Forum: Politik
Schuldenkrise: Merkel schlägt Griechenland Euro-Referendum vor

Angela Merkel drängt Athen offenbar zu einer Entscheidung über den Euro. Nach Angaben des Büros von Staatspräsidenten Karolos Papoulias hat die Kanzlerin Griechenland vorgeschlagen, ein Referendum über den Verbleib in der Währungszone abzuhalten.

Seite 10 von 16
diathermie 18.05.2012, 21:00
90. Und das Niveau Berlins sinkt und sinkt...

Zitat von diathermie
Griechenland wie einem Protektorat solches zu unterbreiten (dazu noch einer Handlungsbeschränkten Übergangsregierung!) zeugt von niedrigstem politischen Niveau und fragwürdiger Kompetenz. Es ist realitätsfern (man kann ja z.B. den für Merkel Unantastbaren SYRIZA wählen und konsequent sein, wenn man für den Euro votiert) und zeugt von absolutem Unverständnis der Verhältnisse. Sie sollte sich wenigstens einen Berater zulegen, der schon mal im Ausland war und dazu auch ein Abitur hat. Kein Wunder, wenn Berlin Europa nur Chaos beschert. Kein Wunder, dass nur primitive "Bevölkerungsverelendung" für die Problematik als Lösung angesehen wird. Wirklich: niedrigste neoliberale Ebene.
... auf Anfrage, jetzt gerade, der griechischen Zeitung "Vima", ob es sich statt einer Intervention lediglich um "Gedanken (!)" Merkels zu einem Referendum beim Telefonat mit Papoulias handelte wollten sich Regierungssprecher Berlins nicht äussern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wika 18.05.2012, 21:01
91. Genial …

… nur so ein Vorschlag kann definitiv nie von Merkel gekommen sein, sie ist eine Verfechterin der indirekten Demokratie und deshalb würde sie auch Griechenland nie mehr Demokratie empfehlen als sie im eigenen Lande zulässt. Und bei direkter Demokratie unter Beteiligung des Volkes hört bei ihr der Spass definitiv auf. Das Thema war aber letztes Jahr doch auch schon auf der Agenda und musste verworfen werden, weil die Völker Europas generell nicht mündig sind, über ihr eigenes Schicksal abzustimmen:
Verbot von Volksabstimmungen in Europa nach GR-Eklat … nur hat man damals versäumt eben das Verbot gleichzeitig mit in die EU-Statuten aufzunehmen, was sich jetzt womöglich nochmals rächen könnte. Naja, mehr Spott muss man ja für die mangelnde Beteiligung der Bevölkerung (auch in Deutschland) nicht vorrätig halten, oder? Ging bislang doch auch ganz gut ohne Volk, außer fürs bezahlen der Zeche natürlich, da braucht es schon fleißige Hände.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstbachhofer 18.05.2012, 21:04
92.

Zitat von ruhrpöttler
So als ahnungsloser Mensch würde ich sagen: prima, da werden endlich mal Fakten geschaffen. Allerdings kann ich die möglichen Folgen schlecht abschätzen, insofern bin ich gespannt auf die Meinung Wissender...
da bist nicht alleine. die angeblich wissenden wissen auch nix. drum gibt es ja die panik. es sei denn, es gibt einen, der alle fäden in der hand hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlummi1 18.05.2012, 21:04
93. ja

Zitat von Spiegelkritikus
Wenn Merkel als mächtigste Frau in Europa der griechischen Interimsregierung in der jetztigen Situation etwas "vorschlägt", dann ist das nichts anderes als eine Anweisung, die befolgt werden muss. Aber Merkel schiesst sich damit wieder mal ein heftiges Eigentor, weil sie erstens den Unmut der Griechen weiter steigert und zweitens die anderen europäischen Bürger, insbesondere auch die deutschen, unfreiwillig mit dem eklatanten Demokratiedefizit dieses Euro-Raums konfrontiert. Ist es in Ordnung, Plebiszite nur dann zuzulassen, wenn es für die eigenen politischen Interessen opportun erscheint? Ist es legitim, Wahlen wiederholen zu lassen, bis das erwünschte Ergebnis erreicht ist? Nein und nochmals nein, mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun, das hat schon diktatorische Züge!
Dem kann nichts zugefügt werden. Leider ist es so, genau so und nicht anders. Ob das wahlvolk, na ja bisher wählen sie ja noch so wie erwünscht( letzte wahl, wobei es egal ist , die buchstaben spdcdugrüne), das alles bis irgendwann weiter hinnehmen wird?
Hat nicht Erich 1989 gesagt die mauer steht noch 100 jahre?
Also man kann noch hoffen.
Wir BRD bürger haben es auch nicht nötig zu hoffen. Wir erklären die ehmalige regierung für illegal und haften nicht für die verträge die diese regierung in unserem namen geschlossen hat. So ähnlich wie die griechen. Da soll noch mal jemand sagen aus griechenland kommt keine demokratie mehr . :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 18.05.2012, 21:05
94. In der Haut möchte ich nicht ....

