Forum: Politik
Schlüsse aus "Charlie Hebdo": Der Terror ist ein Teil von uns

Nach dem Anschlag von Paris müssen Franzosen und alle Europäer beweisen, dass sie klüger agieren als die USA nach dem 11. September 2001: Krieg gegen Terror lässt sich nur mit den Waffen des Wortes gewinnen.

Seite 1 von 57
roxxor 08.01.2015, 15:01
2.

die Waffen der Worte verhallen im Nichts, also weiter so wie in den letzten 20 Jahren? nichts tun?

Beitrag melden
TheBear 08.01.2015, 15:02
3. Man könnte damit anfangen

Ja, man könnte damit anfangen mal zu erwähnen was für ein trauriger Gott und Prophet es sein muss, wenn man ihn durch feige, kriminelle Handlungen "verteidigen" muss.

Beitrag melden
gersco 08.01.2015, 15:04
4. In den Medien finden aber zum Großteil nur die Worte...

...von Pegida, AfD, Front National und anderen menschenverachtenden Spinnern statt. Da könnten die Medien sich auch mal an die eigene Nase fassen und die teils reißerische Berichterstattung mal überdenken. Prinzipiell ist aber Augstein auf der richtigen Schiene!

Beitrag melden
Olaf 08.01.2015, 15:07
5.

Wir sind also selber Schuld am Terror. Irgendwie überrascht mich das jetzt nicht.

Fehlt noch der Vorschlag eine Kirche zur Moschee umzuwidmen oder einen islamischen Feiertag einzuführen.

Beitrag melden
silberstern 08.01.2015, 15:09
6. Nicht die Menschen!

Das Problem sind nicht die einzelnen Individuen oder Bevölkerungsgruppen. Es ist Ideologie, die Menschen und Völker zu Extremisten werden lassen. Wir Deutschen müssten das eigentlich am Besten wissen.

Nicht die Menschen müssen bekämpft werden, Religion (ja auch die heimischen) und Demagogie muss bekämpft werden. Unsere Kinder und Kindeskinder und die der anderen müssen aufgeklärt und tolerant erzogen werden. Nur so kommt man zu einer Gesellschaft ohne Gewalt.

Beitrag melden
Hansjuerg 08.01.2015, 15:09
7. Was bleibt ist Hoffnung

Herr Augstein ich hoffe Sie bekommen Recht, wir bekommen Recht.
Ganz daran glauben will ich aber nicht, denn es ist schon spät, sehr spät.
Sollte es nicht gelingen, werden wir verlieren - alle.

Beitrag melden
Donald Knapp 08.01.2015, 15:11
8. Absolut Nein.

Krieg gegen den Terror kann man nicht mit Worten führen. Der Gegner redet halt nicht und schon gar nicht unsere Sprache.

Beitrag melden
UncleRuckus 08.01.2015, 15:11
9. Wieso habt Ihr eigentlich die Karikaturen nicht gedruckt?

Hätte nicht eigentlich jetzt zeitung der Welt das heute tun müssen?

Es wird zeit dass wir den Status Quo beenden. Keinen Millimeter weichen wenn es um die Meinungsfreiheit geht und auf der "anderen Seite" müssen wir endlich aufören uns in andere Läner eizumischen und allerlei Dikatatoren zu unterstützen.

Beitrag melden
Seite 1 von 57
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!