Forum: Politik
Schuldenkrise: Von der Leyen fordert die Vereinigten Staaten von Europa

Ursula von der Leyen positioniert sich als Europa-Vordenkerin. Im Gespräch mit dem SPIEGEL*fordert die Arbeitsministerin einen Ausbau der EU - ihre These: Nur wenn der Staatenbund in wichtigen wirtschaftspolitischen Fragen stärker kooperiert, kann er im globalen Wettbewerb bestehen.

Seite 4 von 37
Wilder Eber 27.08.2011, 18:46
30. ...

Zitat von sysop
Ursula von der Leyen positioniert sich als Europa-Vordenkerin. Im Gespräch mit dem SPIEGEL*fordert die Arbeitsministerin einen Ausbau der EU - ihre These: Nur wenn der Staatenbund in wichtigen wirtschaftspolitischen Fragen stärker kooperiert, kann er im globalen Wettbewerb bestehen.
Das der Effektivwert des Interviews mit von der Leyen zum Thema EU derart minimal ausfallen würde, war zu erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unmoeglich 27.08.2011, 18:50
31. Poltik: der aktuellen Stimmung nach dem Maul reden

Wieder ein "produktiver" Beitrag zu einem nicht durchdachtem Thema. Wann wird wieder Politik gemacht und nicht der Demoskopie nach dem Maul geredet? Gestern noch Goldsicherheiten heute schon ein vereintes Europa. Wissen die überhaupt noch was die reden? Wünsche mir einen Politiker mit einem Standpunkt und einer Richtung - nicht heute Atomkraft - morgen Atomkraft abschaffen. Das war die Entscheidung einer Physikerin - das einzige Gebiet das die Dame studiert hat und auf dem sie Sachverstand haben sollte. Wundert man sich da, dass der Rest dieser Schauspielgruppe anders reagiert als hastig auf tägliche Meinungserhebung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 27.08.2011, 18:50
32. In Deutschland..

Zitat von kimba2010
Die VSE werden nicht kommen, jedenfalls nicht in diesem Jahrhundert. Selbst wenn die Deutschen so dumm wären, dem zuzustimmen, Franzosen oder Spanier werden das nie tun.
.. steht dem Art. 146 GG entgegen, eine neue Staatsform wie es der Übergang vom Staatenbund zum Bundesstaat zweifellos ist, erfordert eine Volksabstimmung. Und schon versenkt, Frau von der Lügen, genannt Bahlsen-Keks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krackel 27.08.2011, 18:53
33. ...

Zitat von Europa!
Frau von der Leyen zeigt eine Richtung, die mir gefällt. Jetzt kommt es darauf an, wer in der CDU/CSU sie unterstützt.
Vielleicht erklären Sie uns bei Gelegenheit noch, was Ihnen an mehr Steuern für die Mittelschicht, weniger Demokratie und die Demontage souveräner Staaten (was Deutschland ohnehin nicht ist..) so gefällt...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iron mace 27.08.2011, 18:55
34. Prima Sache

Frau von der Leyen bezieht die Namensgebung ja auf die USA.

Diese wurden von Menschen gegründet die die Schnauze voll hatten von hohen Steuern und unsinnigen Abgaben
um damit Politische Systeme in fernen Ländern zu finanzieren.

Von daher ein klares Ja zu den VSE, aber nur ohne Bail out, ohne Steuergelder für Brüssel, ohne Finanzausgleiche.

Versenken wir die Sozialsysteme, reduzieren Steuern, das wäre der richtige Weg.

Was kommen wird ist die Europäischen Entsprechung der UDSSR, die EUDSSR.
Ein Sozialistischer Staat mit einer Wirtschaftsregierung in Brüssel,
die 5 Jahrespläne ausgibt und in den Faulheit eine Tugend ist die mit Geld belohnt wird das man nicht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tlogor 27.08.2011, 18:55
35. alternativlos

Ich sehe in den Äusserungen ein Signal dafür, dass VDL, auch Zensursula genannt, eine Stellung als Kanzlerin anstrebt. Ganz davon abgesehen, dass eine erforderliche Volksabstimmung vom Volk wohl keine Mehrheit bekommen würde, finde ich, sollte sich VDL durchsetzen, ist dies unter gewissen Umständen eher ein gutes Signal für Deutschland
Denn VDL würde den sicheren Ruin der CDU bedeuten, VDL, der Westerwelle der FDP. Wenig Intelligent, vorlaut, rechthaberisch, egozentrisch. Diese Eigenschaften sind die Gemeinsamkeiten zwischen Westerwelle und CDU.
Sollte sich allerdings keine national ausgerichtete Partei finden, die die patriotisch eingestellten Menschen aus der CDU auffangen könnte und sie politische mit einem Wähleranteil von über 33% ersetzen, dann gute Nacht Deutschland.
Dann wird Steinbrück mit Hilfe der CDU die vereinigten Staaten von Europa und die grenzenlose Transferunion durchboxen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OnkelHotte 27.08.2011, 18:58
36. Der Wahnsinn in Vollendung

