Verwaltungssektors, die sich die grüne Programmatik (Wirtschaft, Landwirtschaft und Ökologie) leisten können. Das wird dann mit ein wenige Bürgerrechtsromantik zusammengeführt (Datenschutz, Sicherheitsgesetze usw.) und schon habe ich eine ökologisierte Version der FDP, wobei den Grünen die wirtschaftsliberalen Ansichten der FDP gleichgültig sein können, ihre Kilientel sitzt sicher im öffentlichen Dienst oder verdient genug (siehe oben). Insofern ist der Schritt in SH auch inhaltlich logisch - mann ist sich nicht unüberwindbar fern. Der einzige komische Punkt ist der oben genannte: Warum so geräuschlos? Sonst gehört der "grosse inhaltliche Kampf" doch zur Grünen Darstellungsromantik, ebenso wie die "Mission" oder das "Projekt" das es anzugehen gilt. Auch da sind sie jetzt wie die anderen Parteien "SH braucht eine Regierung und da sollten Grüne dabei sein" - tolles Argument. Früher wäre die Alternative "Neuzwahl" eine reale gewesen, lieber erhobenen Hauptes verlieren, als sich inhaltlich verbiegen. Heute scheuen die SH-Grünen die Neuwahl wie der Teufel das Weihwasser: Ihr Ergebnis wäre deutlich schlechter, weil Leihstimmen der SPD weg wären und die Bürger Neuwahlen (unbeliebt) den Grünen anlasten würden. Damit wären sie raus aus dem LT und das wichtigste Wahlziel "Robert Habeck muss Minister bleiben" wäre nicht zu realisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietm65 24.05.2017, 12:49
54. War doch

klar, die Grünen verbünden sich auch mit dem Teufel, wenn man sie nur wieder an der Macht teilhaben lässt. Für mich sind sie eine völlig degenerierte und absolut überflüssige Ansammlung von Möchtegernpolitikern. Herr H. sticht doch nur deswegen so hervor, weil seine Mitstreiter noch immer im unteren Mittelmaß verweilen. Die "Grünen" oder auch Grünlinken" sind keine Löser von Problemen, sie schaffen lediglich welche und das im Wochentakt, siehe NRW. Nachfolgenden fällt dann die Aufgabe zu, den Schaden, den die Grünen angerichtet haben, irgendwie zu minimieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonschnitzler 24.05.2017, 13:07
55. Liebe Empörte,

jaja, die Grünen verkaufen sich, Hauptsache Macht und Posten, blabla...
wäre Euch denn eine große Koalition lieber? Ohne 'Macht und Posten' leider keine politische Einflussnahme und das ist nun mal das Ziel einer Partei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietm65 24.05.2017, 13:23
56. Es geht nicht darum,

dass diese Partei sich verkauft, das machen die anderen auch. Es gilt einfach, diese Leute möglichst von der Macht fernzuhalten, weil sie bewiesen haben, dass die Schäden, die sie anrichten weitaus größer sind, als ihr Nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 24.05.2017, 13:59
57.

Zitat von skeptikerjörg
Wer gestalten will - zumindest mitgestalten - muss regieren. So einfach ist das. Noch nie hat eine Opposition einen Gesetzentwurf, eine Verordnung, eine Richtlinie durchgebracht und zum Gesetz geschafft. Daher ist das Gerede von der "starken Opposition" auch eine ....regieren.
Die AFD hat die Politik der CDU in Deutschland erheblich nach rechts gedrückt ohne im Bundestag zu sein, ohne irgendwo zu regieren. Das Gerede von der starken Opposition ist kein Gerede - die Opposition muss nur arbeiten und mobilisieren.

Dann können auch kleinere Parteien 'ihre' Politik durchsetzen ohne vorher bei Koaltionsverhandlungen 80% ihrer Positionen aufzugeben und zu 3 Jahren Schweigen verdonnert zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
windläufer 24.05.2017, 14:28
58. Nicht mal das.

Zitat von weg-ki
Was haben die Grünen in Regierungsverantwortung nachhaltig hinterlassen,mal abgesehen vom Dosenpfand ?
Auch das Dosenpfand ist von der CDU. Unter Trittin wurde nur der Trigger gerissen mit dem es in Kraft trat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Master_of_Darkness 24.05.2017, 14:55
59. Hm...

Zitat von Tevje
wollen diese Schmuh-Koalitionen auf jeden Fall nicht. Aber wen interessieren schon die Wähler, nach der Wahl? Jetzt wird wieder eine komplette Legislaturperiode verschenkt, die Zeit versenkt in end- und sinnlosen kleinpolitischen Kuhhändeln um Alles und Jedes, damit .....
Können Sie eine Alternative nennen? Sind GroKo oder Ampel besser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8