Forum: Politik
Schloss Bellevue: Gauck lädt zu großer Europa-Rede
REUTERS

Bundespräsident Joachim Gauck will seine erste große Rede im Schloss Bellevue halten. In zwei Wochen wird er über die "Perspektiven der europäischen Idee" sprechen - eingeladen sind auch Schüler.

Seite 1 von 4
stefansaa 08.02.2013, 11:39
1.

Ob Roman Herzog, Johannes Rau oder auch Horst Köhler. Konnten doch alle diese Bundespräsidenten durch sehr gute Reden überzeugen. Wichtige Themen wurden angesprochen und entsprechend kritisiert.
Wulff war bisher der erste Buprä dem dies, meiner Einschätzung nach, massiv misslungen ist. Da seine Ausstrahlung und seine Redefähigkeiten stark limitiert waren.

Man darf gespannt sein, was Herr Gauck uns mitteilen möchte. Ich hoffe, dass dieser Buprä es schafft mit seiner Rede einige Menschen zu erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaktebenestydno 08.02.2013, 11:44
2. Eingeladen sind nicht nur Schüler

... sondern auch freiwillig engagierte junge Menschen aus Europa.
Immer diese altvordere Sichtweise...als ob Jugendliche nur Schüler seien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wwwwebman 08.02.2013, 11:51
3. Bla, bla, bla...

Grußaugust-Gelaber (!) über "Perspektiven der europäischen Idee" anstatt deutliche Ansagen, was DRINGEND IN DIESEM LAND passieren muss!

Genauso OBSOLET, wie das Amt selbst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert.haube 08.02.2013, 11:59
4. Angemessenes Publikum

Wer -außer ein paar Schülern- kauft ihm sein Gerede denn sonst noch ab ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anon11 08.02.2013, 11:59
5.

Zitat von sysop
Bundespräsident Joachim Gauck will seine erste große Rede im Schloss Bellevue halten. In zwei Wochen wird er über die "Perspektiven der europäischen Idee" sprechen - eingeladen sind auch Schüler.
Hängt die Europafahnen auf und entzündet die Fackeln zur großen EU-Propagandashow des Grüßaugust Gauck.
"EU-Führer, wir folgen euch bis in den finanziellen Untergang"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeBeEli 08.02.2013, 12:11
6. Kitsch

Ist es nicht Kitsch, wenn jemand ankündigt, eine "große" Rede halten zu wollen? Und außerdem: wenn soll denn diese "große" Rede etwas angehen? Ist Gauck wieder einer dieser angemaßten "praecetores Germaniae"? Das wird man nicht durch eine demokratische Wahl, die Ausdruck des Verhältnisses von Zahlen ist. Gauck ist Teil der Politkaste, die zuerst einmal ordentlich erledigen soll, was sie beschlossen hat, zum Beispiel den Berliner Flughafen, statt herumzuspinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kinzigriver 08.02.2013, 12:11
7. Wir werden etwas über Freiheit hören

... und dann wird es schon vorbei sein. Bislang sind die Reden sehr enttäuschend gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 08.02.2013, 12:14
8. das finde ich gut !

eine neutrale Person macht sich Gedanken über den Europagedanken und versucht ihn zu vermitteln.
Bisher wurden wir ja nur bei den schäbigen Europa-Gewinnler-Gedanken mit einbezogen.
Es wird mal Zeit, ein "gemeinsam sind wir stark!" zu verkünden, welches auch die schwachen Länder in das Solidaritäts-Boot mit hinein nimmt.
Die haben die Botschaft längst verstanden, sehen sich aber mehr am Rand des Geschehens gedrängt.
Sie sollen Übermenschliches schaffen, obwohl der größte Schuldanteil bei den Aufpassern liegt, die auf beiden Augen aus Bequemlichkeit blind waren.
Die Schulden-Länder haben es kapiert, man muss ihnen Zeit einräumen, ohne das Überwachen zu vernachlässigen.
Was in Brüssel oder bei der CDU kapiert wurde, wissen die Götter.
Vielleicht kann Gauck auch hier Nachhilfe geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 08.02.2013, 12:15
9. man kann ...

Zitat von BeBeEli
Ist es nicht Kitsch, wenn jemand ankündigt, eine "große" Rede halten zu wollen? Und außerdem: wenn soll denn diese "große" Rede etwas angehen? Ist Gauck wieder einer dieser angemaßten "praecetores Germaniae"? Das wird man nicht durch eine demokratische Wahl, die Ausdruck des Verhältnisses von Zahlen ist. Gauck ist Teil der Politkaste, die zuerst einmal ordentlich erledigen soll, was sie beschlossen hat, zum Beispiel den Berliner Flughafen, statt herumzuspinnen.
... alles in den Dreck ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4