Forum: Politik
Schüsse am Frankfurter Flughafen: Polizei geht Hinweisen auf Terroranschlag nach

Die US-Armee ist alarmiert, in Deutschland ermittelt eine Sonderkommission: Immer mehr Details deuten darauf hin, dass die Schüsse auf US-Soldaten vor dem Frankfurter Airport eine Terrorattacke waren. Die USA haben Fahnder nach Deutschland entsandt.

Seite 6 von 19
hurgelwurg 03.03.2011, 09:31
50. traurige Wahrheit

Zitat von ex_t_kunde
Danke Thomas, genau dasselbe wollte ich auch gerade posten. Dass jemand der seine islamistische Einstellung ganz offen im Internet vertritt am Flughafen arbeiten darf und damit Zugang zu Sicherheitsbereichen erhaelt, ist mehr als beunruhigend.
Was glauben sie und ihr Vorposter eigentlich wo die ganzen Nierdriglöhner die im und am Flughafen arbeiten herkommen. Das ganze getue um Sicherheitskontrollen ist natürlich deshalb schon eine einzige Farce.

Beitrag melden
gsm900 03.03.2011, 09:34
51. Bei Frapoprt arbeiten noch mehr aus diesen Kreisen

Zitat von thomas bode
Wenn der Typ sich schon im Internet als Islamist geoutet hat und am Frankfurter Flughafen arbeitet, dann hat man den wohl übersehen...
Und Angestellte werden nicht so stark überwacht wie Passagiere.

Das ging schon vor Jahren durch die Presse.

Beitrag melden
moritzdog 03.03.2011, 09:34
52. Was

Zitat von Motorpsycho
Würde die Kriminalpolizei eigentlich auch Ermittler in die USA schicken, wenn dort ein Deutscher erschössen würde oder sind wir noch ein besetztes Land? Mich würde mal interessieren, auf welcher rechtlichen Grundlage dies geschieht.
mich wundert ist, wie schnell die FBI-Beamten am Tatort waren. Was haben die in unserem Land zu suchen?

Beitrag melden
ilmephax 03.03.2011, 09:34
53. Epic Fail

Zitat von wasissn
Sie sehen ein Recht auf Mordanschläge? Widerlich! Das ist der geistige Boden, auf dem solche Anschläge gedeihen.
Sie verdrehen die Aussage! Hier geht es um Actio=Reactio

Beitrag melden
mo3biuS 03.03.2011, 09:37
54. "Terrorattacke"

Natürlich! "Terrorattacke!"
Vermischen wir einen Amoklauf mit einer Prise "Terror", schon machen wir uns die Bevölkerung gefügig und haben eine legitime Basis um ihre Freiheitsrechte einzuschränken...

Beitrag melden
Kalaschnikowa 03.03.2011, 09:38
55. Na ja....

Zitat von Motorpsycho
Würde die Kriminalpolizei eigentlich auch Ermittler in die USA schicken, wenn dort ein Deutscher erschössen würde oder sind wir noch ein besetztes Land? Mich würde mal interessieren, auf welcher rechtlichen Grundlage dies geschieht.
....wenn Sie das so interessiert, warum recherchieren Sie denn nicht?? Sie könnten Ihre Unbedarftheit doch für sich behalten - müssen sie doch nicht publik machen!!

Beitrag melden
harrold 03.03.2011, 09:42
56. Ja genau

Zitat von sysop
Die US-Armee ist alarmiert, in Deutschland ermittelt eine Sonderkommission: Immer mehr Details deuten darauf hin, dass die Schüsse auf US-Soldaten vor dem Frankfurter Airport eine Terrorattacke waren. Die USA haben Fahnder nach Deutschland entsandt.
Sieht nach neuer Taktik aus. Wären zwei Deutsche umgekommen, würden sich die deutschen Behörden keinen Deut (schönes Wortspiel;)) drum scheren.
Wo die Opfer aber AMERIKANER sind, ja, da wird natürlich mit Rücksicht auf internationale Beziehungen undsoweiter und vor allem dem "großen Bruder" gearbeitet mit höchster Akribie. Nicht so gründlich wie bei Migranten, oder gar Juden, aber dafür arbeiten natürlich die amerikanischen Behörden sehr stark mit, und was die Amerikaner wollen, das tun die deutschen Behörden bekanntlich. Es ist grauenhaft.

Beitrag melden
friedrichii 03.03.2011, 09:43
57. hm

Zitat von marvinw
Man überfällt nicht fremde Länder und raubt ihnen nicht die Rohstoffe (Öl)weg. Dann gibt es auch keine Terrorgefahr.
So so, der Kosovo wurde also wegen des dort vorhandenen Ölvorkommens von den USA überfallen.
Nach meiner bisherigen Kenntnis war es allerdings so, daß die Unabhängigkeit des Kosovo von den USA und dem bösen Westen erkämpft wurde. Ansonsten würden da wohl noch die Serben herrschen.

Beitrag melden
Unterthan 03.03.2011, 09:46
58. Bestimmt ein Einzeltäter

Zitat von thomas bode
Wenn der Typ sich schon im Internet als Islamist geoutet hat und am Frankfurter Flughafen arbeitet, dann hat man den wohl übersehen...
Ja, ja. Ich war letztes Jahr auch überrascht, als ein strenggläubig wirkender Sicherheitsmann eine vollverschleierte Frau durch die Kontrollen gewinkt hat, und meine Frau musste ihr Halstuch untersuchen lassen. Religionen sind halt durch unser Grundgesetz geschützt, und wir haben uns damals schon gedacht, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis was passiert. Wer die "großen" Glaubensbücher wörtlich nimmt, ist kein Menschenfreund. Da müssen wir durch. Die alten Römer haben's auch überstanden.

Beitrag melden
sophica 03.03.2011, 09:47
59. Wer weiß die Antwort

Zitat von Motorpsycho
... oder sind wir noch ein besetztes Land? Mich würde mal interessieren, auf welcher rechtlichen Grundlage dies geschieht.
Es sieht so aus, als ob wir noch ein besetztes Land wären. Wer weiß die Antwort und teilt uns mit, auf welcher rechtlichen Grundlage das passiert?

Beitrag melden
Seite 6 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!