Forum: Politik
Schmucktick von Jeb Bushs Ehefrau: So viel Bling-Bling - das kostet
Getty Images

Jeb Bush will vielleicht US-Präsident werden, da braucht es ein blitzsauberes Image für die Familie. Doch nun das: Ehefrau Columba hat einem Bericht zufolge Zehntausende Dollar für Edelsteine und Ketten ausgegeben - heimlich.

Seite 2 von 4
metalslug 23.02.2015, 12:04
10. Die paar Klunker

1999? Vor einem halben Jahrtausend!!! Jeb hat erst vor kurzem seine Beraterverträge auf Eis gestellt, er schwimmt in Geld. Erdnüsse sind das. Sie soll die Klunker ruhig tragen, erst recht wenn gute Jeb Präsi wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mieze Schindler 23.02.2015, 12:09
11. Frau Bush ist doch relativ bescheiden!

Nur 5-stellige Summen und auch nur Dollar und keine Euro! Zudem das eigene Geld oder das des Mannes. Was soll daran schlimm sein? Da haben schon die Koi-Karpfen von Ex-Bischof Tebartz-van Elst mehr gekostet und die wurden mit Mitteln der Kirche bezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic 23.02.2015, 12:27
12.

Us-Präsident heißt für die Bushs vor allem eins: viel Geld in den eigenen Geldbeutel zu manövrieren. Ehefrau Columba bereitet sich schon mal vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t_omte 23.02.2015, 12:29
13. Sachwerte

Die Frau investiert in Sachwerte. Sehr löblich. Hier besteht die Chance auf Kapitalerhalt und auf mittlere Sicht sollten mitunter sogar Wertsteigerungen drin sein. Oder soll sie das Geld lieber in wackelige US Staatsanleihen stecken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 23.02.2015, 12:31
14. Was soll das?

Was soll denn der Quatsch?
Viele der führenden Politiker sind superreich, haben 10, 50 oder 100 Millionen.
Da sagt niemand was, das ist ja normal.
Aber wenn die Frau dann 100.000 für Schmuck ausgibt, noch dazu über 20 Jahre, dann ist das skandalös, oder was?
Klar, der deutsche Dumm-Michel regt sich darüber bestimmt wieder wie gewünscht auf, aber mehr kann er doch eh nicht, was soll's also...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 23.02.2015, 12:41
15. Privacy?

Offensichtlich gibt es in den USA (und wohl auch bei uns) überhaupt keine Privatsphäre mehr. Es geht niemanden etwas an, wieviel Geld wer wofür ausgibt - auch dann nicht, wenn es für einen Geringverdiener viel Geld ist und/oder wenn derjenige mit einem Politiker verheiratet oder verwandt ist. Im Übrigen weiß ich auch nicht, was daran anrüchig ist, sein Geld in Schmuck anzulegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1280943165745 23.02.2015, 12:42
16. Na und, wer hat der hat

Warum schimpfen Sie jetzt auf SPON? Es wird in dem Artikel doch neutral über einen Sachverhalt berichtet. Wenn überhaupt sollten Sie der Washington Post die Berichterstattung vorwerfen. Zum Sachverhalt selber kann ich nur sagen "NA UND", sie hat nicht geklaut und vermutlich den Kredit auch ordnungsgemäß zurück gezahlt. Außerdem kann sie als First Lady von Florida nicht mir billigem Modeschmuck auftreten. Es ist eher erschreckend das so etwas überhaupt im politischen Leben eine Relevanz hat, egal ob in den USA oder in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freestyler007_xxx 23.02.2015, 12:42
17. Lächerliche Summen

soll das bei den armen ALG II Empfänger Neidgefühle erzeugen? Ich wurde sagen die Frau ist eher bescheiden, wenn Sie mal schauen was eine durchschnittliche russische Oligarchin täglich trägt. Da sind 3-5 Mio $ pro Stück fällig. Was will man mit diese Hetze erreichen? Jeb Bush wird sowieso der nächste Präsident sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twister-at 23.02.2015, 12:43
18.

Zitat von meinefresse
da kauft jemand von dem Geld das er besitzt Schmuck. Soll uns auf diesem Weg ein Goldverbot inklusive Beschlagnahme nahe gebracht werden? Ist es schon so weit im Geldsystemzyklus? Oder will man einfach eine Alltäglichkeit zum Skandal hochkochen? Wobei es schon armseelig ist wenn man so etwas banales nehmen muss...
Nun ja, in den USA laufen Wahlkämpfe eben wirklich kämpferisch ab, inclusive der Schmutzkampagnen und der Einbeziehung der gesamten Familie. Was in "Good Wife" so bizarr anmutet, ist dort Standard - da wird nocheinmal schnell die Weste von schwarzen Flecken befreit usw. usf. wenn es ernst wird. Die Kandidaten machen da aber auch selbst halt mit, sie inszenieren sich samt Familie. Jeb Bushs Frau hat ja bei der Zoll"skandalaffäre" auch die zerknirschte Ehefrau gemimt.

Auch andere Kandidaten mussten in den letzten Jahren bezüglich ihrer Geldausgaben hinnehmen, dass diese thematisiert wiurden. John Edwars Friseurbesuch für 400 Dollar usw. usf. Da wird eben darauf geschlossen, dass jemand, der (bzw. dessen Familie) prasst, auch später im Job nicht gerade zimperlich mit dem Geld umgeht, was ihm zur Verfügung steht.
http://www.washingtonpost.com/politics/documents-show-the-expensive-tastes-of-jeb-bushs-low-key-wife/2015/02/22/5bb480da-b9f4-11e4-9423-f3d0a1ec335c_story.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twister-at 23.02.2015, 12:54
19.

Zitat von spon-1280943165745
Außerdem kann sie als First Lady von Florida nicht mir billigem Modeschmuck auftreten.
wieso nicht? Barbara Bush hat doch auch immer betont, dass ihre Perlenkette eine Fälschung war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4