Forum: Politik
Schuldenkrise: Schweizer Minister pöbelt gegen Europa
REUTERS

Europa hat es nicht leicht zur Zeit, doch selten ist die Kritik so heftig. Der Schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer sieht die EU in miserablem Zustand: Nur Verrückte wollten noch in die Gemeinschaft. Doch immerhin kennt Maurer ein Zukunftsmodell für den Kontinent: sein eigenes Land.

Seite 1 von 31
cassandros 21.06.2012, 13:28
1. Kontonummer? Welche Kontonummer ?

Zitat von sysop
Doch immerhin kennt Maurer ein Zukunftsmodell für den Kontinent: sein eigenes Land.
Und woher sollen die EU-Staaten die Unmengen an Schwarzgeld nehmen, um sich zu sanieren und schweizer Zustände einzuführen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gestandeneFrau 21.06.2012, 13:29
2.

Zitat von sysop
Europa hat es nicht leicht zur Zeit, doch selten ist die Kritik so heftig. Der Schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer sieht die EU in miserablem Zustand: Nur Verrückte wollten noch in die Gemeinschaft. Doch immerhin kennt Maurer ein Zukunftsmodell für den Kontinent: sein eigenes Land.
So ganz unrecht hat er ja wohl nicht.

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gbk666 21.06.2012, 13:30
3.

So traurig es auch ist..aber..recht hat er!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chris_7599 21.06.2012, 13:30
4. Vorwurf

... und da wird uns von den Eidgenossen immer Arroganz und Eitelkeit vorgeworfen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sfb 21.06.2012, 13:31
5.

Zitat von sysop
Europa hat es nicht leicht zur Zeit, doch selten ist die Kritik so heftig. Der Schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer sieht die EU in miserablem Zustand: Nur Verrückte wollten noch in die Gemeinschaft. Doch immerhin kennt Maurer ein Zukunftsmodell für den Kontinent: sein eigenes Land.
Und in beidem hat er vollkommen recht.
Ich trete ja schon lange für eine Direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild ein.

"Wir wollen diese Flagge nicht, wir wollen die Hymne nicht, wir wollen diese politische Klasse nicht, wir wollen den ganzen Kram auf dem Müllhaufen der Geschichte haben.
Wenn Sie den Menschen ihre Identität und ihre Demokratie rauben, bleiben ihnen am Ende nur noch Nationalismus und Gewalt.
Ich kann nur hoffen und beten, dass die Märkte das Euro-Projekt beseitigen, bevor es wirklich so weit kommt."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crocodil 21.06.2012, 13:32
6. Er

hat doch so recht, die EU ist ein totgeborenes Kind. Wenn die Deutschen nicht so abhängig von den USA wären, sollten sie, wie die Schweiz auch ,neutral bleiben. Zurück zur DM und die Mauer wieder aufbauen - aber dann 1 m höher - Unsere Kanzlerin fühlte sich ja dort pudelwohl!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neusser 21.06.2012, 13:32
7.

Wo wir schon bei Polemik sind: Wenn sich die EU die Schweiz als Vorbild nimmt und ganz Europa eine Steueroase wird, ist's vorbei mit der "besten Volkswirtschaft der Welt".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPaulPius 21.06.2012, 13:34
8. Nicht möglich

Zitat von sysop
Europa hat es nicht leicht zur Zeit, doch selten ist die Kritik so heftig. Der Schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer sieht die EU in miserablem Zustand: Nur Verrückte wollten noch in die Gemeinschaft. Doch immerhin kennt Maurer ein Zukunftsmodell für den Kontinent: sein eigenes Land.
So so. Zukunftsmodell. Beste Volkswirtschaft der Welt. Sollen jetzt alle EU-Länder diesem Erfolgsmodell folgen? Was geschieht denn dann mit der Schweiz selbst?

Der Erfolg der Schweiz beruht doch auf dem Geld von Tyrannen, Despoten, Verbrechern und Steuerhinterzieher. Wenn sich die EU-Staaten in einen Wettbewerb um eben diese Klientel begeben, wird die Schweiz am Ende untergehen. Will er das wirklich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danielbasel 21.06.2012, 13:35
9. Tja, wenn ich ...

... die News im Spiegel lese, kann ich eigentlich zu keinem anderen Fazit kommen als Maurer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 31