Forum: Politik
Schottische Unabhängigkeit: Briten bangen um ihren Atom-Fjord
Getty Images

Schottland entscheidet in zwei Wochen über seine Unabhängigkeit - und über die britischen Atomwaffen. Bei einem "Yes" soll die U-Boot-Flotte verbannt werden. Einen alternativen Standort gibt es nicht.

Seite 8 von 23
moistvonlipwik 04.09.2014, 11:08
70.

Zitat von rosskal
Hier sehen wir eine der positiven Folgen des anlaufenden europäischen Separatismus. Die Globalisierung nach dem Muster der Europisten ist gescheitert.
Das sehe ich nun wirklich nicht.
Im Gegenteil: die ökonomische Globalisierung geht munter weiter, und die Staaten werden nunmehr auch noch durch Tribalismus geschwächt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RandomName 04.09.2014, 11:09
71.

Zitat von dean_reed
Sorry aber im Schengen- Europa spielt es keine Rolle, wie klein die einzelnen Staaten sind. Ich bin für ein unabhängiges Bayern, es gibt keinen Grund warum wir die unfähigen Norddeutschen durchfüttern sollten. Ebenso verhält es sich in Schottland, in Italien und in dem Land mit "U". Die erfolgreichen reichen Gegenden wollen sich zurecht von den "Versagern" abspalten.
Welchen "unfähigen Nordeutschen" füttern sie eigentlich persönlich durch? Bayern hat jahrzehntelang Subventionen ERHALTEN. Das mag schon alles zurückgezahlt sein, aber derart überhebliches Verhalten ist dennoch unangemessen. Naja wenn alle in Bayern so ticken (was ich nicht hoffe) dann kann mir Bayern als teil von Deutschland auch gestohlen bleiben. Auf einen solchen eklatanten Mangel an Solidaritätsbewusstsein kann "Rest-Deutschland" auch getrost verzichten. Wir haben ja noch Baden-Würtemberg. Komisch, DIE haben es überhaupt nicht nötig überheblich aufzutreten, obwohl sie ebenfalls sehr erfolgreich sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe83 04.09.2014, 11:11
72. Darf Schottland sich denn per Referendum abspalten?

In der Ukraine ist das doch auch nicht erlaubt. Und bei der massiven englischen Militärpräsenz in Schottland kann doch sicher keine freie Wahl abgehalten werden. Aber vielleicht misst man ja auch mit unterschiedlichem Maß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peddersen 04.09.2014, 11:13
73.

...da sehen die Briten dann mal, wie es Putin mit der Krim geht in Bezug auf Stützpunkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syssifus 04.09.2014, 11:13
74. Vieleicht wäre es an der Zeit,

Zitat von JonasLondon
Anstatt für viele Milliarden aufwändig zu entsorgen bietet sich doch derzeit das "Target-Rich Environment" der ISIS Truppen gerade zu an, oder nicht?
dass Deutschland atomar aufrüstet? Nicht Alle,die vorgeben unsere Freunde zu sein, sind es auch.Die "geliehenen" Kernwaffen der USA, sind kein vollkommener Ausdruck von Souveränität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moistvonlipwik 04.09.2014, 11:13
75.

Zitat von bluemetal
Ich denke man muss das geschichtlich sehen. Wer will den Schotten, die 1.700 Jahre (!) erbittert gegen Römer und Angelsachsen/Engländer für ihre Unabhängigkeit kämpften denn diese ernsthaft noch verwehren ? Das hat mit der hier vorgeworfenen Kleinstaaterei wahrlich nichts zu tun. Das "Gedächtnis" einer Nation reicht sehr lange zurück. Aktuell halten nur noch wirtschaftliche Überlegungen die Schotten im UK.
Sie tun so, als sei eine Nation ein handelnder Körper mit eigenem Gedächtnis.
Das ist falsch. Die einzigen, die wirklich existieren, sind die einzelnen Menschen (übrigens eine schon im Mittelalter gemachte Erkenntnis).
Und diese sind alle gleich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RandomName 04.09.2014, 11:17
76.

