Forum: Politik
Schröder-Besuch in SPD-Fraktion: "Man wird ja im Alter weiser"
DPA

Klatschende Genossen, ein heiterer Gerhard Schröder, muntere Geschichten - es war fast wie früher: Zum ersten Mal seit seiner Abwahl hat der Altkanzler die SPD-Fraktion besucht. Doch Schröders Besuch zeigte auch, was sich alles verändert hat bei den Sozialdemokraten.

Seite 8 von 21
doubletrouble2 12.03.2013, 22:37
70. Image ist wichtiger als Inhalt...

...das zeigt dieser unsägliche Schröder - Auftritt. Und die SPD trauert immer noch dieser Mischung aus John Wayne und Eddie Constantine nach, seiner Korruptheit und seiner Gewissenlosigkeit. Steinbrück hat nicht diesen Nimbus, aber noch weniger Anstand. Es ist schon zum Verzweifeln mit dieser Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awbferdi 12.03.2013, 22:41
71. Wer es jetzt noch nicht kapiert hat

Zitat von audumbla
Altbundeskanzler Schröder steckt alle noch in die Tasche. Er hat sich um Deutschland wirklich verdient gemacht. Solch ein weitschauender Kanzler ist nicht vergleichbar mit Merkel Co. Doch die stecken jetzt den Erfolg von Schröder als ihre Politik ein. Wer das nicht durchschaut muss CDU/CSU FDP Mitglied sein!
Wer es jetzt noch nicht kapiert hat, kapiert es nicht mehr rechtzeitig. Gerhard Schröder ist schon zu Lebzeiten eine Legende und hat alles richtig gemacht. Auch die Gasversorgung geht in Ordnung. Besser als Angela Merkel ist der Altkanzler sowieso. Kein Zweifel. Grüetzi. F.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awbferdi 12.03.2013, 22:45
72. Vollendeter Quatsch

Zitat von doubletrouble2
...das zeigt dieser unsägliche Schröder - Auftritt. Und die SPD trauert immer noch dieser Mischung aus John Wayne und Eddie Constantine nach, seiner Korruptheit und seiner Gewissenlosigkeit. Steinbrück hat nicht diesen Nimbus, aber noch weniger Anstand. Es ist schon zum Verzweifeln mit dieser Partei.
Vollendeter Quatsch, und nur als CSU-Wähler kann man solche Worte zur Würdigung von Schröder benutzen. Oder auch als Linker, der von der Realität weit entfernt ist. Und Steinbrück wird Bundeskanzler, daran geht kein Weg vorbei. Und am 23.09.2013 sprechen wir uns wieder. Wetten dass …. Grüetzi. F.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
psycheciety 12.03.2013, 22:46
73. korrupt?

Zitat von doubletrouble2
...das zeigt dieser unsägliche Schröder - Auftritt. Und die SPD trauert immer noch dieser Mischung aus John Wayne und Eddie Constantine nach, seiner Korruptheit und seiner Gewissenlosigkeit. Steinbrück hat nicht diesen Nimbus, aber noch weniger Anstand. Es ist schon zum Verzweifeln mit dieser Partei.
Moment mal, WER ist hier der Korruption überführt worden? Und WER nennt wegen eines "Ehrenworts" nur die NAMEN der Spender nicht?? Das System KOHL war der Inbegriff der Korruption: als Staatsform!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbins777 12.03.2013, 22:48
74. Alles Heuchler

Zitat von sysop
Klatschende Genossen, ein heiterer Gerhard Schröder, muntere Geschichten - es war fast wie früher: Zum ersten Mal seit seiner Abwahl hat der Altkanzler die SPD-Fraktion besucht. Doch Schröders Besuch zeigte auch, was sich alles verändert hat bei den Sozialdemokraten.
Die SPD hat sich absozialisiert.

Die eigene Macht ist wichtiger als das Volk. Sie haben den Sozialstaat ausereinander genommen wie ein Kartenhaus.
Gelogen das sich die Balken Biegen. Es ist kein Haar sozialismus mehr in der Partei.
Die schwarzen und die Grünen keinen Deut besser.
Die gelben darf man in der Arbeiterklasse gar nicht wahrnehmen.
Die gehören weg von der politischen Bildfläche.
Ich meine die Linken ist die richtige wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vivare 12.03.2013, 22:50
75. Schlechtester Kanzler?

