Forum: Politik
Schuldenkrise: Rösler warnt vor zu großer Rolle der EZB

Wirtschaftsminister Rösler hält nichts von Forderungen, die Europäische Zentralbank zum wichtigsten Instrument im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise zu machen. Der Wirtschafts-Nobelpreisträger Krugman dagegen erteilt einen ganz anderen Ratschlag als der FDP-Politiker.

Seite 1 von 4
Schweijk 11.11.2011, 13:36
1. Gerade

der muss warnen, wer soll Ihnen das abnehmen Herr Rösler?
Haben sie eigentlich irgendwelche Fachkompetenz ausser dem Volk nach dem Maul zu reden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltbetrachter 11.11.2011, 13:46
2. keine Haftung für ungenehmigte Aufkäufe

Man kann es nur gebetsmühlenartig wiederholen. Der deutsche Bundestag hat der EZB verboten Staatsanleihen aufzukaufen. Der Ankauf über den "Umweg des Sekundärmarktes" ist meiner Ansicht nach ebenso nicht legitimiert. Wenn man etwas verbietet, dann gilt das - ohne Umwege, ohne wenn und aber. Tricksereien sind dann unangebracht.
--
Schleunigst muß eine Regelung her, das Deutschland für diese nicht genehmigten Aufkäufe keinerlei Haftung übernimmt. Es kann ja nicht sein, das man etwas verbietet, aber trotzdem dafür den Kopf hinhält.
Die Verantwortlichen gehören zur Rechenschaft gezogen. Hierzulande wird auf jeden Falschparker Jagd gemacht und die in der EZB in Frankfurt machen was sie wollen, in einem anscheinend rechtsfreien Raum - mitten in Deutschland.

Wenn die EZB zu einem Selbstbedienungsladen verkommt, dann kann man diese auch gleich ganz auflösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bansin 11.11.2011, 13:53
3. Rösler sollte Schäffler fragen

Zitat von Schweijk
der muss warnen, wer soll Ihnen das abnehmen Herr Rösler? Haben sie eigentlich irgendwelche Fachkompetenz ausser dem Volk nach dem Maul zu reden?
Die Fachkompetenz sollte er sich von seinem Parteifreund Schäffler holen. Ansonsten sollte die FDP dafür sorgen, daß in Europa Rechtssicherheit herrscht. Ob Rösler sich schon mal mit der EU Verfassung, dem Reformvertrag von Lisabon beschäftigt hat?
http://rundertischdgf.wordpress.com/...s-rauberbande/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hubert Rudnick 11.11.2011, 14:02
4. Ezb

Zitat von sysop
Wirtschaftsminister Rösler hält nichts von Forderungen, die Europäische Zentralbank zum wichtigsten Instrument im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise zu machen. Der Wirtschafts-Nobelpreisträger Krugman dagegen erteilt einen ganz anderen Ratschlag als der FDP-Politiker.
Der neue EZB Chef, der Italiener Draghi wird es schon im Sinne von Italien richten und somit den €uro völlig kaputt machen.
Viele hatten vorher ausreichend vor einem Italiener als EZB-Chef gewarnt, aber es wurde wieder mal alles abgetan und nun sehen wir es, dass der Neue die Druckmaschinen anwerfen lässt und Spielzeuggeld auf den Markt bringt.
Wie schnell will er nun den €uro zu einer italienischen Lira verkommen lassen?
Ich glaube, dass unsere Politiker alle den Verstand verloren haben, sie spielen mit dem Feuer, ihnen interessiert Europa einfach nicht mehr.
HR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daslästermaul 11.11.2011, 14:05
5. dämmliches Gequatsche !

Zitat von sysop
Wirtschaftsminister Rösler hält nichts von Forderungen, die Europäische Zentralbank zum wichtigsten Instrument im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise zu machen. Der Wirtschafts-Nobelpreisträger Krugman dagegen erteilt einen ganz anderen Ratschlag als der FDP-Politiker.
eigentlich nur noch mit tiefem Ensetzem nimmt man zur Kenntnis,mit wieviel gebündeltem Halbwissen sich unser
derzeit amtierender Bundeswirtschaftsminister zielsicher
um Kopf und Kragen redet.
Entspricht das seinem Verständnis von einer nach wie vor ausstehenden und von ihm bereits im Mai d.J. in Rostock avisierten "Lieferung" liberaler Inhalte ?!.

Es wird endlich höchst Zeit, dass "Mutti" ihn in sein Laufställchen umsetzt und ihm für die Zukunft einen sabelsicheren Schnuller verpasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kupidon 11.11.2011, 14:10
6. Der Junge bleibt irgendwie

nicht im Gedächtnis haften. Viel geredet hat er ja in letzter Zeit, nur gesagt hat er nichts.
Wenn nimmt den die FDP noch ernst mit ihren 2% , auch wenn sie noch in der Regierungskoalition sind. Nicht mal die FDP Selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sichersurfen 11.11.2011, 14:17
7. kühn

Zitat von weltbetrachter
Man kann es nur gebetsmühlenartig wiederholen. Der deutsche Bundestag hat der EZB verboten Staatsanleihen aufzukaufen. Der Ankauf über den "Umweg des Sekundärmarktes" ist meiner Ansicht nach ebenso nicht legitimiert. Wenn man etwas verbietet, dann gilt das - ohne Umwege, ohne wenn und aber. Tricksereien sind dann unangebracht.
Der direkte Ankauf von Staatsanleihen ist der EZB ausdrücklich nicht gestattet. Daraus abzuleiten, daß damit auch der Ankauf auf dem Sekundärmarkt ausgeschlossen ist, ist schon etwas kühn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 11.11.2011, 14:19
8. Schluss mit dem Gebarme!

Die EZB muss genauso stark werden wie die FED oder die Schweizer Nationalbank. Führt das System der "doppelten Mehrheiten" ein (Mehrheit der Länder, aber auch der Wirtschaftskraft), dann kann die EZB ihre wahre Stärke zeigen. Die einzige Schwäche des Euro ist das Gezerre, das jedesmal ausbricht, wenn's ein Problem gibt.
Der "harte" Euro ist ein Fetisch von Leuten, die ihr Geld unter der Matratze versteckt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausmeister hempel 11.11.2011, 14:19
9. Es lebe das Piratentum!

Zitat von
"In Extremlagen bricht man eben die Regeln."
Es lebe die Beliebigkeit!

Werde ich in Zukunft auch so machen, bin ziemlich Pleite, das Finanzamt bekommt von mir nix..... bin in einer Extremlage..... *zynismus off*

In Europa hilft nur noch eine neue Revolution.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4