Die Europäischen Nationen haben allesamt eine unterschiedliche geschichtliche und kulturelle Herkunft.
Schon eine gemeinsame Währung scheitert daran. Und nun will Frau v.d.L. den Wahnsinn noch steigern.

Es ist beruhigend, dass sich in vielen europäischen Nationen inzwischen Widerstand in Form von -natürlich sofort als rechtpopulistisch verfehmte- Parteien bildet.

Wenn Europa nicht wieder zu seinen bewährten Wurzeln zurückfindet, nämlich Kooperation unter souveränen und von den Völkern gewählte Regierungen, dann sind Frieden und Freiheit in Europa wieder gefährdet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daskannsosein 27.08.2011, 18:59
37. Die Thesen der vdL

Zitat von ...und gut ist`s
Wenn solche Aussagen schon ausreichen, v.d.L als Vordenkerin zu bezeichnen, dann gute Nacht Europa.
Die Schwarz Gelbe Koalition besteht doch nur aus Vordenkern
und Lieferanten. Ex Superminister Brüderle hat sich auch mal wieder gemeldet.
Aber es fehlen noch wichtige Beiträge von Kristina Schröder
oder von unserem Gesundheitsminister - wie hieß der doch gleich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NOtU 27.08.2011, 18:59
38. seh ich anders

Zitat von kimba2010
Frau von der Laien hat nur ein Problem : die Menschen in Europa wollen keine EUdSSR oder die VSE, sondern in ihren Nationalstaaten leben. Sie wollen die Kontrolle über die Gesetze behalten die sie betraffen, z.b. über das Haushaltsrecht. Sie wollen nicht von einer ominösen, undemokratichen "EU Kommission" regiert werden. Die VSE werden nicht kommen, jedenfalls nicht in diesem Jahrhundert. Selbst wenn die Deutschen so dumm wären, dem zuzustimmen, Franzosen oder Spanier werden das nie tun.
Mal abgesehen davon das ich gänzlich anderer Meinung bin was die Notwendigkeit der VSE betrifft werden grade Länder wie Spanien zustimmen... Die sind nämlich am krieseln und wären die größten Nutznießer.

Ein Zusammenschluss wäre immer der humanere und auch sinnvollere Weg! Demokratie kann man nur mit vielen Menschen erreichen, und je mehr Menschen vereint an einem Strang ziehen desto demokratischer und zugleich Mächtiger werden sie.
Ausserdem hat vdL schon ganz recht wenn sie sagt das man sonst den USA, China oder Russland nichts entgegensetzen könnte... wie auch... Es sind halt x mal so viele Menschen die da gemeinsam Leistung erbringen und sich nicht gegenseitig (wie in der jetzigen EU) im Weg rumstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jugendmauer 27.08.2011, 19:01
39. Wenn dann sollte das Volk entscheiden.

Die Gute Frau Von der Leyen hat keine Ahnung von Demokratie! Wenn die Völker Europas das wöllten, so sollten sie dies selbst Entscheiden dürfen und nicht von einer wirren Politikerin diktiert bekommen, die die Notwendigkeit darin sieht eine zweite USA in die Welt zurufen, einen Einheitskulturbrei zuschaffen, die Demokratie zu senken und unsere Sprache endgültig zu begraben. Nur weil man das System vergrößert und vereinheitlicht, löst das noch keine Probleme. Man sehe sich Russland an,die USA, wo nur es zwar eine relative reiche Oberschicht gibt, aber dafür auch Massen an Ungebildten, armen System verlieren. Man betrachte wie diese beiden Staaten, die Welt an den Rand der Zerstörrung gebracht haben, weil sie die Welt mit ihrem System regieren wollten. WIr sehen auch noch Heute, dass die USA,Russland und neuerdings auch China dies tut. Wir sollten nicht eine Sinnloser vierter Großstaat werden, der die Welt so zurecht biegt, wie sie ihm gefällt. Wir sollten lieber dafür sorgen, dass wir es schaffen Energie Autark zu werden, die Demokratie und Freiheit in Europa zu stärken und somit dafür zu sorgen, dass die Menschen ein Glücklicheres Leben führen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 37