Zitat von sysop
Verwirrung um den angeblichen deutschen Vorschlag zu einem Euro-Referendum in Griechenland: Die Bundesregierung dementiert entschieden, Athen einen solchen Rat gegeben zu haben. Zuvor hatte das Büro des Interims-Ministerpräsidenten erklärt, Kanzlerin Merkel habe diese Idee eingebracht.
Îρωθυπουργός της Ελλάδας | Επικοινωνία του Îρωθυπουργού Îαναγιώτη ÎικραμμÎνου με τους Îολιτικούς Αρχηγούς

Falls wer Griechisch kann. Ich denke lauwarme Dementis bringen nicht viel. Stimmt aber auch, der Inhalt solcher Telefonate bleibt besser vertraulich. Nun gibt es allerdings eine Art Daily Telegraph Affäre - noch beherrschbar oder nicht? Behalte man im Hinterkopf - auch die Stimmung in der Union ist gereizt und ein Zerwürfnis mit den USA kann nicht zur Debatte stehen. Die USA haben Zeit und Mühe auf den Aufbau einer stabilen Natosüdflanke verwendet. Wenn Dr. Merkel das ad absurdum führt, dann hat sie ein Problem, vorsichtig gesagt. Und das wird man ihr bei den G8 auch ganz schonend und freundschaftlich beibringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 18.05.2012, 21:09
95. Das diplomatische Niveau sinkt - und zwar in Athen

Zitat von diathermie
... auf Anfrage, jetzt gerade, der griechischen Zeitung "Vima", ob es sich statt einer Intervention lediglich um "Gedanken (!)" Merkels zu einem Referendum beim Telefonat mit Papoulias handelte wollten sich Regierungssprecher Berlins nicht äussern...
Wieso sinkt "das Niveau Berlins"? Äußerungen in politischen Hintergrundgespräche als angeblich offizielle Verlautbarungen zu veröffentlichen, ist eine diplomatische Ungeheuerlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AuchNurEinNick 18.05.2012, 21:11
96. aaa

Zitat von sysop
Verwirrung um den angeblichen deutschen Vorschlag zu einem Euro-Referendum in Griechenland: Die Bundesregierung dementiert entschieden, Athen einen solchen Rat gegeben zu haben. Zuvor hatte das Büro des Interims-Ministerpräsidenten erklärt, Kanzlerin Merkel habe diese Idee eingebracht. ...
Auf gut deutsch ... Sie hat den Vorschlag gemacht aber nicht damit gerechnet, dass es öffentlich wird. Jetzt ist es öffentlich geworden und die Spin-Doktoren und Wahlkämpfer haben erkannt, dass das nicht so gut ankommt also wird dementiert. Cool. Die ist nur noch am sinnlos rudern. Planlos ins Chaos. Glückwunsch. Vielleicht sollten wir die Regierung gleich nach Frankfurt verlegen. In Berlin wird ja sowieso nur noch Theater gespielt und ehrlicher wäre es auch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlummi1 18.05.2012, 21:12
97. hier n finanzblog, leider in englisch

Zitat von Phosphorus
So viele Mitforisten wissen, dass damals, beim ersten Anlauf auf ein Referendum, der Herr Papandreou gezwungen wurde, dieses abzusagen. Und zwar von Frau Merkel. Ich habe die Krise eigentlich durchgehend aufmerksam verfolgt, aber dieser Vorgang ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Hat da jemand ein oder zwei nicht ganz unseriöse Quellen für mich? Ich war damals sehr enttäuscht, dass das Referendum abgesagt wurde!
Referendum Day To Decide Greek's Future Is 12/4 | ZeroHedge

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansjoki 18.05.2012, 21:18
98. obwohl...

die jetzige, katastrophale Lage der von den Denkfähigen vorhersehbar - und auch wiederholt deutlich ausgeprochen wurde - ist der nun deutliche "Wink mit dem Zaunpfahl" (simple Erpressung) griechischer Parteien kaum mehr tolerabel.
Aber ja - griechische Kultur (der neuen Art) ist für Europa eine "Bereicherung" !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AuchNurEinNick 18.05.2012, 21:20
99. aaa

Zitat von Phosphorus
So viele Mitforisten wissen, dass damals, beim ersten Anlauf auf ein Referendum, der Herr Papandreou gezwungen wurde, dieses abzusagen. Und zwar von Frau Merkel. Ich habe die Krise eigentlich durchgehend aufmerksam verfolgt, aber dieser Vorgang ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Hat da jemand ein oder zwei nicht ganz unseriöse Quellen für mich? ...
Das ist ziemlich einfach zu finden. Z.B. ...

Zitat von Reuters
Greece's prime minister faces a grilling from the leaders of Germany and France on Wednesday after fighting to win the backing of his cabinet to hold a referendum on a 130-billion-euro ($178-billion) bailout package. ...
Sarkozy, Merkel to grill Greek PM on referendum

... oder auch ...

Zitat von Daily Mail
... Extraordinary details then emerged of how German Chancellor Angela Merkel threatened the Greeks not only with an end to bailout cash and ejection from the single currency, but also expulsion from the EU for at least ten years. ...
Merkel threat to Greece: We'll kick you out of EU if you hold referendum

Weiteres finden Sie via Google ich hab einfach nach "papandreou" "referendum" "merkel" gesucht. Da werden Sie auch noch mehr finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 16