Forum: Politik
Scholz' Ambitionen aufs Kanzleramt: Nicht verzagen, Olaf fragen
Hannibal Hanschke / REUTERS

Olaf Scholz macht aus seinem Ziel keinen Hehl: Der Finanzminister möchte Kanzler werden, spätestens im Jahr 2021. Bei seinem Trip nach Washington hat er die nächste Stufe der Kampagne gezündet.

Seite 3 von 20
Raisti 13.04.2019, 09:47
20. SPD macht voll auf Öko

Nun recyclen Sie die Schulzzug und tauschen nur das "u" gegen ein "o" aus. Fertig ist der Scholzzug.
Wenn das mal nicht vorbildlich ist. Sehe schon alle Fridays vor Future Anhänger geschlossen die SPD wählen, vor lauter Begeisterung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M.W. aus A. 13.04.2019, 09:52
21. Warum sollten wir uns hier mit Scholz auseinandersetzen?

Vielleicht hat die SPD keinen anderen Kandidaten? Vielleicht ist Scholz noch zu sehr mit der Agenda 2010 verbunden? Vielleicht ist sein fetischhaftes Festhalten an der schwarzen Null nicht gerade förderlich für die Wirtschaft? Alles egal. Das ist genau so, als würde Lindner sagen, er sei der nächste Kanzler. Theoretisch möglich - praktisch nicht... und das ist auch gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lanzarot 13.04.2019, 09:53
22.

Die Zwischentöne in einem Kommentar unterscheiden einen guten von einem schlechten Journalisten, Herr Michael Sauga. Ihr Kommentar ist durchsetzt von Nadelstichen gegen Olaf Scholz. Und es widert mich an, wie hier mal wieder politische Stimmung von einem Schreiberling erzeugt wird. Und es widet mich an, egal ob es sich gegen Herrn Scholz oder einen anderen Politiker richtet. Von einem Journalisten erwarte ich Fakten. Meine Meinung bilde ich mir schon ganz allein. Ich kann das nämlich schon lange allein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radius21 13.04.2019, 09:53
23. Sehr gut

Mit seinem Bestreben Kanzler zu werden, macht sich Scholz in Anbetracht der Umfragewerte natürlich zur Lachnummer. Dennoch ist es löblich, dass die SPD nun wieder entdeckt hat, welches Klientel sie zu vertreten hat. Respektrente, Mindestlohn und das Google und das Amazon bitteschön auch ordentlich Steuern zahlen, ist okay. Leider ist die SPD zu lange fremdgegangen, das wird man ihr nicht so schnell verzeihen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lak Moose 13.04.2019, 09:54
24. Ich brauche keinen

der mein sauer verdientes Geld an andere verteilt. Ich möchte möglichst viel davon selbst behalten. Also wähle ich schon mal nicht SPD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
focuspuller 13.04.2019, 09:56
25. Nicht in diesem Leben

Um es mal ganz deutlich zu sagen: Ich bin ein in der Wolle gefärbter Sozialdemokrat. Ich habe Plakate geklebt, an kalten Wochenenden mir die Beine hinter Infoständen die Füße platt getreten und mir in der letzten Zeit viel - leider berechtigte - Häme zu meiner Lieblingspartei anhören müssen. Aber der Tag, an dem ich den Spezialdemokraten Olaf Scholz wählen werde, ist der Tag, an dem die Hölle zufriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
see_baer 13.04.2019, 09:56
26. Olaf

das ist doch der Typ , der es hinterher immer nicht gewesen sein will

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didiastranger 13.04.2019, 09:57
27. Manche Forumler

sind mal wieder auf Rachefeldzug. Da kommen >Fakten zu kurz. Oder hat das auch andere Gründe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wagner37 13.04.2019, 09:58
28. Schuss nicht gehört

Der Typ ist sooo lächerlich. Der hat den Schuss nicht gehört. Schon als Hamburger Bürgermeister nicht. Vielleicht sollte er sich eine andere Partei suchen, wenn er ernsthaft solche Ambitionen hat. Für mich ist er die Verkörperung des völlig der Realität entrückten Berufspolitikers. König Olaf halt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinnytim 13.04.2019, 09:59
29. Lethargischer als unter Merkel kanns ja eigentlich nicht werden

Im Vergleich zu Merkel wäre jeder Wechsel im Bundeskanzleramt geradezu ein Feuer der Progressivität aber Scholz ist doch von seinen Eigenschaften her auch nicht mehr, als ein Stromlinienförmiger Grüßonkel ohne viel Inspiration und Mut für Systemreformen - siehe etwa Verweigerung bei Digitalsteuer. Traurig genug, dass er damit im aktuellen Politikerranking so weit vorne liegt.
Dennoch dürfte ein gewisser Herr Habeck da im Falle eines Falles ein ordentliches Wort mitzureden haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 20