Forum: Politik
Schüsse am Frankfurter Flughafen: Polizei geht Hinweisen auf Terroranschlag nach

Die US-Armee ist alarmiert, in Deutschland ermittelt eine Sonderkommission: Immer mehr Details deuten darauf hin, dass die Schüsse auf US-Soldaten vor dem Frankfurter Airport eine Terrorattacke waren. Die USA haben Fahnder nach Deutschland entsandt.

Seite 19 von 19
barack abamo 03.03.2011, 14:14
180. ...

Zitat von gerd reinhard
wollen behaupten, dass die Amis für die tausenden deutschen Reichspatente ( geistige Rohstoffe ), die sie sich angeeignet haben, bezahlt haben?
Ja, mit dem Sieg über Nazideutschland.
Was das Amerika gekostet hat weiß ich nicht.
Für den Rest der Welt jedenfalls ein unermesslicher Gewinn!

Beitrag melden
sancho72 03.03.2011, 14:30
181. Wer gibt etwas darauf

Zitat von semper fi
Belästigt fühle ich mich durch Sie. Aber ich habe ein gut geöltes Scrollrad an meiner Maus, schreiben Sie also ruhig weiter.
Wohl dem der sein Mausrad ölt,ölen sie doch auch mal an den richtigen Stellen, da scheint einiges auf dem Trockenen zu liegen.Auf Ihre Erlaubnis pfeife ich. Ihr Nickname verpflichtet Sie offenbar dazu, der immer gleichen Hochnäsigkeit und Arroganz verbunden zu bleiben. Ihre Kommentare sind schon ganz "ölig" davon.

Beitrag melden
semper fi 03.03.2011, 14:31
182. -

Zitat von mea_maxima_culpa
Da Sie sich offensichtlich über dem "Bodensatz" wähnen können Sie sicher auch erklären, wo Sie Ihre Brötchen kaufen?
Beim Bäcker, natürlich. Allerdings mit einer auf den Kauf der Brötchen eingeschränkten Kommunikation; Begrüssungen selbstverständlich eingeschlossen.

Beitrag melden
debreczen 03.03.2011, 14:35
183. ...

Zitat von barack abamo
Ja, mit dem Sieg über Nazideutschland. Was das Amerika gekostet hat weiß ich nicht. Für den Rest der Welt jedenfalls ein unermesslicher Gewinn!
Ja, für die Leute, die Waffen produziert haben. Fragen Sie mal die Esten, Ungarn, Rumänen - die wußten nicht ein noch aus vor lauter Dankbarkeit für den amerikafinanzierten Stalinismus.

Beitrag melden
mea_maxima_culpa 03.03.2011, 14:37
184. ...

Zitat von jolip
Warum kommen eigentlich genau die Leute, die vor Kurzem noch einen eventuellen Zusammenhang zwischen dem Attentäter auf die amerikanische Gouveneurin Gifford und der Tea Party und Sahra Palin geleugnet haben, und von einem irren Einzeltäter gesprochen haben, hier wiederum so schnell zu dem Schluss, dass es sich nicht um einen irren Einzeltäter handelt und es sich unbedingt um einen islamistischen Terroranschlag handeln muß?
Vielleicht weil genügend Indizien dafür sprechen? Jedenfalls lauten die Aussagen der Ermittler dementsprechend...

Beitrag melden
mea_maxima_culpa 03.03.2011, 14:42
185. ...

Zitat von semper fi
Beim Bäcker, natürlich. Allerdings mit einer auf den Kauf der Brötchen eingeschränkten Kommunikation; Begrüssungen selbstverständlich eingeschlossen.

Da Sie nur den Bodensatz beim Bäcker wähnen, gehören Sie ergo ebenfalls dazu! Eigentor!

Beitrag melden
friedrichii 03.03.2011, 14:51
186. tja

Zitat von Peter Lieser
Vielleicht wurde seine Familie bei Natoangriffen getötet ? Ein Racheakt, wissen Sie wir es ? Nein und wir werden es auch niemals erfahren.
Ach, Sie können es ganz einfach erfahren. Einfach nochmals die diversen Artikel lesen. Da steht einiges drin zur Familie. Eltern seit 40 Jahren in Deutschland, Onkel im Kosovo macht Angaben...

Nato-Angriffe auf Albaner im Kosovo hat es übrigens nie gegeben. In Deutschland übrigens auch nicht.

Beitrag melden
knödlfriedhof 03.03.2011, 15:32
187. das

Zitat von sophica
Es sieht so aus, als ob wir noch ein besetztes Land wären. Wer weiß die Antwort und teilt uns mit, auf welcher rechtlichen Grundlage das passiert?
stimmt schon. Augenscheinlich sind wir ein besetztes Land. Haben Sie nicht mitbekommen was am Wochenende in Düsseldorf los war ? Sie glauben doch nicht, dass sich ein souveräner Staat so etwas bieten lassen würde.

Nun die rechtlichen Grundlagen wurden durch Gesetze von Gut und Bestmenschen gelegt. Abstreiten kann man allerdings auch nicht, dass uns die Amerikaner mit einem bestimmten Anwerbeabkommen ziemliche Probleme geschaffen haben.
Denen sollte man aber auch zugutehalten, dass Sie uns … na wie hies das gleich … ah Marshall Plan ziemlich geholfen haben. Gleiches kann man von einem Staat, der auch gerne mal seine Ermittler vorbeischickt und parallel dazu seine Presse Hetzkampagnen gegen Deutschland fahren lässt, nicht behaupten. Ich habe zumindest bis jetzt nicht gehört, dass Ami Medien verbreiten das amerikanische Bürger in Deutschland gefährdet sind, weil der Rassismus gegen Amerikaner bei uns zunimmt.

Und nur damit keine Missverständnisse auftreten, ich bin ganz sicher kein Freund amerikanischer Außenpolitik, aber der Besuch\Stationierung von FBI\Ermittler\Soldaten in Deutschland ist mir allemal lieber als der von Menschen die Ihre Religion über alles stellen bzw. Ihre archaische Lebensweise aus einem 1400 Jahre alten Buch ableiten und diese in D\EU mit mehr oder weniger Gewalt verbreiten möchten.

Beitrag melden
Seite 19 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!