Zitat von silverhair
Ähm, Russland hat mit den USA seit über 20 Jahren kontinuierlich Abgerüstet .. wurde leider vom Wunsch der NATO auch in der Ukraine "Nato" haben zu wollen sabotiert .. siehe Assozierungsabkommen! Die Türkei hat vor allem gegen die Kurden aufgerüstet stichwort PKK , und natürlich gegen den Iran, der bis heute nachweislich weder Atomwaffen noch Langstrecken Raketen hat.. Und der Potentenste Staat - USA haben mit einem Wahnsinnigen Präsidenten G.W.Bush einen Krieg angefangen , wegen Massenvernichtungswaffen auf der Basis von Lügen des Weissen Hauses! Die folgen.. Destabilierung des Iraks und im Gegenzug die IS erzeugt! Sind sie wirklich davon überzeugt das da "demokratische" Strukturen überall in Europa /USA werkelten?
Russland und die USA rüsteten vor allem die Nukeararsenale ab. Nützt aber wenig, haben beide noch wesentlich mehr als alle anderen Staaten zusammen. Auch heute noch ist das russiche Militär wohl das stärkste Europas.
---
Welche Motive hinter der Aufrüstung stehen sind doch wurscht, fakt ist, die türkische Armee ist schon jetzt wesentlich größer als die meisten europäischen. Und das obwohl die Türkei nur einen Bruchteil an Wirtschaftsleistung erbringt.
---
Über die Vergehen der USA müssen sie mich nicht belehren. Ich bezog mich ausdrücklich auf die europäische Sicherheitsarchitektur. Und wie ich bereits sagte: Wir machen uns von den USA immer abhängiger!
---
Ich bin überzeugt, das sich in Europa die demokratischsten Länder der Erde finden. Warum sollten sich diese nicht angemessen verteidigen dürfen? Warum sollten ausgerechnet diese ständig abrüsten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totenkopf75 04.09.2014, 11:20
77. Unabhaengigkeit

Ich bin mir sicher, das der Tommy das Referendum so dreht, das es Prounion ausgeht. Ihr glaubt doch nicht etwa ernsthaft, das London die Schotten so einfach ziehen laesst? Ich bin mir sicher, das es keine schottische Unabhaengigkeit geben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fauleoma 04.09.2014, 11:22
78. Tipp für die Bayern

Zitat von MichaelZetti
Die schottische Bevölkerung hat sich auf alle Fälle schon mal Respekt verschafft und zwingt die Politiker, egel wie das Ergebnis ausgeht, wieder zu mehr Aufmerksamkeit gegenüber der eigenen Bevölkerung. Man hat ja durchaus das Gefühl, daß das Volk, normalerweise ja der Souverän, von den handelnden Personen nur noch als Stimmvieh angesehen wird: Erzähl und versprich vor´m Kreuzchenmachen was der Wähler höhren möchte- und mach dann, wofür die Lobby am besten zahlt! Und je überregionaler, desto schlimm! Die Krim hat ja gezeigt, warum die Politik sich vor einem Plebiszit einscheißt: Unmittelbarer kann der Bürger unfähige Politiker nicht loswerden! Also Ihr Schotten: Ein Bayer drückt Euch die Daumen! (Leider würde UNS momentan eine Unabhängigkeit nicht unbedingt bessere Politiker bringen ;-( )
Probiert es doch einfach mal. Ihr habt dann so viele Vorteile. Parkplatz für Atomwaffen seid Ihr ja nicht und die PKW Maut lässt sich leichter für Euch lösen. Und die Preußen müssen sich nicht immer rein reden lassen.
Das wären doch mal positive Aussichten für Alle, oder?
;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Checkweg 04.09.2014, 11:25
79. Mal ne Frage

Mal eine Frage hier..wieso kann jetzt Schottland „so einfach“ per Referendum unabhaengig werden, also das Vereinigte Koenigreich verlassen.
Wenn ich mir den Jahrzehnte-alten Nordirland Konflikt ansehe ist das da nicht moeglich? Hat N.I. einen anderen Status asl die Schotten?
Soweit ich weiss gab es dort nie ein (gescheitertes) Referendum, also was ist der Unterschied??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 23