Zitat von tommyx4
Als der schlechteste Kanzler seit Kiesinger (US-Presse) sollte sich der Untergebene von Gasprom und Putin schön zurück halten. Alleine die Geschenke an die Opfer der Oderflut bescherten dem Möchtegernmodell seine 2. Amtszeit. Es ist eine Frechheit, und wird hoffentlich vom Wähler als solche erkannt, dass er versucht seiner erfolgreichen Nachfolgerin den Wahlerfolg zu erschweren. Wann ging es denn Deutschland besser? Sorry Gerhardt, aber Leistung zählt!
Sie beziehen sich auf die US Presse. Ja , Gerhard schröder war verhasst in Teilen der US Medien.

Das hatte aber nichts mit der Agenda 2010 zu tun, sondern mit dem Nein zum Irak Krieg. Als Merkel in den US herumreiste um ihrem guten Freund George W Bush zu versichern, dass sie als Kanzlerin deutsche Truppen in den Irak schicken würde.

Ich bin froh, dass Schröder damals Kanzler war und nicht die Freundin von George W Bush. Andernfalls hätten 1000 de deutsche Soldaten den Irrsinn Merkels mit ihrem Leben gezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
psycheciety 12.03.2013, 22:53
76. ...

Zitat von awbferdi
Wer es jetzt noch nicht kapiert hat, kapiert es nicht mehr rechtzeitig. Gerhard Schröder ist schon zu Lebzeiten eine Legende und hat alles richtig gemacht. Auch die Gasversorgung geht in Ordnung. Besser als Angela Merkel ist der Altkanzler sowieso. Kein Zweifel. Grüetzi. F.
Und Roland Koch bereicheret jetzt die Bau-Branche. Prima. Statt Ministerpräsident (hatte gegen Merkel im Bund eh keine Chance) und verdient jetzt lieber Geld in "der Wirtschaft". Aber bei den schwarz-braunen ist das ja OK. "Gas-"Gerd? "Bilfinger-"Koch?? Usw usf. - Ach, Leute, die wollen auch mal was verdienen, so wie es "die Wirtschaft" vormacht. Auf die Politiker wird aber eingekloppt, und die WIRKLICH an den Hebeln, die bleiben im Dunkeln... - psy

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saaman 12.03.2013, 22:53
77. Schröder im alter Weiser?

Er war ein Schwätzer, ist ein Schwätzer, wird ein Schwätzer bleiben. Was ihn von Guttenberg unterscheidet? Es sind vier Dinge: Eine andere Partei, ein etwas höheres Amt auf den Gipfel seiner Karriere, keine Promotion, kein Adelstitel. Und sonst? Kaum Unterschiede. Ach ja, einen gibst noch: Der Eine hat sich erwischen lassen, der andere hat bis heute verbergen können, dass er ein Blender ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
psycheciety 12.03.2013, 22:57
78. ...

Zitat von awbferdi
Wer es jetzt noch nicht kapiert hat, kapiert es nicht mehr rechtzeitig. Gerhard Schröder ist schon zu Lebzeiten eine Legende und hat alles richtig gemacht. Auch die Gasversorgung geht in Ordnung. Besser als Angela Merkel ist der Altkanzler sowieso. Kein Zweifel. Grüetzi. F.
Naja, ALLES richtig würde ich jetzt auch wieder nicht behaupten wollen - aber er MUSSTE. Was auch immer. Zugzwang. Die Verschärfung des Ganzen aber geht auf das Konto Merkel. Die Aufgabe eines Staates ist übrigens der Ausgleich zwischen Privathaushalten und Unternehmen; sein Hauptaufgabe! Also "soziale Transferleistungen". - psy

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roryb 12.03.2013, 23:11
79. Abstand zwischen Arm und reich

(Zitat reinero59: "SPD bei der Bundestagswahl wählen heißt die Gesellschaft immer mehr zu spalten, heißt den Abstand zwischen arm und reich immer mehr zu vergrößern. Wer dies und die folgen die dadurch kommen werden wirklich will soll Steinbrück als Kanzler haben, aber sich dann nicht wundern, wenn irgendwann nicht nur Autos und Mülltonnen brennen. Macht kaputt, was Euch kaputt macht!)"
Was für eine Sicht auf die Dinge! Die SPD verfolgt das Ziel, den Abstand zwischen arm und reich zu vergrößern? Haha. Dann plädieren Sie sicher dafür, die FDP als Partei für soziale Gerechtigkeit zu wählen! Oder doch lieber die Merkel-CDU? Nein, jetzt weiß ich es, Sie sind Pressesprecher bei den Linken/PDS/SED, daher dieser abstruse Hass auf die SPD! Richtig geraten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 21